Abo
  • Services:

Wright Electric: Easyjet will 2019 elektrisch fliegen

Die britische Fluglinie Easyjet will ab dem nächsten Jahr auf Kurzstrecken ein neunsitziges Elektroflugzeug testen. Dazu soll ein Modell des US-Startups Wright Electric eingesetzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Easyjet will elektrisch fliegen.
Easyjet will elektrisch fliegen. (Bild: Wright Electric)

Die Airline Easyjet will ihre Kurzstreckenflüge langfristig elektrifizieren und plant dazu ab 2019 Testflüge mit einem neunsitzigen Elektroflugzeug des US-Startups Wright Electric. Easyjet-Chef Johan Lundgren sagte, "das elektrische Fliegen wird zur Realität".

Stellenmarkt
  1. Groz-Beckert KG, Albstadt
  2. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin

Wright Electric ist Partner von Easyjet und entwickelte schon einen zweisitzigen Konzeptflieger mit einem Akku, der 272 kg wiegt. Das Startup wurde 2016 von einem Team aus Luft- und Raumfahrtingenieuren, Triebwerks- und Akkuspezialisten gegründet, die vorher bei der Nasa, Boeing und Cessna gearbeitet hatten.

Wright Electric will ein batteriebetriebenes 150-sitziges Flugzeug bauen, um mit Maschinen der Größe 737 auf dem Markt für Kurzstreckenflüge zu konkurrieren. Dieses Ziel ist zwar noch in ferner Zukunft, aber interessant, da Boeing und Airbus laut einem Bericht von Electrek allein 2017 fast 1.000 Regionalflugzeuge für die Kurzstrecke zum Stückpreis von rund 90 Millionen US-Dollar weltweit verkauften.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 18,99€
  2. 119,90€

Eheran 01. Nov 2018

Wäre dann nicht trotzdem das Bild eines Kleinflugzeuges passend, um eben nicht einen...

SanderK 01. Nov 2018

Davon kann man ausgehen, richtig!

SanderK 01. Nov 2018

Bitte :-) Von den Subventionen in China noch nix gehört. Gut, für den Kauf aber es...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Watch Active - Hands on

Samsungs neue Smartwatch Galaxy Watch Active richtet sich an sportliche Nutzer. Auf eine drehbare Lünette wie bei den Vorgängermodellen müssen Käufer aber verzichten.

Samsung Galaxy Watch Active - Hands on Video aufrufen
Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  2. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen
  3. Uploadfilter Spontane Demos gegen Schnellvotum angekündigt

Sechs Airpods-Konkurrenten im Test: Apple hat nicht die Längsten
Sechs Airpods-Konkurrenten im Test
Apple hat nicht die Längsten

Nach dem Klangsieger und dem Bedienungssieger haben wir im dritten Test den kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel mit der weitaus besten Akkulaufzeit gefunden. Etwas war aber wieder nicht dabei: die perfekten True Wireless In-Ears.
Ein Test von Ingo Pakalski


    XPS 13 (9380) im Test: Dell macht's ohne Frosch und Spiegel
    XPS 13 (9380) im Test
    Dell macht's ohne Frosch und Spiegel

    Und wir dachten, die Kamera wandert nach oben und das war es - aber nein: Dell hat uns überrascht und das XPS 13 (9380) dort verbessert, wo wir es nicht erwartet hätten, wohl aber erhofft haben.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Mit Ubuntu Dell XPS 13 mit Whiskey Lake als Developer Edition verfügbar
    2. XPS 13 (9380) Dell verabschiedet sich von Froschkamera

      •  /