• IT-Karriere:
  • Services:

WoW, Disney+, Formel 1: Sonst noch was?

Was am 2. Oktober 2020 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
WoW, Disney+, Formel 1: Sonst noch was?
(Bild: Pixy.org/CC0 1.0)

Erweiterung für World of Warcraft verschoben: Die Erweiterung Shadowlands sollte am 27. Oktober 2020 erscheinen. Nun hat Blizzard bekannt gegeben, dass unter anderem am Endgame noch mehr Finetuning nötig sei als erwartet. Shadowlands soll noch 2020 erscheinen, ein konkreter neuer Termin liegt nicht vor.

Stellenmarkt
  1. CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Disney will Abozahlen von Disney+ steigern: Disney ist gerade sehr damit beschäftigt, die Abozahlen für Disney+ hochzutreiben. Neuerdings verteilt Congstar drei Monate Disney+ kostenlos, wenn der passende Tarif gebucht wird. In den USA gibt es beim Kauf bestimmter Sonos-Lautsprecher ein halbes Jahr Disney+ kostenlos dazu. Es ist nicht bekannt, ob die Sonos-Aktion auch in Deutschland angeboten wird.

Straßenbahn fahren in Wien: Das Wiener Entwicklerstudio Viewapp hat den Erscheinungstermin für die Straßenbahnsimulation Tram Sim bekannt gegeben. Ab dem 29. Oktober 2020 können PC-Spieler in der Kabine der Flexity von Bombardier das 25 Kilometer lange Wiener Streckennetz abfahren.

Honda steigt aus der Formel 1 aus: Nach vier Jahren wird für Honda Schluss sein in der Königsklasse. Die kommende Saison wird die letzte für den japanischen Autohersteller, der seit 2018 das Team Alpha Tauri (vorher: Toro Rosso) und seit 2019 Red Bull Racing mit Hybridmotoren beliefert. Als Grund gab Honda an, sich auf die Entwicklung von Elektromotoren und Brennstoffzellen zu konzentrieren.

Algorithmen regulieren: Amsterdam und Helsinki gehören zu den ersten Städten, die eine Algorithmen-Registrierung von einführen. Es soll klargestellt werden, welchen Zweck sie erfüllen und welche Daten sie dafür sammeln. Die Initiative hat der Sprecher Daan Kolkman auf Twitter publik gemacht. Sie befindet sich derzeit in einer Betaphase.

Toshiba auf Sparkurs: Toshiba wird sich aus dem Large-Scale-Integration-Geschäft (System LSI) zurückziehen und keine weiteren integrierten Schaltkreise für diese Zwecke mehr entwickeln. Mit der Umorientierung werden laut dem Branchenmagazin Digitimes wohl auch 770 Menschen ihren Job verlieren. Toshiba will Frührentenpläne für sie finanzieren oder sie in anderen Bereichen einstellen. Das kostet etwa 95,5 Millionen Euro.

Tiger Lake von HP: HP hat mehrere Ultrabooks mit Intels 11th Gen Core vorgestellt. Das Spectre x360 mit 14 Zoll nutzt dabei ein 3:2-OLED-Panel, das Spectre x360 13 wiederum hat ein 5G-Modem integriert.

Fab 42 eröffnet: Intel hat die Fab 42 in Chandler im US-Bundesstaat Arizona in Betrieb genommen. Das Halbleitwerk soll Chips im 10-nm-Verfahren produzieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sharkoon PureWriter TKL RGB Gaming-Tastatur für 49,90€, Cooler Master Silencio FP 140 PWM...
  2. 119,90€ (Bestpreis!)
  3. mit 279€ Tiefpreis bei Geizhals
  4. (u. a. Total War Three Kingdoms - Royal Edition für 18,49€, Ride 4 für 20,99€, Resident Evil...

BigEye 05. Okt 2020 / Themenstart

Algorithmen regulieren: Amsterdam und Helsinki gehören zu den ersten Städten, die eine...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Mario Kart Live - Test

In Mario Kart Live fährt ein Klempner durch unser Wohnzimmer.

Mario Kart Live - Test Video aufrufen
Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel


      •  /