Abo
  • Services:

X-Plane 11: Neuer Flugsimulator als Beta-Demo verfügbar

Wer es kaum erwarten kann den neuen X-Plane-Teil auszuprobieren kann mit etwas Vorsicht die erste Betaversion des Flugsimulators fliegen. Laminar Research hat sich zu einer öffentlichen Beta-Phase für Mac, Linux und Windows entschlossen.

Artikel veröffentlicht am ,
Die MD82 kann in X-Plane 11 geflogen werden. In der echten Luftfahrt verschwindet dieser Flugzeugtyp langsam.
Die MD82 kann in X-Plane 11 geflogen werden. In der echten Luftfahrt verschwindet dieser Flugzeugtyp langsam. (Bild: Laminar Research)

X-Plane 11 ist als öffentliche Beta-Version verfügbar. Die Beta wird allerdings von den Entwicklern deutlich als Ausprobierversion eingestuft. Wer die Neuerungen testen will, kann dies tun und über das Bug-Formular Fehler melden. Wer hingegen schon ein bisschen mehr fliegen möchte, der sollte auf eine spätere Beta-Version warten. Das Programm ist offenbar noch zu instabil. Damit ist die Beta vor allem auch für Entwickler interessant, die kein NDA unterschreiben wollen und sich schon einen Überblick verschaffen wollen.

Stellenmarkt
  1. Bosch-Gruppe, Hildesheim
  2. USU GmbH, Möglingen bei Stuttgart, deutschlandweit (Home-Office)

Mit dem Nachfolger bietet Entwickler Laminar Research auf den ersten Blick vor allem eine deutlich verbesserte Grafikengine an. Das gilt sowohl für die Außenansichten als auch verbesserte Cockpits. Zudem werden die Flughäfen lebendiger, indem mehr Bodenfahrzeuge zwischen den Flugzeugen hin- und herfahren. Dank neuer Einführungsszenarien und einer neuen grafischen Oberfläche soll der Simulator zudem Einsteigerfreundlicher werden, ohne an dem Simulationsaspekt etwas zu verändern.

X-Plane 11 sollte eigentlich in Kürze veröffentlicht werden. Allerdings war ohnehin nur ein digitaler Download geplant. Bis die Retail-Pakete in den Handel kommen dauert es noch eine Weile. In Deutschland übernimmt wieder Aerosoft den Vertrieb und bietet das Spiel derzeit für 60 Euro an. Die Pakete werden laut Aerosoft am 26. Januar 2017 veröffentlicht.

  • X-Plane 11 und die Cessna 172SP (Screenshot: Laminar Research)
  • X-Plane 11 und die Cessna 172SP (Screenshot: Laminar Research)
  • X-Plane 11 und die Cessna 172SP (Screenshot: Laminar Research)
  • X-Plane 11 und die Cessna 172SP (Screenshot: Laminar Research)
  • X-Plane 11 und die Cessna 172SP (Screenshot: Laminar Research)
  • X-Plane 11 und die Cessna 172SP (Screenshot: Laminar Research)
  • X-Plane 11 und die Cessna 172SP (Screenshot: Laminar Research)
  • X-Plane 11 und die Cessna 172SP (Screenshot: Laminar Research)
  • X-Plane 11 und die Cessna 172SP (Screenshot: Laminar Research)
  • X-Plane 11 und die Cessna 172SP (Screenshot: Laminar Research)
  • X-Plane 11 und die Cessna 172SP (Screenshot: Laminar Research)
  • X-Plane 11 und die Cessna 172SP (Screenshot: Laminar Research)
X-Plane 11 und die Cessna 172SP (Screenshot: Laminar Research)

Wer bereits einen Key besitzt, der mit X-Plane 10 kompatibel ist, kann die Beta-Version ohne Einschränkungen nutzen. Alle anderen starten das Spiel im Demo-Modus. Weitere Informationen, inklusive einer Liste von Fehlern, finden sich in den X-Plane-11-Release-Notes. Der Installer für die Beta-Version steht auf der Webseite für Macs, Windows-PCs und Linux-Rechner bereit. Dieser lädt sich die weiteren notwendigen Dateien herunter.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. ab je 2,49€ kaufen
  2. 4,25€

jacki 30. Nov 2016

Okay danke für die Aufklärung, hatte schon vermutet dass die Performance Großteils für...


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
32-Kern-CPU: Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
32-Kern-CPU
Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser

Auch wenn AMDs neuer Threadripper 2990WX mit 32 CPU-Kernen sich definitiv nicht primär an Spieler richtet, taugt er für Games. Kombiniert mit einer Geforce-Grafikkarte bricht die Bildrate allerdings teils massiv ein, mit einem Radeon-Modell hingegen nur sehr selten.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  2. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole
  3. Hygon Dhyana China baut CPUs mit AMDs Zen-Technik

Computacenter: So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen
Computacenter
So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen

Frauen hätten weniger Interesse an IT-Berufen als Männer und daran könne man nichts ändern, wird oft behauptet. Der IT-Dienstleister Computacenter hat andere Erfahrungen gemacht.
Ein Interview von Juliane Gringer

  1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
  2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
  3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

HDR-Capture im Test: High-End-Streaming von der Couch aus
HDR-Capture im Test
High-End-Streaming von der Couch aus

Was bringen all die schönen neuen Farben auf dem 4K-HDR-TV, wenn man sie nicht speichern kann oder während des Livestreams nicht mehr selber sieht? Avermedia bietet mit den Capture-Karten Live Gamer 4K und Live Gamer Ultra erstmals bezahlbare Lösungen an. PC-Spieler sehen mit ihnen sogar bis zu 240 Bilder pro Sekunde.
Von Michael Wieczorek

  1. DisplayHDR Vesa veröffentlicht erstes Testwerkzeug für HDR-Standard
  2. HDMI 2.0 und Displayport HDR bleibt Handarbeit
  3. Intel Linux bekommt experimentelle HDR-Unterstützung

    •  /