Abo
  • Services:
Anzeige
So soll der WTFDuino aussehen
So soll der WTFDuino aussehen (Bild: Calum Knott)

WTFDuino: Mit der Banane programmieren

So soll der WTFDuino aussehen
So soll der WTFDuino aussehen (Bild: Calum Knott)

Eigentlich ist er als Parodie gedacht, der Arduino-kompatible Bastelrechner in Bananenform könnte nun jedoch tatsächlich produziert und verkauft werden. Dabei ist der WTFDuino alles andere als bastlerfreundlich.

Anzeige

Der WTFDuino ist ein einfacher Arduino-Uno-Klon mit einem Atmega328P-Microcontroller und den einschlägigen GPIO-Anschlüssen. Diese sind allerdings unregelmäßig über die Platine verteilt: Ein Teil folgt der Bananenform des Bastelrechners. Der Versuch, den Wtfduino in ein Breadboard zu stecken, wird also scheitern.

  • Entwurf des WTFDuino (Foto: Calum Knott)
Entwurf des WTFDuino (Foto: Calum Knott)

Programmiert werden kann der Wtfduino genauso wie ein normaler Arduino per PC über ein Micro-USB-Kabel - dafür ist laut dem Entwickler der Platine, Calum Knott, aber die Installation "schäbiger chinesischer Treiber" notwendig. Ist diese Hürde genommen, wird der Bastler erst einmal zum Detektiv, denn die GPIO-Pins sind falsch beschriftet. Wer daran scheitert, dem empfiehlt der Entwickler die Zweitverwertung der Platine als kleiner Boomerang.

Knott entwickelte den Wtfduino teilweise als Parodie auf den Erfolg der Arduino-Bewegung, denn heutige Microcontroller-Boards seien "zu einfach zu benutzen und zu vernünftig". Damit sein Design nicht wie das Vorbild auch noch einfach kopiert werden kann, steht die Platine explizit unter einer Closed-Source-Lizenz. Die Inhalte und vermeintlichen Marketingsprüche der Produkt-Webseite für den WTFDuino sind überwiegend eine Persiflage typischer Startup-Firmen und Kickstarter-Projekte.

Auf seiner Webseite bietet der Entwickler das Board bislang für 15 britische Pfund an, doch ohne konkrete Bestellmöglichkeit. Aber nach für ihn unerwartet positiven Reaktionen in verschiedenen Blogs überlegt er, eine Produktion über Kickstarter zu finanzieren. Allerdings gibt er zu, keinerlei Erfahrung mit der Produktion und dem Vertrieb von Elektronikplatinen zu haben und bittet um Mithilfe.


eye home zur Startseite
Tiggr 15. Jul 2015

:-) +1

Arestris 15. Jul 2015

Fans von Reddit, Imgur oder 9gag ... Banana for scale. ;)

miauwww 15. Jul 2015

Hey, da geht noch was....

Eve666 15. Jul 2015

Ich glaube bei der geringen zu erwartenden Stückzahl ist das Banane. Dann wird es halt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Cassini AG, verschiedene Standorte
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. azh Abrechnungs- und IT-Dienstleistungszentrum für Heilberufe GmbH, Aschheim Raum München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 49,99€
  3. (u. a. Dragon Ball Xenoverse Bundle 14,99€ und Xenoverse 2 für 22,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  2. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  3. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  4. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  5. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  6. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  7. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa

  8. Kabel und DSL

    Vodafone gewinnt 100.000 neue Festnetzkunden

  9. New Technologies Group

    Intel macht Wearables-Sparte dicht

  10. Elektromobilität

    Staatliche Finanzhilfen elektrisieren Norwegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  2. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

Matebook X im Test: Huaweis erstes Ultrabook glänzt
Matebook X im Test
Huaweis erstes Ultrabook glänzt
  1. Huawei Neue Rack- und Bladeserver für Azure Stack vorgestellt
  2. Matebook X Huaweis erstes Notebook im Handel erhältlich
  3. Y6 (2017) und Y7 Huawei bringt zwei neue Einsteiger-Smartphones ab 180 Euro

  1. Re: Ein bisschen ironisch ist das schon

    Jogibaer | 00:30

  2. Re: Staatliche Förderung aka. Holzweg

    Jogibaer | 00:27

  3. Re: Längster Tunnel der Welt:

    Malukai | 00:27

  4. Re: Geht doch schon mit PS Boardmitteln

    iToms | 00:24

  5. Re: 30¤ wtf?

    leMatin | 00:13


  1. 16:55

  2. 16:33

  3. 16:10

  4. 15:56

  5. 15:21

  6. 14:10

  7. 14:00

  8. 12:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel