World of Warcraft: Update 7.2 mit dem Grabmal des Sargeras

Blizzard hat auf der Blizzcon seine Pläne für World of Warcraft vorgestellt. Neben einem kleineren Patch soll Anfang 2017 auch ein großes Update mit vielen neuen Inhalten erscheinen - darunter ein Schlachtzug im Grabmal des Sargeras.

Artikel veröffentlicht am ,
Grafik aus der WoW-Erweiterung "Das Grabmal des Sargeras"
Grafik aus der WoW-Erweiterung "Das Grabmal des Sargeras" (Bild: Blizzard)

Nach der Ankündigung seines Remakes des ersten Diablo hat Blizzard auf seiner Hausmesse Blizzcon auch über die weiteren Pläne für World of Warcraft gesprochen. Derzeit befinden sich zwei Updates in der Entwicklung: Das auf Version 7.1.5. soll schon "in naher Zukunft" auf den Testservern verfügbar sein, so die Entwickler im Blog. Der deutlich größere Patch auf Version 7.2 soll mit vielen neuen Inhalten erst Anfang 2017 erscheinen.

Stellenmarkt
  1. SAP Inhouse Consultant (m/w/d)
    Queisser Pharma GmbH & Co. KG, Flensburg
  2. IT-Supporter (m/f/d)
    GCP - Grand City Property, Berlin
Detailsuche

Mit Version 7.1.5. gibt es laut Blizzard ein paar "System-Updates, Belohnungen und neu aufgelegte Klassiker". Mit Letzterem sind etwa sechs Dungeons aus Mists of Pandaria gemeint, die zum Zeitwanderungszyklus hinzugefügt werden, darunter die Brauerei Sturmbräu und das Tor der untergehenden Sonne. Dazu kommen eine Reihe von Feiertagen - womit Blizzard kurze, eben nur einen Tag dauernde Events meint.

Der Patch auf Version 7.2 trägt den Titel "Das Grabmal des Sargeras" - das Fans von World of Warcraft unter anderem aus dem gleichnamigen Hörspiel (Teil 1 in Englisch auf Youtube) kennen, das Blizzard im Sommer 2016 veröffentlicht hatte. Im MMORPG selbst werden Spieler wieder zur Verheerten Küste zurückkehren und dort neue Weltenquests und mehr absolvieren können. Wer dort einen Erfolg freischaltet, kann dann sogar fliegen - und zwar mit allen Charakteren im Account.

Das eigentliche Grabmal des Sargeras ist ein Schlachtzug mit neun neuen Bossen. Der schickt Spieler in den einstigen Tempel von Elune, in dessen Tiefen die Spieler nicht weniger als das Portal schließen müssen, durch das die Legion Azeroth betreten hat.

Golem Karrierewelt
  1. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.-16.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Es gibt noch zahlreiche weitere Inhalte, darunter unter anderem einen neuen Dungeon mit vier Bossen: die Kathedrale der ewigen Nacht. Während der Schlachtzug vom Abstieg in das Grabmal handelt, steigen Spieler in dem Dungeon in die obersten Etagen eines Turms.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


kuschelbär 08. Nov 2016

Bei Grafik geht es doch nicht immer um die Details oder den Realismus. Jedes Spiel hat...

Blackout 07. Nov 2016

Ihr müsst bei Euren Themen echt mal besser Recherchieren. Soweit mir bekannt ist gab es...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Heimnetze: Die Masche mit dem Nachbarn
    Heimnetze
    Die Masche mit dem Nachbarn

    Heimnetze sind Inseln mit einer schmalen und einsamen Anbindung zum Internet. Warum eine Öffnung dieser strengen Isolation sinnvoll ist.
    Von Jochen Demmer

  2. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn  
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  3. Übernahme: Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um
    Übernahme
    Twitter zahlt Millionenstrafe und Musk schichtet um

    Die US-Regierung sieht Twitter als Wiederholungstäter bei Datenschutzverstößen und Elon Musk will sich das Geld für die Übernahme nun anders besorgen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Mindstar (u. a. Palit RTX 3050 Dual 319€, MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ und be quiet! Shadow Rock Slim 2 29€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) • Viewsonic-Monitore günstiger • Alternate (u. a. Razer Tetra 12€) • Marvel's Avengers PS4 9,99€ • Sharkoon Light² 200 21,99€ [Werbung]
    •  /