Abo
  • Services:

Xbox Game Pass: Auch ganz neue Konsolenspiele im Monatsabo für 10 Euro

Microsoft wertet den monatlich rund 10 Euro teuren Game Pass auf: Ab sofort sollen Spieler auch Zugriff auf ganz neue Xbox-Spiele erhalten. Das gilt laut Hersteller auch für neue Produktionen aus großen Reihen wie Halo, Forza und Gears of War.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo des Xbox Game Pass
Logo des Xbox Game Pass (Bild: Microsoft)

Für rund 10 Euro im Monat bietet der Xbox Game Pass bislang Zugriff auf rund 100 Spiele, darunter Blockbuster wie Halo 5 Guardians, Bioshock Infinite und Metal Gear Solid 5. Künftig sollen Abonnenten auch die ganz neuen Kracher aus den Entwicklerstudios von Microsoft am Erscheinungstag in vollem Umfang herunterladen und spielen können.

Stellenmarkt
  1. transact Elektronische Zahlungssysteme GmbH - epay, Martinsried, Föhren
  2. Garz & Fricke GmbH, Hamburg

Der erste Titel, der sofort mit dem Game Pass verfügbar sein wird, ist das für den 20. März 2018 geplante Piraten-MMORPG Sea of Thieves vom britischen Microsoft-Entwicklerstudio Rare. Wer mit seiner Crew auf einem Segelschiff in See stechen möchte, braucht wegen des Multiplayermodus allerdings noch eine kostenpflichtige Gold-Mitgliedschaft bei Xbox Live (rund 6 Euro).

Als weitere Beispiele für sofort spielbare Eigenproduktionen nennt Microsoft kommende Actiontitel wie Crackdown 3 und State of Decay 2. Das Angebot gelte außerdem ausdrücklich für alle hauseigenen Großproduktionen, inklusive der bislang nicht angekündigten Fortsetzungen zu Halo, Forza und Gears of War. Mit entsprechenden Ankündigungen dürfte am ehesten auf der Spielemesse E3 im Juni 2018 zu rechnen sein.

Sechs Monate Game Pass künftig auch im Handel

Ab dem 20. März 2018 soll es die sechsmonatige Mitgliedschaft für knapp 60 Euro auch als Gutscheinkarte im stationären Handel geben. Bislang ist der Zugang nur per Onlinekauf möglich. Ein 14 Tage langes Schnupperabo gibt es kostenlos.

Mitglieder können die Spiele online mit einem Rabatt von 20 Prozent kaufen, um sie dauerhaft in ihrer Bibliothek zu haben. Auf dazugehörige Erweiterungen gibt es 10 Prozent. Die Spiele des Xbox Game Pass stehen nicht als Play Anywhere für Windows-PC zur Verfügung, sondern tatsächlich nur für die Konsole.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 104,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt oder 25€ Rabatt bei...
  2. (u. a. HTC U Ultra für 199€ statt 249,95€ im Vergleich)
  3. 239,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt oder 25€ Rabatt bei...

Herr Unterfahren 24. Jan 2018

Klar, die "klassischen" Spiele sind natürlich ein gutes Argument für den Game Pass. Bis...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Samsung Flip im Test: Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint
Samsung Flip im Test
Brainstorming mit Essstäbchen und nebenbei Powerpoint

Ob mit dem Finger, dem Holzstift oder Essstäbchen: Vor dem Smartboard Samsung Flip sammeln sich in unserem Test schnell viele Mitarbeiter und schreiben darauf. Nebenbei läuft Microsoft Office auf einem drahtlos verbundenen Notebook. Manche Vorteile gehen jedoch auf Kosten der Bedienbarkeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Indien Samsung eröffnet weltgrößte Smartphone-Fabrik
  2. Foundry Samsung aktualisiert Node-Roadmap bis 3 nm
  3. Bug Samsungs Messenger-App verschickt ungewollt Fotos

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

    •  /