• IT-Karriere:
  • Services:

World War 3: Multiplayergefechte in Berlin und Moskau angekündigt

Mit Unterstützung staatlicher Rüstungsfirmen arbeitet das polnische Entwicklerstudio The Farm 51 am PC-Multiplayershooter World War 3. Gefechte sollen unter anderem in Berlin, Moskau und Warschau stattfinden.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von World War 3
Artwork von World War 3 (Bild: The Farm 51)

Bislang hat das polnische Entwicklerstudio The Farm 51 an fiktionalen Stoffen wie Get Even (Test auf Golem.de) gearbeitet, nun stellt das Team einen in der Gegenwart angesiedelten und betont realistischen Multiplayershooter namens World War 3 für Windows-PC vor. Spieler sollen zu Fuß oder in Vehikeln in Gruppen kämpfen, und zwar in Städten wie Berlin, Moskau und Warschau.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Nürnberg
  2. IDS Imaging Development Systems GmbH, Obersulm

Neben diesen angekündigten Orten wird es vermutlich noch weitere Schauplätze geben. Die Waffenphysik soll sich weitgehend glaubwürdig anfühlen, etwa was die Flugbahnen von Kugeln angeht. Auch die Ausrüstungsoptionen sollen sich am echten Soldatenleben orientieren.

Derzeit sind zwei Modi geplant: Recon ist eine Art Battle Royale, bei dem allerdings ein Squad einerseits Aufgaben erledigen und andererseits überleben muss. In Warzone sollen Spieler ähnlich wie in den Operations von Battlefield bestimmte Stellen auf sehr großen Karten erobern müssen, während um sie herum Massen an Fahrzeugen und Drohnen unterwegs sind. Auf einer Strategiekarte soll man den Verlauf der Auseinandersetzungen im Detail verfolgen. Derzeit ist nicht bekannt, wie viele Spieler an einer Partie teilnehmen können.

The Farm 51 arbeitet nach eigenen Angaben bei der Entwicklung von World War 3 eng mit Rüstungsfirmen zusammen. Neben der staatlichen Holding Polska Grupa Zbrojeniowa ist auch ein Unternehmen namens Centrum Symulacji Obrum beteiligt, das für die Erforschung neuer Technologien zuständig ist. Neben den Militärexperten dieser Unternehmen sollen auch Soldaten ihr Wissen einbringen.

World War 3 basiert auf der Unreal Engine 4. Das Programm soll nach aktuellem Stand noch vor Ende 2018 im Early Access auf Steam starten, Lootboxen und Pay-to-Win-Inhalte soll es ausdrücklich nicht geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,49€
  2. 8,99€

quineloe 29. Mai 2018

Also praktisch dann das Sequel zu Earth 2150?

minnime 29. Mai 2018

Das war zu allen Zeiten so. Das liegt in unserer Natur, dass wir um die 20 rum mit...


Folgen Sie uns
       


Warum Intels erste CPU nicht Intel gehörte - (Golem Geschichte)

Intel leistete in den 70ern Pionierarbeit und wäre dennoch fast gescheitert. Denn ihren bahnbrechenden 4-Bit-Mikroprozessor wurden sie erst gar nicht los.

Warum Intels erste CPU nicht Intel gehörte - (Golem Geschichte) Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /