• IT-Karriere:
  • Services:

X6 Portable: Crucials externe SSD wird viel flotter

Bis zu 4 TByte und ein neuer Controller: In der überarbeiteten Crucial X6 Portable SSD steckt mehr als nur eine verdoppelte Kapazität.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Portable X6 wird größer und schneller.
Die Portable X6 wird größer und schneller. (Bild: Crucial)

Crucial hat die X6 Portable SSD in zwei weiteren Versionen vorgestellt (PDF): Bisher gab es nur 1 TByte und 2 TByte, die aktualisierten Modelle weisen 500 GByte und 4 TByte auf. Interessant ist dabei vor allem die größere der beiden SSDs.

Stellenmarkt
  1. Robert Koch-Institut, Wildau
  2. Possling GmbH & Co. KG, Berlin

In den zwei älteren Varianten steckt der 3D-Flash-Speicher des Mutterunternehmens Micron, konkret der 96-Layer-NAND mit drei Bit pro Zelle (TLC). Als Chips kommen Silicon Motions SM2259XT (Sata-Controller) und Asmedias ASM235CM (Bridge-Controller für USB 3.2 Gen1) zum Einsatz, so sind bis zu 540 MByte/s machbar.

Beim neuen 4-TByte-Modell wechselt Crucial zu Phisons U17-Bridge-Controller, der für USB 3.2 Gen2 ausgelegt ist. Mit bis zu 800 MByte/s fällt die Transferrate deutlich höher aus, allerdings machte Crucial keine Angaben dazu, wie der weitere interne Aufbau der X6 Portable aussieht.

Preise sind seit Launch gesunken

Crucial verkauft die X6 Portable SSD derzeit für 70 Euro (500 GByte), für 130 Euro (1 TByte), für 240 Euro (2 TByte) und für 480 Euro (4 TByte). Der Hersteller gibt drei Jahre Garantie auf alle vier Modelle, genauso wie auf die ebenfalls verfügbare X8 Portable (Test).

Dieses Modell ist eine schnellere externe SSD, da hier mit Silicon Motions SM2263EN und Asmedias ASM2362 zwei Controller für NVMe samt PCIe-Gen3 verlötet sind. Praktisch limitiert aber das USB-3.2-Gen2-Interface, weshalb bei leicht über 1 GByte/s die maximale Transferrate erreicht ist.

Bei der X8 Portable wird Flash-Speicher mit vier Bit pro Zelle (QLC) verwendet, weshalb bei sehr großen Datenübertragungen die Schreibrate auf 90 MByte/s absinkt. Der SLC-Puffer fasst bis zu 180 GByte im Leerzustand, was beispielsweise für mehrere Spiele ausreicht. Crucial verkauft die X8 für 150 Euro (500 GByte) und für 280 Euro (1 TByte).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Anzeige - Ein Vergleichsservice der Golem Media GmbH

SATA-SSDs ab 960 GB - von PCGH getestet

ProduktnameSamsung SSD 860 EVO Samsung SSD 860 EVO Crucial MX500 Adata Ultimate SU800Patriot P210 Samsung SSD 870 QVO
HerstellerSamsungSamsungCrucialAdataPatriot MemorySamsung
Weitere Daten anzeigen ...
Kapazität 4.000 GB1.000 GB1.000 GB2.048 GB2.048 GB8.000 GB
Transfer R/W510/487 MB/s 442/488 MB/s445/459 MB/s493/456 MB/s490,01/429,72 MB/s489/457 MB/s
Kopiertest65 Sekunden65 Sekunden73 Sekunden69 Sekunden84 Sekunden107 Sekunden
Herstellergarantie5 Jahre, 2.400 TB 5 Jahre, 600 TB5 Jahre, 360 TB3 Jahre, 1.600 TB 3 Jahre3 Jahre, 2.880 TB
Pro
  • Großer Cache
  • Unterschiedliche Formfaktoren
  • Günstiger Preis pro GiB
  • Unterschiedliche Formfaktoren
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Viel Zubehör
  • DRAM-Cache
  • Gute SATA-Leistung
  • Hohe Kapazität
  • Günstiger GB-Preis
  • Hohe Kapazität
Contra
  • Relativ teuer
  • Kein Zubehör
  • Relativ kurze TBW-Grenze
  • -
  • -
  • Langsam, sobald Cache voll
Angebote


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,75€
  2. 2,50€
  3. 8,29€

GourmetZocker 03. Mär 2021 / Themenstart

Ich hab letztens 3 Leute an einem Tag in 6 Stunden geschossen, bin auf 1200 Fotos...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Honda E Probe gefahren

Der Honda E ist ein Elektro-Kleinwagen, dessen Design an alte Honda-Modelle aus den 1970er Jahren erinnert.

Honda E Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /