• IT-Karriere:
  • Services:

Woz U: Steve Wozniaks Online-Kurse sollen fehlerhaft sein

Steve Wozniak will mit den Fernkursen seiner Woz U zahlenden Studenten das Programmieren beibringen - sein Bekanntheitsgrad dürfte ihm bei der Kundengewinnung helfen. Die Kurse sollen aber fehlerhaft sein, wie eine CBS-Recherche zeigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple-Gründer Steve Wozniak
Apple-Gründer Steve Wozniak (Bild: Sean Gallup/Getty Images)

Die Inhalte des von Apple-Gründer Steve Wozniak geschaffenen Onlinekurs-Anbieters Woz U stehen in der Kritik. Studenten sollen mit den Fernkursen Programmieren lernen, eine Reportage des US-Nachrichtensenders CBS zeigt aber, dass es mit dem Unterricht Probleme gibt.

Stellenmarkt
  1. S-Kreditpartner GmbH, Bielefeld
  2. Kommunale Unfallversicherung Bayern, München

So berichten Studenten der im Herbst 2017 gestarteten Woz U, dass die Materialien häufig fehlerhaft seien. Aufgrund von einfachen Tippfehlern im vorgefertigten Code erhalten Studenten beispielsweise Fehlermeldungen, deren Quelle sie aufgrund ihrer noch nicht vorhandenen Kenntnisse nur bedingt herausfinden können.

Tippfehler, veraltete Vorlesungen und unqualifizierte Mentoren

Zudem sollen einige der Vorlesungen vorab aufgenommen und veraltet sein. Einige Mentoren seien nicht qualifiziert, ein Kurs fand ohne Ausbilder statt. CBS hat eigenen Angaben zufolge mit gut zwei Dutzend Studenten der Woz U gesprochen, die von den Problemen berichteten.

Dabei sind die Kurse nicht preiswert: Ein Student hat für einen 33 Wochen laufenden Kurs 13.200 US-Dollar gezahlt, das sind umgerechnet fast 11.500 Euro. "Ich habe das Gefühl, das hier ist ein 13.000-Dollar-E-Book", sagt Woz-U-Student Bill Duerr.

CBS hat auch mit einem der Call-Center-Mitarbeiter gesprochen, die neue Studenten verpflichten sollten. Dem Mitarbeiter zufolge ging es hauptsächlich darum, die Anzahl der Abschlüsse zu steigern.

Wozniak weicht Reporter aus

Der normalerweise um Interviews nicht verlegene Steve Wozniak hat CBS zufolge nicht auf Anfragen zur Woz U reagiert. Am Rande einer Konferenz in Miami konfrontierte der Nachrichtensender den Apple-Gründer direkt mit den Problemen. Wozniak reagierte zunächst ausweichend, dann abweisend. Der Reporter solle keine Statements machen und diese als Fragen verkleiden.

Der Präsident der Woz U, Chris Coleman, soll CBS zufolge allerdings mittlerweile versichert haben, dass man sich die Berichte zu möglichen Fehlern anschauen werde. Ein Kontrollsystem soll Fehler sofort aufspüren. Steve Wozniak kontrolliert Coleman zufolge den Lehrplan der Woz U.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 85,51€ statt 95,51€ im Vergleich und Google Chromecast Ultra...
  2. (u. a. Motorola Moto G8 Power Lite für 116€ und Apple iPhone 11 128 GB für 712,34€)
  3. (u. a. ASUS ROG Strix X570-I Gaming für 249€ inkl. Versand statt 272,91€ im Vergleich)
  4. (u. a. Acer C101i Mini Beamer für 145,25€ statt 169,06€ im Vergleich und Roccat-Produkte...

Anonymer Nutzer 05. Okt 2018

... unausgereifte, mangelhafte und völlig überteuerte Produkte sind dort ja das...

TrollNo1 04. Okt 2018

Siehe auch diese ganzen Fitness-Programme mit prominentem Coach. Zuverlässig wieder ab...

Anonymer Nutzer 03. Okt 2018

naja, der bill hat ebend besser geklaut ... ^^ man wird nicht mit der eigenen arbeit...

dura 02. Okt 2018

Jup, für 33 Wochen ist das tatsächlich schon ziemlich viel, für einen staatlichen...

cyblord 02. Okt 2018

Der war wirklich schon immer unten. Nun ist er zwar ganz unten aber irgendwie wichtig...


Folgen Sie uns
       


LG Gram 14 (14Z90N) im Test

Das LG Gram 14 ist weniger als 1 kg leicht und kann trotzdem durch lange Akkulaufzeit überzeugen. Das Deutschlanddebüt des Geräts ist gelungen.

LG Gram 14 (14Z90N) im Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
Indiegames-Rundschau
Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
  2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
  3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
Golem on Edge
Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft
  2. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
  3. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab

Norbert Röttgen: Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G
Norbert Röttgen
Kandidat für CDU-Vorsitz streut alternative Fakten zu 5G

In der explosiven Situation zwischen den USA und China zündelt Norbert Röttgen, CDU-Politiker mit Aspirationen auf den Parteivorsitz und die Kanzlerschaft, mit unrichtigen Aussagen zu 5G und Huawei.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Handelskrieg Australiens Regierung greift Huawei wegen Rechenzentrum an
  2. 5G Verbot von Huawei in Deutschland praktisch ausgeschlossen
  3. Smartphone Huawei gehen die SoCs aus

    •  /