Abo
  • IT-Karriere:

Xbox Live: Microsoft gibt eine Million Gamertags frei

Spacemarine oder Spaghetti123: Wer sich von seinem Gamertag auf Xbox Live nicht richtig repräsentiert fühlt, kann einen neuen Anlauf nehmen. Microsoft gibt eine Million alte Namen frei, aber nur für Altkunden mit lange laufendem Abo.

Artikel veröffentlicht am ,
Avatar auf Xbox Live
Avatar auf Xbox Live (Bild: Peter Steinlechner / Golem.de)

Am 18. Mai 2016 können Spieler in aller Welt versuchen, einen neuen Gamertag auf Xbox Live zu bekommen - also den Namen, unter dem das Nutzerkonto öffentlich sichtbar ist. Knapp eine Million inaktive Gamertags aus den Zeiten der ersten Xbox werden dann neu vergeben. Interessierte müssen in einer Suchmaske auf der Xbox One, in der App auf Windows 10 oder auf Xbox.com manuell nach dem Wunschnamen suchen. Es gibt also keine Liste mit freien Namen. Die Suche wird demnach durchaus eine kleine Herausforderung, wie Microsoft selbst schreibt.

Laut Firmenblog werden die Namen nicht alle auf einmal, sondern über den Tag nach und nach freigegeben. Das soll Spielern in Ländern mit unterschiedlichen Zeitzonen ungefähr die gleichen Chancen geben. Um den Gamertag zu ändern, ist eine seit mindestens einem Jahr bestehende Gold-Mitgliedschaft auf Xbox Live nötig.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 229,99€
  2. 44,53€ (Exklusiv!) @ ubi.com
  3. 25,00€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. MSI MPG Z390 Gaming Edge AC für 149,90€, MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC für 180,90€)

quineloe 18. Mai 2016

Das einzige was ich mir vorstellen kann ist dass jemand der sich mit 15 dort als...

nolonar 17. Mai 2016

Und dann kommt raus, dass sich ein Fehler eingeschlichen hat und in Wirklichkeit heisst...

bark 17. Mai 2016

Text nicht gelesen?


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Note 10 und 10 Plus - Hands on

Samsung hat seine neuen Note-Modelle gezeigt und wir haben sie ausprobiert.

Samsung Galaxy Note 10 und 10 Plus - Hands on Video aufrufen
Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

    •  /