WSL, App SDK und Hybrid Loop: Microsoft baut Entwicklungssupport für Windows 11 aus

Das WSL landet im Store, Entwickler können Windows-11-Widgets umsetzen und der Hybrid Loop soll KI-Anwendungen verbessern.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows 11
Windows 11 (Bild: Microsoft)

Auf seiner Hausmesse Build hat Microsoft zahlreiche Updates und Neuerungen für Entwickler für die Windows-11-Plattform angekündigt. Dazu gehört, dass das Windows Subsystem für Linux (WSL) nun standardmäßig über den Microsoft Store bezogen werden kann. Damit können Updates für das WSL direkt von Microsoft verteilt werden. Zuvor waren die Updates des WSL noch an Windows-Updates und das Betriebssystem geknüpft.

Stellenmarkt
  1. E-Commerce Consultant / Business Analyst (m/w/d)
    Waschbär GmbH, Freiburg im Breisgau
  2. IT Projekt- & Programmmanager (m/w/d)
    Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn
Detailsuche

Ebenfalls angekündigt hat Microsoft das Windows App SDK 1.1, das derzeit als Vorschau zur Verfügung steht und "bald" stabil veröffentlicht werden soll. Dieses bringt unter anderem Material zur Umsetzung des Fluent-Design in WinUI 3, eine Aktualisierung der Fensterverwaltung-API, Verbesserungen der Push-Nachrichten sowie neue C++-APIs für Umgebungsvariablen. Zum leichteren Wechsel auf WinUI 3 gibt es einen Upgrade-Assistenten. Template Studio soll beim Bau von entsprechender WinUI-3-Apps helfen.

Mit dem aktuellen Windows 11 hat Microsoft die sogenannten Widgets eingeführt. Diese sollen künftig neben Win32-Anwendungen oder auch Progressive Web Apps (PWAs) erstellt werden können und basieren auf den Adaptive Cards. Die Arbeiten sind dabei offenbar Teil größerer Pläne von Microsoft, die Funktionalität der Widgets und wohl vor allem deren Auswahl deutlich zu erweitern.

Neu einführen möchte Microsoft in Windows außerdem den sogenannten Hybrid Loop für Windows 11. Dabei soll es sich um ein Entwicklungsmuster handeln, das speziell zum Erstellen von KI-Anwendungen gedacht ist, die von der Cloud bis zum Edge-Computing reichen. Dazu heißt es: "Dieses Muster ermöglicht es Entwicklern, zur Laufzeit Entscheidungen darüber zu treffen, ob das Inferencing auf Azure oder dem lokalen Client ausgeführt werden soll. Diese Fähigkeit wird durch einen neuen Azure Execution Provider in der ONNX Runtime zusammen mit einem Prototyp einer AI-Toolchain in Azure Machine Learning bereitgestellt."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China

Maschinen für EUV-Belichtung darf ASML bereits nicht mehr nach China exportieren, auch der Zugang zu älteren DUV-Anlagen soll gekappt werden.

Halbleiterfertigung: Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China
Artikel
  1. 5G: Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI
    5G
    Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI

    Huawei betont, dass seine Produkte bereits nach ähnlichen Kriterien wie jetzt vom BSI auditiert wurden. Auch Ericsson will voll kooperieren.

  2. 5G: Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen
    5G
    Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen

    Strommasten könnten dabei helfen, neue 5G-Mobilfunkstationen zu bauen, ebenso wie Straßenlaternen oder Litfaßsäulen. Doch das hat Tücken.

  3. Games with Gold: Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle
    Games with Gold
    Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle

    Ab Oktober 2022 ist Schluss mit weiteren Xbox-360-Spielen in Spieleabos von Microsoft. Grund ist schlicht eine natürliche Grenze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Red Friday: Mega-Rabatt-Aktion bei Media Markt • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3090 günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower & CPU-Kühler) • Der beste 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /