Abo
  • Services:

X.org: Neues XWayland-API reduziert Kopien

Mit Veränderungen am XWayland-API werden neue Funktionen eingeführt, die unter anderem Kopien reduzieren und dadurch die Leistung steigern, insbesondere bei Vollbildanwendungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue XWayland-API soll die Leistung steigern.
Das neue XWayland-API soll die Leistung steigern. (Bild: Tiago Vignatti)

Der Entwickler Axel Davy hat auf der Wayland-Mailingliste einen Patch vorgestellt, der das XWayland-API um einige Funktionen erweitert. Damit können die X.org-Treiber (DDX) Scheduleswap und Asyncswap implementieren und über das API lassen sich die von Wayland genutzten Buffer manipulieren, ebenso wie Frame-Events und Release-Events.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Berlin
  2. Henry Schein Services GmbH, Langen

Davy hat Scheduleswap und Asyncswap auch direkt in den Wlglamor-DDX integriert, um das API zu testen. Der Wlglamor-Treiber unterstützt Hardwarebeschleunigung über die Glamor-Bibliothek, welche wiederum OpenGL nutzt. Dadurch könnte theoretisch ein generischer Treiber entstehen, über den XWayland dargestellt wird. Bisher müssen alle X.org-Treiber etwa für Intel-, AMD- oder Nvidia-Grafikchips einzeln an die Nutzung mit XWayland angepasst werden.

In ersten Benchmarks mit Glmark2 auf einer Intel-HD4000-GPU konnte Davy die Framerate im Terrain-Benchmark leicht steigern, im Ideas-Benchmark aber sogar verdoppeln. Davy schreibt, dies resultiere daraus, dass nun Kopien vermieden werden können. Außerdem erlaube Actieswap, das Tearing bei Vollbildanwendungen zu unterdrücken.

Ein kleiner Teil des Patches von Davy verändert nicht XWayland selbst, sondern sorgt für einige Optimierungen für die DDX. Der Code ist als Patch über die Mailingliste verfügbar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand

teleborian 18. Okt 2013

Wird dann irgendwann auch ein Security Auditing durchgeführt? Schliesslich wird hier mit...

Dystopia 17. Okt 2013

Kanns kaum erwarten, bis das Protokoll endlich Massen tauglich ist. Die ganzen Vorteile...

Apollo13 17. Okt 2013

Kann mir jemand sagen, ob folgende Aussagen stimmen? 1a. XWayland ist ein Wayland-Client...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /