Abo
  • Services:
Anzeige
Sea of Thieves ist Teil des Xbox Game Pass - und von Play Anywhere.
Sea of Thieves ist Teil des Xbox Game Pass - und von Play Anywhere. (Bild: Microsoft)

Xbox Game Pass: Monatsabo gilt auch für bestimmte Windows-10-Spiele

Sea of Thieves ist Teil des Xbox Game Pass - und von Play Anywhere.
Sea of Thieves ist Teil des Xbox Game Pass - und von Play Anywhere. (Bild: Microsoft)

Mal so nebenbei mit einem Tweet hat Aaron Greenbeg - Head of Xbox Games Marketing bei Microsoft - eine grundlegende Neuerung beim Xbox Game Pass bekanntgegeben: Das Angebot gewährt nun im Monatsabo für zehn Euro auch Zugriff auf eine Reihe von PC-Spielen.

Der bislang für Xbox-Spiele gedachte Xbox Game Pass bietet ab sofort auch Spielern mit einem Windows-10-Rechner die Möglichkeit, bestimmte PC-Games im Abo für zehn Euro im Monat zu nutzen. Das hat Aaron Greenbeg, der bei Microsoft die Vermarktung der Spiele verantwortet, eher so nebenbei auf Twitter auf die Frage eines Spielers bekanntgegeben. Microsoft Deutschland hat die Aussage auf Rückfrage von Golem.de bestätigt. Im offiziellen FAQ zum Xbox Game Pass steht das noch anders: "Xbox Game Pass kann nur auf Xbox One Konsolen verwendet werden", ist dort zu lesen.

Anzeige

Das neue Angebot gelte für alle Spiele, die Teil des Play-Anywhere-Programms von Microsoft sind. Das sollten eigentlich alle, oder zumindest die meisten der Titel sein, die Microsoft für die Xbox One veröffentlicht, plus Spiele von Drittherstellern. Damit ein PC-Spiel im Abo erhältlich ist, muss es also im Angebot von Xbox Game Pass sein, und gleichzeitig von Play Anywhere unterstützt werden.

Derzeit gibt es nur wenige Titel, die diese Bedingung erfüllen: NBA Playgrounds etwa und das neue Zoo Tycoon. Diese Casualtitel sorgen bei leidenschaftlichen Hardcorespielern sicher nicht für Begeisterung. Das Angebot dürfte aber rasch spannender werden: Am 20. März 2018 soll das Piraten-MMORPG Sea of Thieves für beide Plattformen erscheinen. Auf PC müssten Spieler dann sogar ein paar Euro sparen können, weil dort kein Geld für den Multiplayermodus (Xbox Live Gold, monatlich sechs Euro) nötig ist - und Sea of Thieves hat nur einen Multiplayermodus.

Für später im Jahr sind derzeit sowohl für Xbox Game Pass wie für Play Anywhere interessante Titel wie State of Decay 2, Crackdown 3 und das zweite Ori-Abenteuer angekündigt. Außerdem versprach Microsoft gerade erst, dass alle hauseigenen Großproduktionen - inklusive der bislang nicht angekündigten Fortsetzungen zu Halo, Forza und Gears of War - am Erscheinungstag auch über den Game Pass verfügbar sind.

Ob die Titel dann aber auch wirklich als Play Anywhere erscheinen, ist nicht ganz klar. Bei Forza etwa ist es wohl eher wahrscheinlich, bei Halo sind wir auf die mögliche Vorstellung auf der E3 2018 im Juni 2018 gespannt; Microsoft machte dazu in der Vergangenheit unterschiedliche Aussagen.

Über den Xbox Game Pass können Mitglieder für zehn Euro im Monat derzeit rund 100 Titel herunterladen und spielen. Bei den Games gibt es immer mal welche, die dem Katalog hinzugefügt werden - dafür werden andere wieder gestrichen. Mitglieder können die Spiele online mit einem Rabatt von 20 Prozent kaufen, um sie dauerhaft in ihrer Bibliothek zu haben. Auf dazugehörige Erweiterungen gibt es zehn Prozent.


eye home zur Startseite
Cohaagen 25. Jan 2018

Das ging doch bei den bisherigen Play-Anywhere-Titeln im GamePass-Angebot auch schon...

Themenstart

Dwalinn 25. Jan 2018

Sowas ist immer ärgerlich, gegen PVP habe ich ja nichts aber Spawn Campen ist eine Pest...

Themenstart

Dwalinn 25. Jan 2018

+1 Sea of Thieves wollte ich auf alle fälle Probieren für 10¤ ein Monat spielen ist...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. htp GmbH, Hannover
  2. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen
  3. Aareal Bank AG, Wiesbaden
  4. implexis GmbH, Braunschweig


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)

Folgen Sie uns
       


  1. Homebrew

    Bastler veröffentlichen alternativen Launcher für Switch

  2. Telekom

    15 Millionen Haushalte sollen 2018 Super Vectoring erhalten

  3. Windows Phone 7.5 und 8.0

    Microsoft schaltet Smartphone-Funktionen ab

  4. Raja Koduri

    Intel zeigt Prototyp von dediziertem Grafikchip

  5. Vizzion

    VW zeigt selbstfahrendes Auto ohne Lenkrad

  6. iOS, MacOS und WatchOS

    Apple verteilt Updates wegen Telugu-Bug

  7. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  8. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  9. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  10. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Wer ist Raja Koduri?

    Unix_Linux | 10:30

  2. Re: Was soll das ganze Brimborium um das Kabel?

    erzgebirgszorro | 10:30

  3. Interessante Fragen bleiben unbeantwortet

    M.P. | 10:29

  4. Re: Ach die haben einen Double Fine gemacht.

    Muhaha | 10:27

  5. Re: Klangvergleich zu echten Lautsprechern?

    Dwalinn | 10:26


  1. 10:23

  2. 10:04

  3. 08:51

  4. 06:37

  5. 06:27

  6. 00:27

  7. 18:27

  8. 18:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel