Abo
  • Services:

Worms: Kampfwürmer für zu Hause und die Hosentasche

Das britische Entwicklerstudio Team 17 kündigt gleich zwei neue Titel seiner Serie Worms an: In dem einen kämpfen Spieler zu Hause auf Konsole und PC, im anderen treten die Würmer auf mobilen Endgeräten an.

Artikel veröffentlicht am ,
Worms WMD
Worms WMD (Bild: Team 17)

Unter dem Titel Worms WMD will das britische Entwicklerstudio Team 17 im Jahr 2016 ein weiteres Spiel seiner inzwischen 20 Jahre alten Würmer-Serie veröffentlichen. WMD soll für Xbox One und Windows-PC erscheinen und eine echte Neuentwicklung sein.

  • Worms WMD (Bild: Team 17)
  • Worms WMD (Bild: Team 17)
  • Worms WMD (Bild: Team 17)
  • Worms WMD (Bild: Team 17)
  • Worms WMD (Bild: Team 17)
  • Worms WMD (Bild: Team 17)
Worms WMD (Bild: Team 17)
Stellenmarkt
  1. RIEDEL Communications GmbH & Co. KG, Wuppertal
  2. CCV Deutschland GmbH, Moers

Spieler sollen zum ersten Mal auch Fahrzeuge verwenden und Gebäude betreten können. Die 2D-Grafik setzt auf handgezeichnete Landschaften. Übrigens: Was WMD bedeutet, sagt Team 17 nicht - vermutlich geht es um Weapons (oder Worms) of Mass Destruction.

Bereits im August 2015 soll außerdem Worms 4 für iPhone, iPad und iPod Touch erscheinen; das Original erschien 2004 unter anderem für die Playstation 2 und die erste Xbox. Auf den mobilen Endgeräten soll es allerdings Anpassungen wie kleinere Landschaften, kleinere Teams und kürze Partien geben.

Spieler sollen an rundenbasierten, synchronen Online-Multiplayerpartien in Echtzeit teilnehmen, über 100 Waffenverbesserungen sammeln und sich vor fünf verschiedenen Motiven duellieren können. Dazu gibt es 80 Einzelspielerlevel.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.099€
  2. 184,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 233€)
  3. 35€
  4. 99€

cdyFlorian 03. Aug 2015

WMD = "Weapons of Mass Destruction". Wetten? ;-)

Strongground 31. Jul 2015

Ich vermisse die Zeiten, wo eine Mine exakt vier Pixel groß war.

corpid 31. Jul 2015

Das wäre genial, vor allem mit dem Game Paderborn. Ist da was bekannt? Hab auf die...


Folgen Sie uns
       


HTC Vive Pro - Test

Das HTC Vive Pro ist ein beeindruckendes Headset und ein sehr gutes Gesamtkonzept. Allerdings zweifeln wir am Erfolg des Produktes in unserem Test - und zwar wegen des sehr hohen Kaufpreises und fehlenden Zubehörs.

HTC Vive Pro - Test Video aufrufen
Kailh KS-Switch im Test: Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
Kailh KS-Switch im Test
Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue

Der chinesische Hersteller Kailh fertigt seit fast 30 Jahren verschiedenste Arten von Schaltern, unter anderem auch Klone von Cherry-MX-Switches für Tastaturen. Der KS-Switch mit goldenem Stempel und markantem Klick ist dabei die bessere Alternative zu Cherrys eigenem MX Blue, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  2. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard
  3. Rubberdome-Tastaturen im Test Das Gummi ist nicht dein Feind

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
Projektoren im Vergleichstest
4K-Beamer für unter 2K Euro

Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
  2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
  3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

    •  /