x86-Prozessoren: AMD hält CPU-Marktanteil von fast ein Drittel

Den Gaming-Konsolen sei dank: AMD hat einen neuen Rekordmarktanteil bei x86-Chips erreicht, Intel hingegen hat überall verloren.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein älterer Ryzen Threadripper
Ein älterer Ryzen Threadripper (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Mit einem Marktanteil von 31,4 Prozent im zweiten Quartal 2022 hat AMD laut den Analysten von Mercury Research (via Tom's Hardware) den bisher höchsten im x86-Segment erreicht. Verglichen zum Vorjahr entspricht das einem Zuwachs von 8,9 Prozentpunkten - auf Kosten von Intels sämtlichen Sparten.

Stellenmarkt
  1. IT-Softwareentwickler/-in mit dem Schwerpunkt Web-Entwicklung (m/w/d)
    awk AUSSENWERBUNG GmbH, Koblenz
  2. DevOps-Systemadministratorin bzw. DevOps-Systemadministrator (m/w/d)
    Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Nürnberg
Detailsuche

Allerdings gilt es, diese Zahlen ein bisschen zu relativieren, denn Mercury Research zählt beim x86-Marktanteil auch die auf dieser Befehlssatzarchitektur basierenden Spielekonsolen von Microsoft und Sony dazu. So wurden bisher immerhin 21,7 Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft - die Vorgänger und die multiplen Versionen der Xbox nicht eingerechnet, welche die Zahl vervielfachen dürften.

Umgekehrt rechnet Mercury Research im Server-Segment auch Edge- und Netzwerk-Prozessoren hinzu, wo AMD traditionell schlechter dasteht als Intel. Mit 13,9 Prozent Marktanteil und damit einem Plus von 4,4 Prozentpunkten verglichen zum Vorjahr legte der Hersteller dennoch klar zu, wie zuletzt auch die exzellenten Quartalsergebnisse von AMD und die katastrophalen Zahlen von Intels Datacenter-Sparte belegten.

Apple Silicon sorgt für ARM-Anstieg

Im Desktop-Bereich legte AMD verglichen zum Vorjahr um 3,5 Prozentpunkte auf 20,6 Prozent zu, im Notebook-Geschäft stieg der Wert verglichen zum Vorjahr um 4,4 Prozentpunkte auf 24,8 Prozent. Interessant ist in diesem Kontext, dass Systeme mit ARM-basierten Prozessoren in den vergangenen Jahren einen klaren Anstieg verzeichneten: Waren es im zweiten Quartal 2020 noch unter zwei Prozent, sind es mittlerweile immerhin 9,5 Prozent relativ zum x86-Marktanteil.

Golem Karrierewelt
  1. Data Engineering mit Python und Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    18./19.01.2023, Virtuell
  2. Deep-Dive Kubernetes – Production Grade Deployments: virtueller Ein-Tages-Workshop
    08.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Dabei handelt es sich primär um Mac-PCs und Macbooks von Apple, die mit den M-Chips alias Apple Silicon ausgestattet sind. Andere ARM-Geräte wie Laptops mit Snapdragon-SoCs von Qualcomm spielen weniger eine Rolle, beispielsweise einige Laptops von Lenovo oder die Surface-Geräte von Microsoft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Meta
"Es ist euer Job, euch in Horizon Worlds zu verlieben!"

Amüsante Auszüge aus Memos von Meta zeigen, dass nicht mal die Entwickler von Horizon Worlds gerne in ihre virtuelle Welt eintauchen.

Meta: Es ist euer Job, euch in Horizon Worlds zu verlieben!
Artikel
  1. Nach Datenleck: Softwareentwickler durch Privatdetektiv bedroht
    Nach Datenleck
    Softwareentwickler durch Privatdetektiv bedroht

    Durch Zufall entdeckte ein Entwickler ein Datenleck, meldete es und informierte die Betroffenen. Kurze Zeit später stand ein Privatdetektiv vor seiner Tür.
    Eine Recherche von Moritz Tremmel

  2. Python für Data Engineering und Data Science
     
    Python für Data Engineering und Data Science

    Bei der Auswertung und Darstellung von Daten kommt keine Programmiersprache häufiger zum Zug als Python. Kurse zum leichten Einstieg bietet die Golem Karrierewelt.
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. Klage gegen Datenschutzaufsicht: Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen
    Klage gegen Datenschutzaufsicht
    Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen

    Das BKA will gesammelte Überwachungsdaten nicht löschen müssen. Deswegen klagt die Polizei gegen einen Bescheid des obersten Datenschützers.
    Eine Exklusivmeldung von Lennart Mühlenmeier

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • iPhone 14 Plus jetzt erhältlich • Günstig wie nie: Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, Sapphire RX 6900 XT 834,99€, KF DDR5-5600 16GB 99,39€, Logitech Gaming-Maus 69,99€, MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 429€ • NfS Unbound vorbestellbar • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /