Xbox-App: Windows unterstützt Cloud-Gaming und Remote Play

Microsoft verpasst der Xbox-App für Windows ein großes Update: Neben Cloud-Gaming hält die Remote-Play-Funktion Einzug auf dem PC.

Artikel veröffentlicht am , Manuel Bauer
Xbox-Spiele lassen sich jetzt noch leichter auf den PC streamen.
Xbox-Spiele lassen sich jetzt noch leichter auf den PC streamen. (Bild: Alex Pantling via Getty Images)

Das Spielen von Xbox-Games abseits der Konsole wird noch bequemer. Microsoft hat sowohl seinen Cloud-Gaming-Service als auch die Remote-Play-Funktion in die Xbox-App für Windows implementiert. Das Update ist ab sofort im Microsoft Store erhältlich. Dem Launch der neuen App war eine Betaphase im August vorausgegangen.

Stellenmarkt
  1. Graduate* Operational Technology/OT (m/w/d)
    SCHOTT AG, Landshut
  2. IT Service Management Expert (m/w/d)
    Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim, Kiel, Offenbach
Detailsuche

Abonnenten des Xbox Game Pass Ultimate streamen die darin enthaltene Spielebibliothek nun direkt auf ihren Windows-Rechner. Bislang ging das nur über einen Webbrowser. Die einblendbare Game-Bar der Xbox-App sowie eine automatische Anzeige des Controller- und Netzwerkstatus sollen das Spielen am PC gegenüber der Nutzung via Browser deutlich vereinfachen.

Voraussetzung zur Verwendung des Diensts ist neben dem Game-Pass-Ultimate-Abo ein Xbox-Gamepad sowie eine stabile Internetverbindung. Über viel Leistung muss der verwendete PC dank Cloud-Unterstützung nicht verfügen, die Berechnung der Spiele erfolgt ausschließlich auf Microsofts Servern.

Von der Xbox auf den PC via Remote Play

Eine alternative Möglichkeit, Xbox-Spiele auf den PC zu übertragen, bietet die ebenfalls ab sofort via Xbox-App verfügbare Remote-Play-Funktion. Diese erlaubt es, Spiele von einer Xbox-Konsole über das Internet auf einen PC zu streamen - etwa wenn der üblicherweise zum Spielen verwendete Fernseher anderweitig genutzt wird.

Golem Karrierewelt
  1. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    10./11.10.2022, Virtuell
  2. Deep Dive: Data Architecture mit Spark und Cloud Native: virtueller Ein-Tages-Workshop
    09.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Bislang war dieses Feature nur für Smartphones und Tablets verfügbar. Um das Streamingerlebnis für die Nutzung am PC zu optimieren, hat Microsoft eigenen Angaben zufolge die Stabilität des Dienstes verbessert. Spiele sollen bei 1080p-Auflösung nun problemlos mit 60 Bildern pro Sekunde laufen.

Remote Play funktioniert sowohl auf der Xbox One als auch auf Xbox Series X und S. Eine weitere Neuerung: Ab sofort steht das Feature auch für ausgewählte Xbox-360- und original Xbox-Spiele zur Verfügung. Microsoft hat damit eigenen Angaben zufolge auf einen oft geäußerten Wunsch der Community reagiert.

Xbox Wireless Controller Aqua Shift

Xbox wird zunehmend zum Gaming-Service

Mit dem Ausbau der Xbox-App kommt Microsoft seinem ambitionierten Ziel näher, Xbox-Spiele von der stationären Konsole loszulösen und auf möglichst vielen Geräten verfügbar zu machen. Das Unternehmen arbeitet seit geraumer Zeit daran, die Marke Xbox als plattformübergreifenden Gaming-Service zu etablieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
Neben Star Trek leider fast vergessen

Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
Von Peter Osteried

Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
Artikel
  1. Illegales Streaming: House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht
    Illegales Streaming
    House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht

    Das Game-of-Thrones-Prequel hat mehr Zuschauer als die neue Herr-der-Ringe-Serie - zumindest via Bittorrent.

  2. Carsten Spohr: Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke
    Carsten Spohr
    Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke

    Unbekannte haben einen QR-Code auf einem Boardingpass von Lufthansa-Chef Carsten Spohr ausgelesen und auf persönliche Daten zugreifen können.

  3. Softwareentwicklung: Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter
    Softwareentwicklung
    Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter

    Flutter ist ein tolles und einfach zu erlernendes Framework, vor allem für die Entwicklung mobiler Apps. Eine Anleitung für ein erstes kleines Projekt.
    Eine Anleitung von Pascal Friedrich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör und bis -45% auf PC-Audio • Crucial 16-GB-Kit DDR5-4800 69,99€ • Crucial P2 1 TB 67,90€ • MindStar (u. a. Intel Core i5-12600 239€ und Fastro 2-TB-SSD 128€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ • Apple iPhone 12 64 GB 659€ [Werbung]
    •  /