Wort-Spiel: New York Times kauft Wordle

Der Entwickler ist nun Millionär: Die New York Times kauft das populäre Wort-Spiel Worlde und gliedert es in ihr Games-Angebot ein.

Artikel veröffentlicht am ,
Wordle im Browser auf einem Smartphone
Wordle im Browser auf einem Smartphone (Bild: Stefani Reynolds/AFP via Getty Images)

Als es noch normal war, Zeitungen und Zeitschriften zu kaufen, geschah das gar nicht selten wegen der darin abgedruckten Kreuzworträtsel. An diese Denksportaufgaben erinnert das nur online spielbare Wordle - das nun von der New York Times übernommen wird.

Stellenmarkt
  1. Senior Projektleiter (d/m/w)
    NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  2. Onlineredakteur / Administrator (m/w/d) für den Bereich »Kommunikation«
    Bezirk Oberbayern Personalreferat, München
Detailsuche

Die längst vor allem digital ausgerichtete Zeitung bezahlt nach eigenen Angaben einen "niedrigen siebenstelligen Betrag" in US-Dollar an den Programmierer Josh Wardle, der in Brooklyn lebt.

Wardle hatte Wordle zu Beginn der Coronakrise im Jahr 2020 als Freizeitprojekt und Liebesbeweis für seine Partnerin entwickelt. Am 1. November 2021 veröffentlichte er es auf seiner Webseite.

Am ersten Tag spielten nach Angaben der New York Times nur 90 Menschen das Wort-Spiel, rund zwei Wochen später sollen es bereits 300.000 Knobelfreunde gewesen sein. Inzwischen sollen täglich mehrere Millionen Menschen mit Wordle rätseln.

Samsung Galaxy S21 FE 5G Mobiltelefon 128 GB ohne SIM Android Smartphone Graphite
Golem Akademie
  1. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Drei-Tage-Workshop
    19.-21.07.2022, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    30.05.-03.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Programm wird nun in das Spieleangebot eingereicht, das die Zeitung unter dem Namen New York Times Games vermarktet. Nach ihren Angaben bleibt Wordle "zunächst" für neue und bestehende Kunden kostenlos - was allerdings schon andeutet, dass früher oder später Geld fällig wird.

Nur Nachahmer im App Store

In Wordle geht es darum, mit maximal sechs Versuchen ein englisches Wort mit fünf Buchstaben zu erraten. Korrekt platzierte Buchstaben werden grün markiert und richtige Buchstaben am falschen Ort gelb angezeigt, falsche dagegen ausgegraut. Es gibt jeden Tag nur ein Rätsel, das für alle Spieler gleich ist.

Die Teilnehmer können das Ergebnis mit Kommentaren auf sozialen Kanälen teilen, was vor allem auf Twitter oft zu beobachten ist und entscheidend zum Erfolg des Titels beigetragen hat. Bislang gibt es keine offizielle App auf Basis von Wordle, aber einige Nachahmer.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


CodeGoat 01. Feb 2022

"Das Programm wird nun in das Spieleangebot eingereicht, das die Zeitung unter dem Namen...

Casio 01. Feb 2022

Gerade ausprobiert, das macht wohl Spaß. Ist für mich als nicht native Speaker aber...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
Was Fahrgäste wissen müssen

Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
Artikel
  1. LG HU915QE: Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung
    LG HU915QE
    Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung

    LG hat einen Kurzdistanzprojektor mit Lasertechnik vorgestellt. Der HU915QE erzeugt ein riesiges Bild und steht dabei fast an der Wand.

  2. Urkunden nicht zugestellt: Digitalisierung in Berlin sorgt für Pannen
    Urkunden nicht zugestellt
    Digitalisierung in Berlin sorgt für Pannen

    Eine Panne in der Berliner Innenverwaltung hat dafür gesorgt, dass Hunderte von wichtigen Urkunden nicht übermittelt werden konnten.

  3. Rheinland-Pfalz: Glasfaser soll erneut an Gleisen verlegt werden
    Rheinland-Pfalz
    Glasfaser soll erneut an Gleisen verlegt werden

    Onefiber hat sein erstes großes Projekt. In Rheinland-Pfalz wird parallel zur Glasfaser der Bahn verlegt und teilweise auch neu.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /