Xbox-App: Windows unterstützt Cloud-Gaming und Remote Play

Microsoft verpasst der Xbox-App für Windows ein großes Update: Neben Cloud-Gaming hält die Remote-Play-Funktion Einzug auf dem PC.

Artikel veröffentlicht am , Manuel Bauer
Xbox-Spiele lassen sich jetzt noch leichter auf den PC streamen.
Xbox-Spiele lassen sich jetzt noch leichter auf den PC streamen. (Bild: Alex Pantling via Getty Images)

Das Spielen von Xbox-Games abseits der Konsole wird noch bequemer. Microsoft hat sowohl seinen Cloud-Gaming-Service als auch die Remote-Play-Funktion in die Xbox-App für Windows implementiert. Das Update ist ab sofort im Microsoft Store erhältlich. Dem Launch der neuen App war eine Betaphase im August vorausgegangen.

Stellenmarkt
  1. IT-Manager / Netzwerkadministrator (m/w/d)
    Dr. Becker Burg-Klinik, Dermbach
  2. IT System Administrator (m/w/d) - Schwerpunkt Linux
    PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aachen, Aschaffenburg, Oldenburg
Detailsuche

Abonnenten des Xbox Game Pass Ultimate streamen die darin enthaltene Spielebibliothek nun direkt auf ihren Windows-Rechner. Bislang ging das nur über einen Webbrowser. Die einblendbare Game-Bar der Xbox-App sowie eine automatische Anzeige des Controller- und Netzwerkstatus sollen das Spielen am PC gegenüber der Nutzung via Browser deutlich vereinfachen.

Voraussetzung zur Verwendung des Diensts ist neben dem Game-Pass-Ultimate-Abo ein Xbox-Gamepad sowie eine stabile Internetverbindung. Über viel Leistung muss der verwendete PC dank Cloud-Unterstützung nicht verfügen, die Berechnung der Spiele erfolgt ausschließlich auf Microsofts Servern.

Von der Xbox auf den PC via Remote Play

Eine alternative Möglichkeit, Xbox-Spiele auf den PC zu übertragen, bietet die ebenfalls ab sofort via Xbox-App verfügbare Remote-Play-Funktion. Diese erlaubt es, Spiele von einer Xbox-Konsole über das Internet auf einen PC zu streamen - etwa wenn der üblicherweise zum Spielen verwendete Fernseher anderweitig genutzt wird.

Golem Akademie
  1. Terraform mit AWS: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Dezember 2021, Virtuell
  2. SAMBA Datei- und Domänendienste einrichten: virtueller Drei-Tage-Workshop
    15.–17. November 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Bislang war dieses Feature nur für Smartphones und Tablets verfügbar. Um das Streamingerlebnis für die Nutzung am PC zu optimieren, hat Microsoft eigenen Angaben zufolge die Stabilität des Dienstes verbessert. Spiele sollen bei 1080p-Auflösung nun problemlos mit 60 Bildern pro Sekunde laufen.

Remote Play funktioniert sowohl auf der Xbox One als auch auf Xbox Series X und S. Eine weitere Neuerung: Ab sofort steht das Feature auch für ausgewählte Xbox-360- und original Xbox-Spiele zur Verfügung. Microsoft hat damit eigenen Angaben zufolge auf einen oft geäußerten Wunsch der Community reagiert.

Xbox Wireless Controller Aqua Shift

Xbox wird zunehmend zum Gaming-Service

Mit dem Ausbau der Xbox-App kommt Microsoft seinem ambitionierten Ziel näher, Xbox-Spiele von der stationären Konsole loszulösen und auf möglichst vielen Geräten verfügbar zu machen. Das Unternehmen arbeitet seit geraumer Zeit daran, die Marke Xbox als plattformübergreifenden Gaming-Service zu etablieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Rockstar Games
Neue GTA Trilogy läuft auch auf älterer PC-Hardware

Die Grafik der überarbeiteten GTA Trilogy sieht im Video viel besser aus als im Original. Trotzdem muss es keine ganz neue Hardware sein.

Rockstar Games: Neue GTA Trilogy läuft auch auf älterer PC-Hardware
Artikel
  1. Staatstrojaner: Journalist der New York Times mit Pegasus gehackt
    Staatstrojaner
    Journalist der New York Times mit Pegasus gehackt

    Nach mehreren Versuchen wurde ein Journalist der New York Times mit dem NSO-Trojaner Pegasus infiziert. Schützen konnte er sich nicht.

  2. Europol: 150 Festnahmen bei Schlag gegen Darknet-Kriminalität
    Europol
    150 Festnahmen bei Schlag gegen Darknet-Kriminalität

    Allein in Deutschland wurden 47 Kunden und Händler der ehemals größten illegalen Handelsplattform im Darknet, Darkmarket, festgenommen.

  3. Satechi: USB-C-Hub integriert eine externe SSD gleich mit
    Satechi
    USB-C-Hub integriert eine externe SSD gleich mit

    Der Hybrid Multiport Adapter kann per USB-C ein Notebook aufladen und weitere Geräte verbinden. Außerdem ist Platz für eine M.2-SSD.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Nintendo Switch OLED 369,99€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 erhältlich ab 2.249€ • EA-Spiele günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /