Xbox 360: Microsoft veröffentlicht Smartglass für Android

Microsoft hat Smartglass für Android veröffentlicht. Die App verbindet Android-Smartphones und -Tablets mit der Xbox 360, so dass sich Microsofts Spielekonsole mit einem Android-Smartphone oder -Tablet steuern lässt.

Artikel veröffentlicht am ,
Xbox 360: Microsoft veröffentlicht Smartglass für Android
(Bild: Google Play)

Smartglass verbindet die Xbox 360 mit verschiedenen anderen Geräten. So können PCs, Smartphones und Tablets genutzt werden, um Spiele oder Anwendungen auf der Xbox 360 zu steuern oder Nutzern zusätzliche Informationen zu liefern - oder etwa mit einem Fingerwisch beim Verlassen des Wohnzimmers die Videowiedergabe auf einem Tablet fortzusetzen.

Stellenmarkt
  1. SAP-Applikationsmanager (m/w/d) Basis-Administration
    Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
  2. Geodatenmanager / Geodatenmanagerin und Administrator / Administratorin (m/w/d) im Bereich ... (m/w/d)
    Stadt Kempten (Allgäu), Kempten (Allgäu)
Detailsuche

Microsoft hat ausdrücklich angekündigt, auch konkurrierende Systeme wie Android und iOS zu unterstützen. Ab sofort ist eine passende Smartglass-App für Android verfügbar.

  • Smartglass für Android
  • Smartglass für Android
  • Smartglass für Android
  • Smartglass für Android
  • Smartglass für Android
Smartglass für Android

Die Smartglass-App für Android ermöglicht es konkret, mit Wischen und Tippen auf der Xbox 360 zu navigieren und die Tastatur auf dem Telefon für Eingaben auf der Xbox 360 zu verwenden. So kann der Browser auf der Spielekonsole mit dem Android-Smartphone gesteuert werden, einschließlich Multitouch-Gesten. Es ist zudem möglich, Videos und Musik auf der Xbox 360 abzuspielen, anzuhalten und dabei vor- und zurückzuspringen sowie den Xbox-Katalog mit Musik, Videos und Spielen zu durchsuchen.

In einigen Spielen soll es zudem Sonderfunktionen geben, die mit Smartglass genutzt werden können, und auch der eigene Avatar kann über das Smartphone angepasst werden. Darüber hinaus ist es möglich, Nachrichten an Freunde zu senden, Erfolge zu vergleichen und das Profil zu bearbeiten.

Golem Karrierewelt
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
  2. Airtable Grundlagen: virtueller Ein-Tages-Workshop
    31.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Microsofts Smartglass-App für Android setzt Googles Betriebssystem mindestens in der Version 4.0 und ein Gerät mindestens mit WVGA-Auflösung (800 x 480 Pixel) voraus. Sie steht im Google Play Store kostenlos zum Download bereit. Auf der Xbox 360 wird Smartglass mit dem Dashboard-Update 2012 freigeschaltet, das Mitte Oktober veröffentlicht wurde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


renz 29. Okt 2012

Läuft bei mir einwandfrei, nur ist die App derzeit etwas sinnfrei. Mehr als eine...

ImBackAlive 29. Okt 2012

o.O Ich besitze meine Box jetzt seit... mhm, ja - dürften an die 3 Jahre sein und davon...

crazypsycho 28. Okt 2012

Danke für die Erklärung. Das macht natürlich Sinn, aber für das Streaming hätte man...

Kunze 28. Okt 2012

...da gibts ja gottseidank nicht soviele unterschiedliche Hersteller....Trollmodus an...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk und Manchester United
Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche

Wenn Musk twittert, zittern die Anleger und nun auch Fußball-Fans. Wie sich der Milliardär endgültig ins Abseits bewegt und wie die Öffentlichkeit damit umgehen sollte.
Ein IMHO von Lennart Mühlenmeier

Elon Musk und Manchester United: Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche
Artikel
  1. Wheelhome Vikenze III-e: Winziges elektrisches Wohnmobil mit Solardach
    Wheelhome Vikenze III-e
    Winziges elektrisches Wohnmobil mit Solardach

    Wheelhome hat mit dem Vikenze III-e ein elektrisches Wohnmobil für ein bis zwei Personen vorgestellt, das sich selbst dank Solarzellen mit Strom versorgt.

  2. Urteil: Tesla darf den Autopilot weiterhin so nennen
    Urteil
    Tesla darf den Autopilot weiterhin so nennen

    Das Assistenzsystem-Paket von Tesla darf weiterhin als Autopilot bezeichnet werden. Der Versuch, dies Tesla zu verbieten, blieb vor Gericht erfolglos.

  3. Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer
    Post-Quanten-Kryptografie
    Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer

    Die US-Behörde NIST standardisiert neue Public-Key-Algorithmen - um vor zukünftigen Quantencomputern sicher zu sein.
    Eine Analyse von Hanno Böck

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar bei Amazon & Co. • MSI Geburtstags-Rabatte • Neuer Saturn-Flyer • Game of Thrones reduziert • MindStar (MSI RTX 3070 599€) • Günstig wie nie: MSI 32" WHD 175 Hz 549€, Zotac RTX 3080 12GB 829€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /