Abo
  • Services:
Anzeige
Mozilla macht Ernst - neue Wosign-Zertifikate werden ab Firefox-Version 51 erst einmal nicht mehr akzeptiert.
Mozilla macht Ernst - neue Wosign-Zertifikate werden ab Firefox-Version 51 erst einmal nicht mehr akzeptiert. (Bild: Wosign)

Wosign und Startcom: Mozilla macht Ernst mit dem Rauswurf

Mozilla macht Ernst - neue Wosign-Zertifikate werden ab Firefox-Version 51 erst einmal nicht mehr akzeptiert.
Mozilla macht Ernst - neue Wosign-Zertifikate werden ab Firefox-Version 51 erst einmal nicht mehr akzeptiert. (Bild: Wosign)

Mozilla hat auf der Entwicklermailingliste angekündigt, Zertifikaten von Wosign und Startcom mit der übernächsten Firefox Version 51 nicht mehr zu vertrauen. Die Version ist für den kommenden Januar geplant.

Kathleen Wilson, die bei Mozilla für die CA-Policy zuständig ist, schlägt in einer Mail vor, sieben konkrete Root-Zertifikate von Wosign und Startcom aus dem Root-Programm zu entfernen.

Anzeige

Diskutiert wird derzeit noch, ob mit dem kommenden Release Zertifikate bis Anfang Oktober 2016 akzeptiert werden sollen oder ob es für die beiden CAs noch bis 21. Oktober möglich sein soll, gültige Zertifikate auszustellen. Es gibt bereits einen Bugzilla-Eintrag unter der Nummer #1309707. Die Details werden noch diskutiert, der Vollzug der Entscheidung selbst dürfte aber nicht mehr angezweifelt werden.

Außerdem schlägt Wilson einige Maßnahmen vor. So sollen künftig keine Audits von Ernst & Young Hongkong mehr akzeptiert werden, das gilt für alle CAs in Mozillas Programm. Nach Ablauf der maximalen Gültigkeit der noch mit den künftig unvertrauten Root-Zertifikaten signierten Zertifikate werden die entsprechenden Root-Zertifikate auch aus dem Code von Mozillas Network Security Services (NSS) entfernt.

Startcom darf sich früher wieder bewerben

Wosign darf frühestens zum 1. Juni 2017 erneut einen Antrag auf Aufnahme in das Root-Programm stellen, Startcom schon vorher, wenn es nachweisen kann, dass es weder Code noch Personal mit Wosign teilt. Beide müssen aber darüber hinaus Auflagen erfüllen.

Im Certificate Practice Statement (CPS) muss erkennbar sein, wie künftiges Backdating von Zertifikaten verhindert werden könne. Außerdem sollen beide CAs einen Plan vorlegen, wie künftig alle Vorschriften der Baseline Requirements des CA/Browser-Forums eingehalten werden können. Diese Änderungen müssen auch von einem gültigen Audit bestätigt werden.

Außerdem müssen alle ausgestellten Zertifikate nach Maßgabe der Certificate Transparency in öffentliche Register eingetragen werden. Eines davon bei Googles eigenem Log-Service, darüber hinaus bei einem weiteren Anbieter, der nicht unter Kontrolle der jeweiligen CAs steht. Da es bislang noch keine entsprechenden Anbieter gebe, so heißt es in der Diskussion, könnte hier ein Auge zugedrückt werden, wenn entsprechende Bemühungen von Wosign und Startcom nachweisbar seien. Wosign hatte seinerseits bereits einige Maßnahmen ergriffen.


eye home zur Startseite
Apfelbrot 15. Okt 2016

Da frage ich mich gerade. Warum kein eigenes Updatesystem für die Zertifikate? Einmal...

Gonzales 14. Okt 2016

Sei mal dahingestellt, ob die Untaten von StartCom für mich als Kunden eine Relevanz...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. doctronic gmbH & Co. KG, Bonn
  2. HDPnet GmbH, Heidelberg
  3. GALERIA Kaufhof GmbH, Köln
  4. R&S Cybersecurity ipoque GmbH, Leipzig


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 13,98€ + 5,00€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  2. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  3. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  4. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  5. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  6. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  7. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  8. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  9. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  10. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    plutoniumsulfat | 12:56

  2. Re: OT Kreditkarte kostenlos und kostenlose...

    mikeone | 12:52

  3. Re: Ich benutze nur SubRip-Untertitel (.srt) ...

    derats | 12:51

  4. Re: Schon bezeichnend das illegale Addons in Kodi...

    deinkeks | 12:51

  5. Re: Ich werd es mir wohl kaufen oder gibt es...

    ArcherV | 12:45


  1. 10:10

  2. 09:59

  3. 09:00

  4. 18:58

  5. 18:20

  6. 17:59

  7. 17:44

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel