Abo
  • Services:

X-E3: Fujifilms neue Kamera kommt mit dauerhaftem Bluetooth

Die neue Digitalkamera X-E3 von Fujifilm ist klein, kann 4K-Videos aufnehmen und kommt mit einer dauerhaften Bluetooth-Verbindung: Über diese können Nutzer Fotos direkt nach der Aufnahme automatisch auf ein Smartphone senden. Kosten wird die Kamera 900 Euro ohne Objektiv.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neue Fujifilm X-E3
Die neue Fujifilm X-E3 (Bild: Fujifilm)

Fujifilm hat mit der X-E3 eine neue kompakte Systemkamera vorgestellt. Die Kamera kommt mit dem gleichen X-Trans-Sensor im APS-C-Format mit 24,3 Megapixel, wie ihn die X-T20 hat. Über einen Touchscreen auf der Rückseite lassen sich eine Reihe von Kamerafunktionen mit dem Finger einstellen.

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. HiPP-Werk Georg Hipp OHG, Gmunden (Österreich), Pfaffenhofen, Raum Ingolstadt

Als erste Kamera der X-Serie bietet die X-E3 eine dauerhafte Bluetooth-Verbindung zu einem mobilen Gerät wie einem Smartphone oder einem Tablet. Dadurch können Nutzer jedes Foto direkt nach der Aufnahme an das mobile Gerät übertragen.

  • Die X-E3 von Fujifilm (Bild: Fujifilm)
  • Die X-E3 von Fujifilm (Bild: Fujifilm)
  • Die X-E3 von Fujifilm (Bild: Fujifilm)
  • Die X-E3 von Fujifilm (Bild: Fujifilm)
Die X-E3 von Fujifilm (Bild: Fujifilm)

Das Display auf der Rückseite hat eine Diagonale von 3 Zoll und eine Auflösung von 720 x 480 Pixeln. Der Monitor ist nicht schwenkbar. Mit Fingereingaben können Nutzer unter anderem den Fokusbereich auswählen und fokussieren oder wie bei einem Smartphone den Auslöser betätigen. Bei der Wiedergabe der aufgenommenen Bilder können diese einfach durchgewischt werden.

Touchdisplay und Joystick

Neben dem Touchdisplay verfügt die X-E3 auch über gewohnte Einstellungsmöglichkeiten. An der Oberseite gibt es zwei Einstellräder aus Aluminium: Eines dient zur Einstellung der Belichtungszeit, das andere zur Belichtungskorrektur. Ein Automodus lässt sich über einen eigenen Schalter aktivieren; dann soll die Kamera Motive selbst erkennen und entsprechend Einstellungen vornehmen.

Neben dem Display ist ein 4-Wege-Joystick eingebaut. Über diesen lassen sich ebenfalls die Menüs durchschalten, sollte der Nutzer den Touchscreen nicht verwenden wollen.

Dem CMOS-III-Sensor steht der Bildverarbeitungsprozessor X Prozessor Pro zur Seite. 0,4 Sekunden nach dem Einschalten soll die X-E3 einsatzbereit sein. Die Auslösezeit soll bei 0,05 Sekunden liegen. Innerhalb von 0,06 Sekunden soll die Kamera scharfstellen.

4K-Videos mit 30 fps

Videos kann die X-E3 in 4K mit 30 fps aufnehmen. Einen eingebauten Blitz hat die Kamera nicht; dieser liegt als separates Zubehörteil bei. Die X-E3 ist 121,3 x 73,9 x 42,7 mm groß und wiegt ohne Objektiv 337 Gramm.

Die X-E3 soll ohne Objektiv 900 Euro kosten. Mit Fujinon 18-55mm f/2.8-4 R LM OIS liegt der Preis für die Kamera bei 1.300 Euro. Erhältlich soll die X-E3 ab Ende September 2017 sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,49€
  2. 14,99€
  3. 39,99€ (Release 14.11.)
  4. 45,99€ (Release 12.10.)

Phreeze 25. Sep 2017

Hi, mir gefallen diese kompakten Systemcams da ich dort Objektive wechseln kann und sie...

HibikiTaisuna 08. Sep 2017

So ist es. Aber gerade durch das Entfernen des Blitzes haette man den gewonnenen Platz...

HibikiTaisuna 08. Sep 2017

Ausserdem kostet eine X-T10 409 Euro ohne Objektiv und eine X-E2 nur 359 Euro. Noch dazu...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018)

Ein Convertible mit E-Ink-Display - das Yoga Book C930 ist ein Hingucker, aber wie bedient es sich? Wir haben es ausprobiert.

Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink-Display ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

UHD-Blu-ray im Langzeit-Test: Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies
UHD-Blu-ray im Langzeit-Test
Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies

Die Menschen streamen Filme und Serien ... alle Menschen? Nein! Eine unbeugsame Redaktion hört nicht auf, auch Ultra-HD-Blu-rays zu kaufen und zu testen.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Oppo Digital Ein Blu-ray-Player-Hersteller weniger
  2. Cars 3 und Coco in HDR Die ersten Pixar-Filme kommen als Ultra-HD-Blu-ray
  3. 4K-UHD-Blu-ray Panasonic zeigt Abspielgerät mit Dolby Vision und HDR10+

    •  /