Abo
  • Services:

WTTx 2.0: Telekom will letzte Meile per Funk mit 1 GBit/s überwinden

Mit der Technologie WTTx 2.0 sollen die hohen Datenraten von 4.5 G das Festnetz streckenweise ersetzen. Die Deutsche Telekom hat hier die Augen offen. Das könnte bei Fiber To The Curb einen großen Sprung bei der Datenrate bringen.

Artikel veröffentlicht am ,
Auf dem MBBF16 in Tokio
Auf dem MBBF16 in Tokio (Bild: Huawei)

Die Deutsche Telekom ist an Technologien wie Wireless Fiber To The X 2.0 (WTTx 2.0) zur Überwindung der letzten Meile interessiert. Telekom-Sprecher Christian Fischer sagte Golem.de auf Anfrage: "Solche Technologien erweitern unsere Möglichkeiten auf der letzten Meile. Sie werden mit in Erwägung gezogen und könnten grundsätzlich zum Einsatz kommen. Ein großflächiger Einsatz ist derzeit nicht geplant."

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

WTTx wird von Huawei seit längerem angeboten. WTTx ist nicht auf LTE beschränkt, sondern kann mit verschiedenen Funktechniken zusammenarbeiten. Mit der Technologie WTTx 2.0 sollen die hohen Datenraten von 4.5 G oder später 5G-Mobilfunk genutzt werden, um das Festnetz teilweise zu ersetzen.

Anbindungen bis zu 1 GBit/s

Mit WTTx 2.0 seien Anbindungen bis zu 1 GBit/s bereits über LTE möglich, hatte Yuefeng Zhou, Chief Marketing Officer Huawei Wireless Network Product Line, am 25. November 2016 Golem.de in Tokio gesagt.

Die Deutsche Telekom setzt im Kerngeschäft auf FTTC und Vectoring, also den Glasfaserausbau bis zu den grauen Kästen am Straßenrand, sowie in geringerer Zahl auch auf FTTH in Neubaugebieten. Mit WTTx 2.0 könnten der FTTC-Bereich erheblich höhere Datenraten bieten.

Michael Lemke, Senior Technology Expert bei Huawei, erklärte Golem.de: "Technisch ist es möglich, im Zugangsrouter zu Hause und im Netzwerk die beiden Verkehrspfade drahtlos beziehungsweise den Festnetzzugang koordiniert zu aggregieren. Im Prinzip können alle Zugangstechnologien miteinander verknüpft werden, etwa auch die WTTx Lösung als drahtlosem Zugang mit sonstigen Festnetztechnologien." Dabei ergäben sich sowohl Vorteile bei der Peakdatenrate als auch bei der Zuverlässigkeit der Anbindung.

WTTx 2.0 könne Glasfaser nicht ersetzen. Es werde hohe Datenraten geben, aber nicht im Bereich der Leistungsfähigkeit von FTTH.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

sneaker 08. Dez 2016

Naja, Routerzwang gab es bei der Telekom noch nie. Konnte man sich immer etwas eigenes...

glasfaser-für-alle 03. Dez 2016

Die Idee hatten wir schon einmal und schon wieder kann man die billigheimer Strategie mit...

rocketfoxx 01. Dez 2016

Es reicht ja schon, dass der Eigentümer keinen Stress haben möchte. In diesem Fall sagt...

Moe479 01. Dez 2016

wo man nur hin schaut, funk ist kacke sobald armierte wände und eisenhaltige ziegel...

Neuro-Chef 30. Nov 2016

..hilft in der Stadt auch keinem und auf dem Land ist die Anbindung bis hin zur WTTx...


Folgen Sie uns
       


Nuraphone Kopfhörer- Test

Der Nuraphone bietet einen automatischen Hörtest, der den Frequenzgang des Kopfhörers je nach Nutzer unterschiedlich einstellt. Die Klangqualität des ungewöhnlichen Kopfhörers hat Golem.de im Test überzeugt.

Nuraphone Kopfhörer- Test Video aufrufen
Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

People Mover: Rollende Kisten ohne Fahrer
People Mover
Rollende Kisten ohne Fahrer

CES 2019 Autonome People Mover sind ein Trend auf den Messeständen der Mobilitätsanbieter in Las Vegas. Neue Sensor-Generationen senken die Kosten und vereinfachen die Fertigung der Shuttlebusse ohne Fahrer.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Mobilität Überrollt von Autos
  2. Streaming-Lautsprecher Google Assistant für ältere Sonos-Modelle geplant
  3. Dell Latitude 7400 im Hands on Starkes Business-2-in-1 mit knackigem Preis

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

    •  /