Abo
  • Services:

X Power 2: LGs Smartphone mit langer Laufzeit kostet 300 Euro

LG bringt das X Power 2 nach Deutschland: Das Smartphone kommt mit einem großen Akku, der zwei Tage lang durchhalten soll. Von der technischen Ausstattung her ist das Gerät in der Mittelklasse angesiedelt und kommt mit einem Mediatek-Prozessor und einem 5,5 Zoll großen Display.

Artikel veröffentlicht am ,
Das X Power 2 von LG
Das X Power 2 von LG (Bild: LG)

Das Android-Smartphone X Power 2 von LG wird in Deutschland erhältlich sein. Wie der südkoreanische Hersteller mitgeteilt hat, soll das Mittelklasse-Smartphone "kurzfristig" erhältlich sein - einen genaueren Veröffentlichungstermin hat LG nicht bekanntgegeben.

  • Das X Power 2 von LG (Bild: LG)
  • Das X Power 2 von LG (Bild: LG)
Das X Power 2 von LG (Bild: LG)
Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. KWA Betriebs- und Service GmbH, Unterhaching

Das X Power 2 ist ein klassisches Mittelklassegerät, das sich hauptsächlich durch eine lange Akkulaufzeit auszeichnen soll. LG zufolge soll der 4.500-mAh-Akku des Smartphones zwei Tage lang durchhalten. LG geht dabei wohl von einer Mischnutzung aus, ohne jedoch bekanntzugeben, wie diese aussieht. Der Akku soll innerhalb von zwei Stunden wieder voll aufgeladen sein. Nach 30 Minuten Ladezeit reicht der Akku wieder für einen Tag.

Mediatek-Prozessor und 2 GByte RAM

Das X Power 2 hat ein 5,5 Zoll großes Display, das mit 1.280 x 720 Pixeln eher eine geringe Auflösung hat. Im Inneren des Smartphones arbeitet Mediateks MT6750-SoC mit acht Kernen und einer maximalen Taktrate von 1,5 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 16 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten für eine Größe von bis zu 2 TByte ist eingebaut.

Die Hauptkamera hat 13 Megapixel und kann Videos maximal in 1080p aufnehmen. Die Frontkamera hat 5 Megapixel und einen Blickwinkel von 120 Grad. Das X Power 2 unterstützt LTE und WLAN nach 802.11b/g/n, Bluetooth läuft in der Version 4.2. Ein GPS-Empfänger ist eingebaut, ebenso ein NFC-Chip.

X Power 2 kostet 300 Euro

Ausgeliefert wird das X Power 2 mit Android 7, worauf LG seine eigene Nutzeroberfläche installiert. Das Smartphone soll 300 Euro kosten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)

NeoCronos 22. Jun 2017

Und mit 5000mAh Akku auch nicht viel mehr Saft drinne. Ausreichender Prozessor, schlankes...

david_rieger 20. Jun 2017

Also 2GB RAM und 16GB interner Speicher lesen sich für mich nicht wie Mittelklasse...

TrollNo1 20. Jun 2017

Ich finde, zwei Tage bei der schmalen Hardware sollte nicht unerwartet sein. Wenn die das...

nja666 19. Jun 2017

Wenn ich mir dann mein Cubot Note S für rund 90 Euro ansehe ... 5,5" Display 720p...

tomacco 19. Jun 2017

Nur leider ist es mir zu groß. Grmpf.


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Dot (2018) - Test

Echo Dot steht eigentlich für muffigen Klang. Das ändert sich grundlegend mit dem neuen Echo Dot. Amazons neuer Alexa-Lautsprecher ist damit durchaus zum Musikhören geeignet. Für einen 60 Euro teuren Lautsprecher bietet der neue Echo Dot eine gute Klangqualität.

Amazons Echo Dot (2018) - Test Video aufrufen
Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

    •  /