Abo
  • Services:

Xbox Game Pass: Monatsabo gilt auch für bestimmte Windows-10-Spiele

Mal so nebenbei mit einem Tweet hat Aaron Greenbeg - Head of Xbox Games Marketing bei Microsoft - eine grundlegende Neuerung beim Xbox Game Pass bekanntgegeben: Das Angebot gewährt nun im Monatsabo für zehn Euro auch Zugriff auf eine Reihe von PC-Spielen.

Artikel veröffentlicht am ,
Sea of Thieves ist Teil des Xbox Game Pass - und von Play Anywhere.
Sea of Thieves ist Teil des Xbox Game Pass - und von Play Anywhere. (Bild: Microsoft)

Der bislang für Xbox-Spiele gedachte Xbox Game Pass bietet ab sofort auch Spielern mit einem Windows-10-Rechner die Möglichkeit, bestimmte PC-Games im Abo für zehn Euro im Monat zu nutzen. Das hat Aaron Greenbeg, der bei Microsoft die Vermarktung der Spiele verantwortet, eher so nebenbei auf Twitter auf die Frage eines Spielers bekanntgegeben. Microsoft Deutschland hat die Aussage auf Rückfrage von Golem.de bestätigt. Im offiziellen FAQ zum Xbox Game Pass steht das noch anders: "Xbox Game Pass kann nur auf Xbox One Konsolen verwendet werden", ist dort zu lesen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Das neue Angebot gelte für alle Spiele, die Teil des Play-Anywhere-Programms von Microsoft sind. Das sollten eigentlich alle, oder zumindest die meisten der Titel sein, die Microsoft für die Xbox One veröffentlicht, plus Spiele von Drittherstellern. Damit ein PC-Spiel im Abo erhältlich ist, muss es also im Angebot von Xbox Game Pass sein, und gleichzeitig von Play Anywhere unterstützt werden.

Derzeit gibt es nur wenige Titel, die diese Bedingung erfüllen: NBA Playgrounds etwa und das neue Zoo Tycoon. Diese Casualtitel sorgen bei leidenschaftlichen Hardcorespielern sicher nicht für Begeisterung. Das Angebot dürfte aber rasch spannender werden: Am 20. März 2018 soll das Piraten-MMORPG Sea of Thieves für beide Plattformen erscheinen. Auf PC müssten Spieler dann sogar ein paar Euro sparen können, weil dort kein Geld für den Multiplayermodus (Xbox Live Gold, monatlich sechs Euro) nötig ist - und Sea of Thieves hat nur einen Multiplayermodus.

Für später im Jahr sind derzeit sowohl für Xbox Game Pass wie für Play Anywhere interessante Titel wie State of Decay 2, Crackdown 3 und das zweite Ori-Abenteuer angekündigt. Außerdem versprach Microsoft gerade erst, dass alle hauseigenen Großproduktionen - inklusive der bislang nicht angekündigten Fortsetzungen zu Halo, Forza und Gears of War - am Erscheinungstag auch über den Game Pass verfügbar sind.

Ob die Titel dann aber auch wirklich als Play Anywhere erscheinen, ist nicht ganz klar. Bei Forza etwa ist es wohl eher wahrscheinlich, bei Halo sind wir auf die mögliche Vorstellung auf der E3 2018 im Juni 2018 gespannt; Microsoft machte dazu in der Vergangenheit unterschiedliche Aussagen.

Über den Xbox Game Pass können Mitglieder für zehn Euro im Monat derzeit rund 100 Titel herunterladen und spielen. Bei den Games gibt es immer mal welche, die dem Katalog hinzugefügt werden - dafür werden andere wieder gestrichen. Mitglieder können die Spiele online mit einem Rabatt von 20 Prozent kaufen, um sie dauerhaft in ihrer Bibliothek zu haben. Auf dazugehörige Erweiterungen gibt es zehn Prozent.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Cohaagen 25. Jan 2018

Das ging doch bei den bisherigen Play-Anywhere-Titeln im GamePass-Angebot auch schon...

Dwalinn 25. Jan 2018

Sowas ist immer ärgerlich, gegen PVP habe ich ja nichts aber Spawn Campen ist eine Pest...

Dwalinn 25. Jan 2018

+1 Sea of Thieves wollte ich auf alle fälle Probieren für 10¤ ein Monat spielen ist...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire TV Stick 4K - Test

Im Test konnte uns Amazons Fire TV Stick 4K überzeugen. Vor allem die neu gestaltete Fernbedienung macht die gesamte Nutzung wesentlich komfortabler. Damit ist der Fire TV Stick 4K auch für Nutzer interessant, die noch keinen 4K-Fernseher besitzen. Amazon verkauft den Fire TV Stick 4K für 60 Euro.

Amazons Fire TV Stick 4K - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

    •  /