Abo
  • Services:
Anzeige
Das X3 Plus v5
Das X3 Plus v5 (Bild: Aorus)

X3 Plus v5: Das ebenfalls schnellste 14-Zoll-Notebook stammt von Aorus

Das X3 Plus v5
Das X3 Plus v5 (Bild: Aorus)

Maxwell-Grafikeinheit und Skylake-Prozessor: Aorus' neues X3 Plus v5 ist ein 14-Zoll-Spiele-Notebook mit topaktueller Hardware und viel Speicher. Dank HDMI-2.0-Ausgang eignet es sich für 4K-Fernseher.

Anzeige

Aorus' hat das X3 Plus v5 vorgestellt, ein 14-Zoll-Gaming-Notebook. Die Maße von 330 x 264x 23 mm bei einem Gewicht von 1,87 kg entsprechen denen des Vorgängers. Neu sind der Prozessor, der Arbeitsspeicher, die SSD-Optionen und ein spezielles Netzteil. Die verbaute Hardware macht das X3 Plus v5 neben MSIs GS40 Phantom zum derzeit schnellsten Gaming-Notebook im 14-Zoll-Formfaktor.

Statt eines Broadwell-Prozessors vom Typ Core i7-5700HQ wie im v4 verbaut Aorus im v5 das neue Skylake-Modell Core i7-6700HQ. Das taktet mit 2,6 bis 3,5 GHz statt 2,7 bis 3,5 GHz zwar minimal langsamer. Die Leistung pro Taktzyklus ist jedoch höher, die Energieaufnahme der CPU-Kerne allerdings geringer und die integrierte Grafikeinheit HD Graphics 530 ist flotter. Die wird aber nur im Office-Betrieb genutzt, bei Spielen springt die Geforce GTX 970M mit sechs GByte Videospeicher an. Die 970M ist Nvidias drittschnellste Mobile-GPU.

  • X3 Plus v5 (Bild: Aorus)
  • X3 Plus v5 (Bild: Aorus)
  • X3 Plus v5 (Bild: Aorus)
  • X3 Plus v5 (Bild: Aorus)
  • X3 Plus v5 (Bild: Aorus)
  • X3 Plus v5 (Bild: Aorus)
  • X3 Plus v5 (Bild: Aorus)
  • X3 Plus v5 (Bild: Aorus)
  • X3 Plus v5 (Bild: Aorus)
  • X3 Plus v5 (Bild: Aorus)
X3 Plus v5 (Bild: Aorus)

Neu ist der DDR4- statt DDR3-Speicher, was bis zu 32 statt bis zu 16 GByte an RAM bedeutet. Da der Skylake-Chip mit dem HM170-Chipsatz gekoppelt wird, sind zwar keine mSATA-Steckplätze für bis zu drei SSDs mehr vorhanden. Stattdessen gibt es zwei M.2-2280-Slots, die sich - mit vier PCIe-3.0-Lanes angebunden - für SSDs wie die neue Samsung 950 Pro eignen. Eine Unterstützung für Festplatten gibt es nicht.

Bei den Anschlüssen und Funkschnittstellen bietet Aorus drei USB-3.0-Typ-A- und einen USB-3.1-Typ-C-Port, Gigabit-Ethernet, einen SD-Kartenleser und einen HDMI-2.0- sowie einen Mini-Displayport-Ausgang für externe UHD-Bildschirme mit 60 Hz. Hinzu kommen Bluetooth 4.1 und Low Energy und ac-WLAN 2x2.

Der 73-Wh-Akku wird mit einem 150-Watt-Netzteil geladen, an dem sich ein USB-Lade-Port mit 2,1 Ampere für beispielsweise das Smartphone befindet. Preis und Verfügbarkeit sind nicht bekannt. Ähnliche Geräte wie das GS40 Phantom von MSI kosten knapp 2.000 Euro.


eye home zur Startseite
Dwalinn 30. Okt 2015

Naja ich habe noch ein iPad Mini was ich auch ganz gut finde wenn ich nur mal schnell was...

MontyDe 30. Okt 2015

Nur 2x M2 statt 3x mSATA ist echt ein Schlag unter die Gürtellinie. Nicht nur ein Port...

bla 30. Okt 2015

Die Broadwells haben dank Iris Pro eine recht gute Grafikleistung, sind nur leider...

longthinker 30. Okt 2015

Ich bin mir nicht sicher, ob ich hier nicht veräppelt werde.., aber ok, ich versuche es...

Th3Br1x 30. Okt 2015

Danke für deine Antwort ^^ Naja, Ultra wäre nicht schlecht - aber 4k muss es nicht sein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Software AG, verschiedene Standorte
  2. FAG Industrial Services GmbH, Herzogenrath, Aachen
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. IQ-Agrar Service GmbH, Osnabrück


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 8,99€
  2. 119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 1,49€

Folgen Sie uns
       


  1. MWC Shanghai

    LTE-Technologie erreicht Latenz von unter zwei Millisekunden

  2. Landkreis Plön

    Tele Columbus bringt Gigabit-Zugänge in 15.000 Haushalte

  3. Innovation Days

    Ericsson liefert Basisstation an 5G Lab Germany

  4. Für Lokalsender

    Kabelnetzbetreiber wollen 250 Millionen Euro Rundfunkgebühr

  5. Linux-Kernel-Security

    Torvalds bezeichnet Grsecurity als "Müll"

  6. Zolo Liberty Plus

    Drahtlose Ohrstöpsel auf Kickstarter für nur 100 US-Dollar

  7. Eckpunkte

    Bundesnetzagentur sieht 5G bei 2 GHz und 3.400 bis 3.700 MHz

  8. Internet sofort

    Das Warten auf den Festnetzanschluss kann teuer werden

  9. Ransomware

    Petya-Kampagne nutzt Lücke in Buchhaltungssoftware

  10. 10 GBit/s

    Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dirt 4 im Test: Vom Fahrschüler zum Rallye-Weltmeister
Dirt 4 im Test
Vom Fahrschüler zum Rallye-Weltmeister

Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
  1. Aruba HPE Indoor-Tracking leicht gemacht
  2. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  3. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN

Mobile-Games-Auslese: Ninjas, Pyramiden und epische kleine Kämpfe
Mobile-Games-Auslese
Ninjas, Pyramiden und epische kleine Kämpfe
  1. Ubisoft Chaoshasen, Weltraumaffen und die alten Ägypter
  2. Monument Valley 2 im Test Rätselspiel mit viel Atmosphäre und mehr Vielfalt
  3. Mobile-Games-Auslese Weltraumkartoffel und Bilderbuchwanderung für mobile Spieler

  1. GPL?

    kampfwombat | 02:19

  2. Re: Aber linux ist doch sicher ... wofür braucht...

    strike | 02:11

  3. Re: Hier ebenfalls! Weiter so!

    strike | 01:58

  4. Re: Telekom-Grätsche?

    bombinho | 01:53

  5. Re: Nonchalant? Echt jetzt?

    strike | 01:49


  1. 18:23

  2. 17:10

  3. 16:17

  4. 14:54

  5. 14:39

  6. 14:13

  7. 13:22

  8. 12:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel