Abo
  • Services:

x265: FFmpeg und Libav folgen Videolan-Projekt bei H.265-Encoder

Zur Unterstützung des Videokompressionsstandards H.265 alias HEVC nutzen FFmpeg sowie dessen Fork Libav nun, wie auch das Videolan-Projekt, die x265-Bibliothek.

Artikel veröffentlicht am ,
FFmpeg und Libav nutzen nun auch x265.
FFmpeg und Libav nutzen nun auch x265. (Bild: x265.org)

Nach der Verabschiedung des HEVC-Videokompressionsstandards sind einige freie Implementierungen entstanden, etwa die Decoder Libde265 der deutschen Struktur AG sowie OpenHEVC. Zum Encodieren nutzt etwa das Videolan-Projekt x265. Diese Bibliothek ist nun auch in FFmpeg und in dessen Fork Libav verfügbar.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Waiblingen
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg

Das x265-Projekt, das von einigen Unternehmen finanziell unterstützt wird, soll auf x264 aufbauen, der dominierenden Implementierung von H.264 in Open-Source-Software. Die beiden Standards weisen in ihrer Funktionsweise teilweise starke Ähnlichkeiten auf, was die Entwicklung von x265 befördern und vereinfachen soll.

Mit der Unterstützung von x265 in FFmpeg sowie Libav und der bereits seit längerem existierenden Integration in den Code von Videolan sollten nun die meisten freien Multimediaplayer den HEVC-Standard verwenden können. Immerhin sind diese Frameworks meist die Grundlage für die Abspielsoftware. In Gstreamer lässt sich darüber hinaus auf FFmpeg beziehungsweise Libav zugreifen.

Alle drei Projekte binden die x265-Bibliothek lediglich in ihren Code ein, so dass die eigenen Anpassungen relativ klein ausfallen. Die Entwicklung von x265 geschieht offen über die Plattform Bitbucket, zur Versionskontrolle wird Mercurial verwendet und der Code steht unter GPLv2.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Doom, Fallout 4, Dishonored 2)
  2. (u. a. 2 TB 77,99€, 4 TB 108,99€)
  3. 219,00€
  4. 19,99€

Lala Satalin... 17. Feb 2014

Ein i5 ist ja auch eher für Office-Only ausgelegt...

Lala Satalin... 13. Feb 2014

Der HEVC-Decoder in ffMPEG unterstützt keinen In-Loop-Filter.


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S10 Plus - Test

Das Galaxy S10+ ist Samsungs neues, großes Top-Smartphone. Im Test haben wir uns besonders die neue Dreifachkamera angeschaut.

Samsung Galaxy S10 Plus - Test Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Next Generation Car: Das Fahrzeug der Zukunft ist modular
Next Generation Car
Das Fahrzeug der Zukunft ist modular

Ein Fahrzeug braucht eine Kabine und einen Antrieb. Müssen aber beide eine fest verbundene Einheit sein? Forscher des DLR arbeiten an verschiedenen Konzepten für das Auto der Zukunft. Eines davon ist ein modulares Fahrzeug, das für verschiedene Zwecke eingesetzt werden kann.
Von Werner Pluta

  1. DLR Phylax erkennt Sprengstoffreste per Laser
  2. Raumfahrt DLR testet 3D-gedrucktes Raketentriebwerk
  3. Eden ISS Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

FreeNAS und Windows 10: Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich
FreeNAS und Windows 10
Der erste NAS-Selbstbau macht glücklich

Es ist gar nicht so schwer, wie es aussieht: Mit dem Betriebssystem FreeNAS, den richtigen Hardwarekomponenten und Tutorials baue ich mir zum ersten Mal ein NAS-System auf und lerne auf diesem Weg viel darüber - auch warum es Spaß macht, selbst zu bauen, statt fertig zu kaufen.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. TS-332X Qnaps Budget-NAS mit drei M.2-Slots und 10-GBit-Ethernet

    •  /