• IT-Karriere:
  • Services:

X3 Plus v5: Das ebenfalls schnellste 14-Zoll-Notebook stammt von Aorus

Maxwell-Grafikeinheit und Skylake-Prozessor: Aorus' neues X3 Plus v5 ist ein 14-Zoll-Spiele-Notebook mit topaktueller Hardware und viel Speicher. Dank HDMI-2.0-Ausgang eignet es sich für 4K-Fernseher.

Artikel veröffentlicht am ,
Das X3 Plus v5
Das X3 Plus v5 (Bild: Aorus)

Aorus' hat das X3 Plus v5 vorgestellt, ein 14-Zoll-Gaming-Notebook. Die Maße von 330 x 264x 23 mm bei einem Gewicht von 1,87 kg entsprechen denen des Vorgängers. Neu sind der Prozessor, der Arbeitsspeicher, die SSD-Optionen und ein spezielles Netzteil. Die verbaute Hardware macht das X3 Plus v5 neben MSIs GS40 Phantom zum derzeit schnellsten Gaming-Notebook im 14-Zoll-Formfaktor.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Hannover
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Statt eines Broadwell-Prozessors vom Typ Core i7-5700HQ wie im v4 verbaut Aorus im v5 das neue Skylake-Modell Core i7-6700HQ. Das taktet mit 2,6 bis 3,5 GHz statt 2,7 bis 3,5 GHz zwar minimal langsamer. Die Leistung pro Taktzyklus ist jedoch höher, die Energieaufnahme der CPU-Kerne allerdings geringer und die integrierte Grafikeinheit HD Graphics 530 ist flotter. Die wird aber nur im Office-Betrieb genutzt, bei Spielen springt die Geforce GTX 970M mit sechs GByte Videospeicher an. Die 970M ist Nvidias drittschnellste Mobile-GPU.

  • X3 Plus v5 (Bild: Aorus)
  • X3 Plus v5 (Bild: Aorus)
  • X3 Plus v5 (Bild: Aorus)
  • X3 Plus v5 (Bild: Aorus)
  • X3 Plus v5 (Bild: Aorus)
  • X3 Plus v5 (Bild: Aorus)
  • X3 Plus v5 (Bild: Aorus)
  • X3 Plus v5 (Bild: Aorus)
  • X3 Plus v5 (Bild: Aorus)
  • X3 Plus v5 (Bild: Aorus)
X3 Plus v5 (Bild: Aorus)

Neu ist der DDR4- statt DDR3-Speicher, was bis zu 32 statt bis zu 16 GByte an RAM bedeutet. Da der Skylake-Chip mit dem HM170-Chipsatz gekoppelt wird, sind zwar keine mSATA-Steckplätze für bis zu drei SSDs mehr vorhanden. Stattdessen gibt es zwei M.2-2280-Slots, die sich - mit vier PCIe-3.0-Lanes angebunden - für SSDs wie die neue Samsung 950 Pro eignen. Eine Unterstützung für Festplatten gibt es nicht.

Bei den Anschlüssen und Funkschnittstellen bietet Aorus drei USB-3.0-Typ-A- und einen USB-3.1-Typ-C-Port, Gigabit-Ethernet, einen SD-Kartenleser und einen HDMI-2.0- sowie einen Mini-Displayport-Ausgang für externe UHD-Bildschirme mit 60 Hz. Hinzu kommen Bluetooth 4.1 und Low Energy und ac-WLAN 2x2.

Der 73-Wh-Akku wird mit einem 150-Watt-Netzteil geladen, an dem sich ein USB-Lade-Port mit 2,1 Ampere für beispielsweise das Smartphone befindet. Preis und Verfügbarkeit sind nicht bekannt. Ähnliche Geräte wie das GS40 Phantom von MSI kosten knapp 2.000 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Dwalinn 30. Okt 2015

Naja ich habe noch ein iPad Mini was ich auch ganz gut finde wenn ich nur mal schnell was...

MontyDe 30. Okt 2015

Nur 2x M2 statt 3x mSATA ist echt ein Schlag unter die Gürtellinie. Nicht nur ein Port...

bla 30. Okt 2015

Die Broadwells haben dank Iris Pro eine recht gute Grafikleistung, sind nur leider...

longthinker 30. Okt 2015

Ich bin mir nicht sicher, ob ich hier nicht veräppelt werde.., aber ok, ich versuche es...

Th3Br1x 30. Okt 2015

Danke für deine Antwort ^^ Naja, Ultra wäre nicht schlecht - aber 4k muss es nicht sein...


Folgen Sie uns
       


Monkey Island - Titelmusik aller Versionen

Wir haben alle Varianten der Titelmusik im Video zusammengestellt - plus Bonusversion.

Monkey Island - Titelmusik aller Versionen Video aufrufen
5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

    •  /