• IT-Karriere:
  • Services:

Xbox Live: Anmeldung für Echtgeld-Beta eröffnet

Das Herbst-Update für Xbox Live wirft einen Schatten voraus: Ab sofort können sich Spieler aus aller Welt für die Beta anmelden und Neuerungen wie das Bezahlen mit Euro statt MS-Punkten ausprobieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Xbox Live
Xbox Live (Bild: Microsoft)

Direkt über das Menü der Xbox 360 können sich Spieler ab sofort für den öffentlichen Test der nächsten Version von Xbox Live anmelden. Das Update soll laut Hersteller zahlreiche Fehlerkorrekturen bieten, vor allem aber eine Umstellung des Bezahlsystems von MS-Punkten in die Landeswährung - eine Änderung, die viele Mitglieder des Dienstes schon länger fordern. Wer an der Beta teilnehmen möchte, muss eine Verschwiegenheitserklärung akzeptieren und darf öffentlich nicht über seine Erlebnisse mit der Software berichten.

Laut Microsoft-Mitarbeiter Larry Hryb, in der Szene besser bekannt als Major Nelson, ist der Zugang zur der Beta begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben. Wie viele Spieler teilnehmen können, ist nicht bekannt. Ebenfalls ist noch nicht klar, wann das Update in seiner finalen Version verfügbar sein wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  4. 599€

marvster 06. Jul 2013

Naja die Pseudowährung war auch sehr gut für den Retail-/Reseller-Markt, da diese durch...


Folgen Sie uns
       


E-Book-Reader Pocketbook Color im Test

Das Pocketbook Color ist der erste E-Book-Reader mit einem Farbbildschirm. Wir haben uns das Gerät angeschaut.

E-Book-Reader Pocketbook Color im Test Video aufrufen
Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
Pinephone im Test
Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
Ein Test von Sebastian Grüner

  1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
  2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
  3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

    •  /