• IT-Karriere:
  • Services:

X Power 2: LGs Smartphone mit langer Laufzeit kostet 300 Euro

LG bringt das X Power 2 nach Deutschland: Das Smartphone kommt mit einem großen Akku, der zwei Tage lang durchhalten soll. Von der technischen Ausstattung her ist das Gerät in der Mittelklasse angesiedelt und kommt mit einem Mediatek-Prozessor und einem 5,5 Zoll großen Display.

Artikel veröffentlicht am ,
Das X Power 2 von LG
Das X Power 2 von LG (Bild: LG)

Das Android-Smartphone X Power 2 von LG wird in Deutschland erhältlich sein. Wie der südkoreanische Hersteller mitgeteilt hat, soll das Mittelklasse-Smartphone "kurzfristig" erhältlich sein - einen genaueren Veröffentlichungstermin hat LG nicht bekanntgegeben.

  • Das X Power 2 von LG (Bild: LG)
  • Das X Power 2 von LG (Bild: LG)
Das X Power 2 von LG (Bild: LG)
Stellenmarkt
  1. Hottgenroth Software GmbH & Co. KG, Flammersfeld (Westerwald)
  2. FREICON GmbH & Co. KG, Bremen, Freiburg

Das X Power 2 ist ein klassisches Mittelklassegerät, das sich hauptsächlich durch eine lange Akkulaufzeit auszeichnen soll. LG zufolge soll der 4.500-mAh-Akku des Smartphones zwei Tage lang durchhalten. LG geht dabei wohl von einer Mischnutzung aus, ohne jedoch bekanntzugeben, wie diese aussieht. Der Akku soll innerhalb von zwei Stunden wieder voll aufgeladen sein. Nach 30 Minuten Ladezeit reicht der Akku wieder für einen Tag.

Mediatek-Prozessor und 2 GByte RAM

Das X Power 2 hat ein 5,5 Zoll großes Display, das mit 1.280 x 720 Pixeln eher eine geringe Auflösung hat. Im Inneren des Smartphones arbeitet Mediateks MT6750-SoC mit acht Kernen und einer maximalen Taktrate von 1,5 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 16 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten für eine Größe von bis zu 2 TByte ist eingebaut.

Die Hauptkamera hat 13 Megapixel und kann Videos maximal in 1080p aufnehmen. Die Frontkamera hat 5 Megapixel und einen Blickwinkel von 120 Grad. Das X Power 2 unterstützt LTE und WLAN nach 802.11b/g/n, Bluetooth läuft in der Version 4.2. Ein GPS-Empfänger ist eingebaut, ebenso ein NFC-Chip.

X Power 2 kostet 300 Euro

Ausgeliefert wird das X Power 2 mit Android 7, worauf LG seine eigene Nutzeroberfläche installiert. Das Smartphone soll 300 Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. 23,99€
  3. (u. a. Age of Empires III: Definitive Edition für 12,99€, F1 2020 für 13,99€, Mad Max für 4...
  4. (u. a. Abzu, The Witness, Subnautica)

NeoCronos 22. Jun 2017

Und mit 5000mAh Akku auch nicht viel mehr Saft drinne. Ausreichender Prozessor, schlankes...

Anonymer Nutzer 20. Jun 2017

Also 2GB RAM und 16GB interner Speicher lesen sich für mich nicht wie Mittelklasse...

TrollNo1 20. Jun 2017

Ich finde, zwei Tage bei der schmalen Hardware sollte nicht unerwartet sein. Wenn die das...

nja666 19. Jun 2017

Wenn ich mir dann mein Cubot Note S für rund 90 Euro ansehe ... 5,5" Display 720p...

tomacco 19. Jun 2017

Nur leider ist es mir zu groß. Grmpf.


Folgen Sie uns
       


It Takes Two - Fazit

Nur für zwei: Das Action-Adventure It Takes Two schickt ein geschrumpftes Paar in eine herausfordernde und herzerwärmende Romantic Comedy.

It Takes Two - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /