Abo
  • Services:
Anzeige
Verhandlungen
Verhandlungen (Bild: Welthandelsorganisation WTO)

WTO: Zölle auf mehr als 200 Hightech-Geräte fallen weg

Verhandlungen
Verhandlungen (Bild: Welthandelsorganisation WTO)

DVD-Player, Druckerpatronen, Videokameras oder SSD-Festplatten können künftig zollfrei gehandelt werden. Dadurch könnten die Preise sinken.

Anzeige

Für rund 200 IT-Produkte werden künftig weltweit keine Zölle mehr erhoben, was die Hardware verbilligen könnte. Das gab der IT-Branchenverband Bitkom am 24. Juli 2015 bekannt. Das ist der Inhalt einer Erweiterung des Information Technology Agreement der Welthandelsorganisation WTO, auf die sich heute Nachmittag nach mehrjährigen Verhandlungen 54 Staaten geeinigt haben. Darunter sind die EU, die USA, China, Japan, Südkorea und Taiwan. Demnach sollen die Zölle auf Produkte wie SSD-Festplatten, Tintenpatronen für Drucker, Videokameras, GPS-Geräte, Lautsprecher oder auch bestimmte neuartige Halbleiter vollständig wegfallen.

"Wir sind zuversichtlich, dass die Vereinbarung wie geplant im Dezember bei der Welthandelskonferenz in Nairobi offiziell besiegelt wird", sagte WTO-Sprecher Keith Rockwell in Genf der Deutschen Presse-Agentur. Nach Angaben der WTO haben die gehandelten IT-Produkte ein Volumen von 1,3 Billionen US-Dollar im Jahr und machen sieben Prozent des gesamten Welthandels aus.

Gute Nachricht für die Verbraucher

Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder erklärte: "Die Einigung ist eine gute Nachricht für alle Unternehmen, die ihre Produkte damit günstiger auf ausländischen Märkten anbieten können. Es ist aber auch eine gute Nachricht für die Verbraucher, da viele der Produkte tendenziell billiger werden." Auf DVD-Player würden beispielsweise bei der Einfuhr 14 Prozent Zoll fällig.

Rohleder sagte, er hoffe, dass der beschlossene Zollabbau zügig umgesetzt werde. "Das Abkommen wird entwertet, wenn die Zölle erst in mehreren Jahren auf null sinken." Aufgrund der kurzen Innovationszyklen sei es zudem notwendig, in kurzen, regelmäßigen Abständen die aktuelle Produktliste zu überprüfen und bei Bedarf zu erweitern.


eye home zur Startseite
DrWatson 27. Jul 2015

oder die Ausgaben gesent werden. Zum Beispiel für Agrarsubventionen. Da hat jemand...

DrWatson 27. Jul 2015

Was natürlich per se schlecht ist.

DrWatson 27. Jul 2015

Was hat das damit zu tun? Deutschland exportiert nicht nur sondern importiert nebenbei...

DrWatson 27. Jul 2015

Das Problem liegt eher auf der Ausgabenseite, dort sollte man anfangen nach Lösungen zu...

katzenpisse 27. Jul 2015

In der Regel sind die Pakete nicht richtig deklariert und landen deswegen beim Zollamt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Berlin
  2. bibliotheca Germany GmbH, Reutlingen, Berlin
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Engelhorn KGaA, Mannheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. jetzt bei Alternate
  2. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Störerhaftung abgeschafft

    Bundesrat stimmt für WLAN-Gesetz mit Netzsperrenanspruch

  2. Streaming

    Update für Fire TV bringt Lupenfunktion

  3. Entlassungen

    HPE wird wohl die Mitarbeiterzahl dezimieren

  4. Satellitennavigation

    Neuer Broadcom-Chip macht Ortung per Mobilgerät viel genauer

  5. VR

    Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben

  6. Razer-CEO Tan

    Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

  7. VW-Programm

    Jeder Zehnte tauscht Diesel gegen Elektroantrieb

  8. Spaceborne Computer

    HPEs Weltraumcomputer rechnet mit 1 Teraflops

  9. Unterwegs auf der Babymesse

    "Eltern vibrieren nicht"

  10. Globalfoundries

    AMD nutzt künftig die 12LP-Fertigung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

  1. Re: Vergleich zum Aldi Convertible

    LH | 13:40

  2. Re: Warum?

    daTNT84 | 13:39

  3. Re: "dem sei ohnehin nicht mehr zu helfen"

    Dwalinn | 13:36

  4. Re: Vodafone Kabel Hannover

    mackes | 13:32

  5. Re: Das ist ein Fehler

    AndyMt | 13:31


  1. 13:40

  2. 13:26

  3. 12:49

  4. 12:36

  5. 12:08

  6. 11:30

  7. 10:13

  8. 09:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel