Abo
  • Services:

WWDC 2018: iOS 12 und MacOS 10.14 sollen am 4. Juni gezeigt werden

Die jährliche Worldwide Developers Conference von Apple findet vom 4. bis zum 8. Juni 2018 statt. Entwickler können Tickets bis zum 22. März über Apples Website beantragen. Diese werden nach dem Lotterieverfahren bis zum 23. März 2018 verteilt.

Artikel veröffentlicht am ,
Einladung zum WWDC 2018
Einladung zum WWDC 2018 (Bild: Apple)

Apple wird seine WWDC (Worldwide Developers Conference) zwischen dem 4. Juni und 8. Juni 2018 abhalten. Entwickler können ab sofort bis zum 22. März über die WWDC-Website Tickets beantragen. Die Tickets werden in einem Zufallsauswahlverfahren ausgestellt, weil mehr Entwickler teilnehmen wollen, als Plätze vorhanden sind.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Köln

Im Anschluss an die Eröffnungsrede, zu der neue Produkte und Anwendungen präsentiert werden, können teilnehmende App-Entwickler Präsentationen und Workshops besuchen und von Apple-Mitarbeitern erfahren, wie sie die neuen Funktionen der Apple-Betriebssysteme bestmöglich einsetzen können.

Im vergangenen Jahr wurden neben neuer Hardware wie dem Homepod und dem neuen iMac Pro auch das 10,5 Zoll große iPad Pro sowie die neuen Betriebssysteme iOS 11, MacOS High Sierra, WatchOS 4, TVOS 4 und ARKit präsentiert. In diesem Jahr dürften iOS 12, MacOS 10.14 sowie TVOS 5 und WatchOS 5 vorgestellt werden. Es gibt auch Gerüchte über ein neues iPad Pro mit 11 Zoll großer Diagonale.

Bei iOS 12 will Apple dem Vernehmen nach weniger auf neue Funktionen als auf Systemstabilität und Sicherheit setzen. Für Apple ist dieses Vorgehen nicht neu. Bei der Einführung von iOS 8 gab es ebenfalls viele Beschwerden über die Softwarequalität und Nutzerfreundlichkeit. Damals versuchte Apple, mit iOS 9 die Leistung und Ergonomie wieder zu verbessern. Angeblich sollen zudem universelle Anwendungen möglich werden, die gleichermaßen auf iPhones, iPads und Macs laufen. Dies wäre auch die größte Neuerung für MacOS 10.14.

Wenn Apple seinem üblichen Verfahren auf dem WWDC folgt, könnte eine iOS-12-Vorschau für Entwickler noch im gleichen Monat vorgestellt werden, wenngleich die finalen Versionen wie üblich erst im Herbst 2018 erscheinen werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Didatus 14. Mär 2018

Android war anfänglich als System für Digitalkameras gedacht und werde erst durch den...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Go - Test

Das Surface Go mag zwar klein sein, darin steckt jedoch ein vollwertiger Windows-10-PC. Der kleinste Vertreter von Microsofts Produktreihe überzeigt als Tablet in Programmen und Spielen. Das Type Cover ist weniger gut.

Microsoft Surface Go - Test Video aufrufen
Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Sony RX100 VI im Test: Besser geht Kompaktkamera kaum
Sony RX100 VI im Test
Besser geht Kompaktkamera kaum

2012 hat die Sony seine Kompaktkameraserie RX100 gestartet. Das neue Modell RX100 VI mit extra großem Zoom zeigt, dass sich auch eine gute Kamera immer noch verbessern lässt. Perfekt ist sie jedoch immer noch nicht.
Ein Test von Andreas Donath

  1. M10-D Leica nimmt Digitalkamera absichtlich das Display
  2. Keine Speicherkarten Zeiss plant Vollformatkamera ZX1 mit eingebautem Lightroom
  3. Insta 360 Pro 2 Neue Profi-360-Grad-Kamera nimmt 3D-Videos in 8K auf

    •  /