Abo
  • Services:

Xbox Adaptive Controller: Microsofts barrierefreier Controller kommt nach Deutschland

Interessenten für Microsofts Xbox Adaptive Controller können das Gamepad für körperlich eingeschränkte Spieler für 90 Euro vorbestellen, auf den Markt kommen soll es auch in Deutschland im September 2018. An den Controller lassen sich eine Vielzahl von Peripheriegeräten anschließen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Xbox Adaptive Controller kostet 90 Euro.
Der Xbox Adaptive Controller kostet 90 Euro. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Microsoft hat bekannt gegeben, in welchen Ländern der neue Xbox Adaptive Controller verfügbar sein wird. Das Gamepad für körperlich eingeschränkte Spieler wird ab September 2018 auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich sein. Der Preis beträgt wie angekündigt 90 Euro.

Stellenmarkt
  1. Sellwerk GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße

Der Xbox Adaptive Controller richtet sich mit seinen großen Bedienelementen und den 19 Anschlüssen für verschiedenste Peripheriegeräte an Spieler, die aufgrund von Bewegungseinschränkungen nicht mit einem normal großen Controller spielen können. Es lassen sich spezielle Geräte wie Mund-Joysticks oder Knie- und Kopfcontroller anschließen.

Auf diese Weise lässt sich das Gamepad an verschiedenste Nutzer und individuelle Bewegungseinschränkungen anpassen. Dank der Klinkenanschlüsse sollen sich die meisten speziellen Zusatzcontroller anschließen lassen, die die Nutzer eh schon besitzen dürften.

Golem.de konnte sich den Xbox Adaptive Controller bereits genauer anschauen und ihn im Einsatz sehen. Dank des Umstandes, dass sich die persönlichen Hilfscontroller damit verwenden lassen, können bewegungseingeschränkte Nutzer mit dem Gamepad nach kurzer Eingewöhnung sehr gut spielen. Ein Umlernen auf nicht gewohnte Peripheriegeräte entfällt.

Der Adaptive Controller ist zudem als Plug-and-Play-Gerät ausgelegt. Das heißt, dass Nutzer während des Spiels Peripheriecontroller umstecken kann, was je nach Spielsituation praktisch sein kann. Der Xbox Adaptive Controller kann online im Microsoft Store vorbestellt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. 1.099€
  4. ab 349€

derKlaus 14. Jun 2018 / Themenstart

Das ist korrekt. Der wichtige Punkt ist eben, dass man quasi jede Sonderanfertigung...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Nokia 3 und 5 (2018) - Hands on

HMD Global hat die Nachfolger des Nokia 3 und Nokia 5 vorgestellt. Beide Smartphones haben ein Display im 2:1-Format und laufen mit Android One. Das Nokia 3.1 soll Ende Juni 2018 erscheinen, das Nokia 5.1 soll im Juli 2018 folgen.

Nokia 3 und 5 (2018) - Hands on Video aufrufen
Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

    •  /