Abo
  • Services:
Anzeige
Swift 2.0 soll eine ganze Reihe neuer Funktionen erhalten.
Swift 2.0 soll eine ganze Reihe neuer Funktionen erhalten. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

WWDC: Apple macht Swift 2.0 zu Open Source und unterstützt Linux

Swift 2.0 soll eine ganze Reihe neuer Funktionen erhalten.
Swift 2.0 soll eine ganze Reihe neuer Funktionen erhalten. (Bild: Apple/Screenshot: Golem.de)

Apple hat mit Swift 2.0 eine neue Version seiner Programmiersprache angekündigt, die deutlich schneller arbeiten soll. Die größte Überraschung ist aber der Schritt, Swift 2.0 quelloffen zu machen und auch für Linux anzubieten.

Anzeige

Apple hatte seine Programmiersprache, die eine Alternative zu Objective C sein soll, vor einem Jahr auf seiner Entwicklerkonferenz vorgestellt. Nun gibt es eine Ankündigung für Version 2.0. Die neue Swift-Version soll bis zu siebenmal schneller und Open Source sein. Viele dürfte auch die Ankündigung von Apples Software-Chef Craig Federighi verwundert haben, dass es auch eine Linux-Version geben werde.

Die Leistung sei im Benchmark "Geekbench FFT" um das Sechsfache gesteigert worden, sagte Federighi nicht ohne Stolz. Allerdings war die Vorstellung auf Apples Entwicklerkonferenz WWDC ungewöhnlich knapp gehalten - mehr als eine Folie mit Feature-Aufzählungen bekamen die Zuschauer vorerst nicht zu sehen.

Das könnte darauf hinweisen, dass die Portierung von Swift 2.0 auf Linux eine eher kurzfristige Reaktion von Apple darauf ist, dass Microsoft seine Net-Plattform auch für Linux auf den Markt bringen und ebenfalls Open Source machen will. Apple dürfte kaum daran gelegen sein, sich von Microsoft vorführen zu lassen.

Die aufgezählten neuen Funktionen sind unter anderem ein Fehlerbehandlungssystem, das in der ersten Version noch fehlt. Auch die Kompilierzeiten sollen deutlich verkürzt worden sein. Weitere Details will Apple in seiner Entwickler-Session nennen.

Unter welcher Lizenz Apple Swift veröffentlichen will, ist nicht bekannt. Apple hat eine eigene Open-Source-Lizenz (APSL) entwickelt, veröffentlichte aber nach einiger Kritik der Free Software Foundation auch einige Software unter der Apache License, die liberaler ist.


eye home zur Startseite
WasntMe 11. Jun 2015

Du brauchst aber nicht zwingend Apple Frameworks um unter Swift Programme zu schreiben...

TheUnichi 10. Jun 2015

Aber an welchem Punkt ist C#/.NET denn nur für Desktop-Anwendungen interessant? Desktop...

WasntMe 09. Jun 2015

Und dabei soll es eben nicht bleiben. Und wenn es Swift für Linux gibt, wird es auch...

andi_lala 09. Jun 2015

Welches Problem, weißt du da schon mehr?

nicoledos 09. Jun 2015

Mittlerweile ist ein freier Zugang zur Programmiersprache und dessen Toolchain...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  2. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München
  3. MKB Mittelrheinische Bank GmbH, Koblenz
  4. Computacenter AG & Co. oHG, Frankfurt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 69€
  2. 599€ + 5,99€ Versand (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


  1. Mi Notebook Air

    Xiaomi baut Quadcore und Nvidia-Grafik ein

  2. Amazon Go

    Kassenloser Supermarkt öffnet

  3. Microsoft

    Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten

  4. Künstliche Intelligenz

    Microsofts Bot zeichnet auf Geheiß alles

  5. Gemeinsame Bearbeitung

    Office für Mac wird teamfähig

  6. Lieferengpässe

    Große Nachfrage nach E-Smart überrascht Hersteller

  7. Rocketlab

    Billigrakete startet erfolgreich in Neuseeland

  8. Knappe Mehrheit

    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

  9. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  10. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. EU-Netzpolitik Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
  2. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  3. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Re: Die Abstimmung war eh ein Witz

    theFiend | 09:26

  2. Re: Wendehals Schulz

    theFiend | 09:24

  3. Der Smart III ist kein Smart...

    demon driver | 09:24

  4. Beijing Daily: In Deutschland ist ein Sack Schulz...

    quineloe | 09:23

  5. Re: Oh Wunder oh Wunder

    ChMu | 09:21


  1. 09:31

  2. 09:16

  3. 09:00

  4. 08:33

  5. 08:01

  6. 07:51

  7. 07:40

  8. 16:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel