Abo
  • Services:

x86-64-Architektur: Fehler im Linux-Kernel kann für Abstürze ausgenutzt werden

Eine Reihe kleinerer Fehler im Linux-Kernel erlaubt Zugriff auf den Speicher oder eine Rechteausweitung. Speicherfehler oder ein Absturz können aber ebenso durch Angreifer hervorgerufen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Linux-Kernel hat Fehler in der Speicherverwaltung.
Der Linux-Kernel hat Fehler in der Speicherverwaltung. (Bild: Ben Tubby/CC-BY 2.0)

Der Programmierer Andy Lutomirski weist auf eine Reihe kleinerer Fehler im Linux-Kernel hin, die im Zusammenhang mit dem Befehl eines Interrupt Returns (IRET) der x86-Architektur stehen. Einer der Fehler (CVE-2014-9322) könnte als Erweiterung zu einem bereits vorher angekündigten Problem (CVE-2014-9090) bezeichnet werden.

Stellenmarkt
  1. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen
  2. Lachmann & Rink GmbH, Freudenberg und Dortmund

Lutomirski schreibt, dass jeder Nutzer, dessen Kernel keinen Patch für den zuletzt genannten Fehler eingespielt hat, auch für die nun gefundene Lücke anfällig sei. Durch einen inkorrekten Umgang mit einem Fehler in der Speicherverwaltung, die durch eine IRET-Anweisung verursacht worden ist, könnten Angreifer erweiterte Rechte erlangen.

Dieser Angriffsvektor wird zwar bei Systemen minimiert, die SMAP und UDEREF unterstützen. Doch dies führt dann immer noch zu "massiven Speicherfehlern" und eventuell sogar einem Absturz mit anschließendem Neustart.

Darüber hinaus habe IRET einen Design-Fehler, so Lutomirski: Wird die Anweisung auf ein 16 Bit großes Stacksegment aufgerufen, werden die nächsten 16 Bit des Kernel-Stack-Zeigers sichtbar. Dies wird durch die Espfix genannte Technik eigentlich verhindert. Doch Lutomirski hat eine Möglichkeit gefunden, Espfix zu umgehen (CVE-2014-8133). Ebenso hat diese Technik unter 32-Bit-Sytemen, die mit KVM virtualisiert worden sind, nicht funktioniert (CVE-2014-8134).

Patches für die gefundenen Lücken stehen bereit und sollten von den Distributionen demnächst bereit gestellt werden. Lutomirski bietet auch Tests an, um zu überprüfen, ob die eigenen Systeme anfällig für die Fehler sind. Das Ausführen des Test kann dann aber den beschriebenen Absturz verursachen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 4,67€
  4. 44,99€

steveb 19. Dez 2014

Keine Absturz bei Gentoo mit vanilla sources hermes linux-test-utils-linux-clock...

frostbitten king 18. Dez 2014

Ok, wow. Dachte Gentoo wär noch aktueller als Arch. So kann ma sich täuschen.

sg (Golem.de) 18. Dez 2014

Nicht nur komisch, sondern hier völlig fehl am Platz. Wir haben das geändert. Danke.


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia L3 - Hands on (MWC 2019)

Sony hat das Xperia L3 auf dem MWC 2019 in Barcelona vorgestellt. Das Einsteiger-Smartphone mit Dual-Kamera steckt in einem schmalen 2:1-Gehäuse. Es hat den Fingerabdrucksensor wieder auf der rechten Seite. Das Smartphone erscheint Anfang März 2019 zum Preis von 200 Euro.

Sony Xperia L3 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Programmierer: Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert
Programmierer
Wenn der Urheber gegen das Urheberrecht verliert

Der nun offiziell beendete GPL-Streit zwischen Linux-Entwickler Christoph Hellwig und VMware zeigt eklatant, wie schwer sich moderne Software-Entwicklung im aktuellen Urheberrecht abbilden lässt. Immerhin wird klarer, wie derartige Klagen künftig gestaltet werden müssen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Urheberrecht Frag den Staat darf Glyphosat-Gutachten nicht publizieren
  2. Vor der Abstimmung Mehr als 100.000 Menschen demonstrieren gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter SPD setzt auf Streichung von Artikel 13

Cascade Lake AP/SP: Das können Intels Xeon-CPUs mit 56 Kernen
Cascade Lake AP/SP
Das können Intels Xeon-CPUs mit 56 Kernen

Während AMD seine Epyc-Chips mit 64 Cores erst im Sommer 2019 veröffentlichen wird, legt Intel mit den Cascade Lake mit 56 Kernen vor: Die haben mehr Bandbreite, neue Instruktionen für doppelt so schnelle KI-Berechnungen und können persistenten Speicher ansprechen.
Von Marc Sauter

  1. Cascade Lake Intel legt Taktraten der Xeon SP v2 offen
  2. Optane DC Persistent Memory So funktioniert Intels nicht-flüchtiger Speicher
  3. Cascade Lake AP Intel zeigt 48-Kern-CPU für Server

Batterieherstellung: Kampf um die Zelle
Batterieherstellung
Kampf um die Zelle

Die Fertigung von Batteriezellen ist Chemie und damit nicht die Kernkompetenz deutscher Autohersteller. Sie kaufen Zellen bei Zulieferern aus Asien. Das führt zu Abhängigkeiten, die man vermeiden möchte. Dank Fördergeldern soll in Europa eine Art "Batterie-Airbus" entstehen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen
  2. Erneuerbare Energien Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
  3. Elektromobilität Emmanuel Macron will europäische Akkuzellenfertigung fördern

    •  /