World of Warcraft: Community organisiert Urversion von WoW Classic

Leveln, wie es in der Anfangszeit war: Das wollen Spieler auf einem nahezu leeren Classic-Server von World of Warcraft ausprobieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von World of Warcraft Classic.
Artwork von World of Warcraft Classic. (Bild: Blizzard)

Am 5. März 2021 wollen Fans von World of Warcraft ein besonderes Experiment starten: Sie wollen in einer möglichst leeren PvP-Realm eine Art besonders ursprüngliche Classic-Version des seit Mitte 2019 verfügbaren WoW Classic starten. In welcher derzeit laufenden Welt das geschieht, ist noch nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. Manager IT Infrastructure Service Operations CEE (m/w/d)
    Gate Gourmet GmbH Deutschland, Frankfurt am Main
  2. IT-Administrator / Support-Techniker im 2nd-Level-Support (m/w/d)
    blaich IT GmbH, Simmersfeld, Karlsruhe
Detailsuche

Die Community besteht aus mehreren Gilden, laut einem Bericht auf Eurogamer wollen über 1.300 Spieler mitmachen. Das Projekt heißt The Fresh Crusade, in der Gruppe auf Discord haben sich mittlerweile sogar über 3.000 Interessierte gemeldet - das Vorhaben scheint einen Nerv der Community zu treffen.

Hintergrund ist, dass Blizzard ausdrücklich gesagt hat, keine weiteren Realms für Classic zu eröffnen. Ganz vage offengelassen hat sich das Entwicklerstudio die Option neuer Umgebungen lediglich für die Erweiterung Burning Crusade.

Das bedeutet: Es ist kaum möglich, in Classic den spannenden Aufstieg von Level 0 auf 60 wie in der ersten Version von World of Warcraft zu absolvieren. Zum einen, weil sich normalerweise kaum niedrigstufige Mitstreiter für Dungeons und ähnliche gruppenbasierte Herausforderungen finden lassen. Zum anderen, weil Bots und Inflation den Spielspaß trüben.

Golem Karrierewelt
  1. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.01.2023, Virtuell
  2. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.-16.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Blizzard hat sich bislang nicht öffentlich zu dem Thema geäußert. Im Grunde dürfte das Entwicklerstudio aber keine Einwände gegen The Fresh Crusade haben - im Gegenteil. Schließlich geht es ausdrücklich nur darum, innerhalb des bestehenden Angebots etwas Eigenes zu versuchen, das mit etwas Glück eine Realm besser auslastet als zuvor.

Im Rahmen der Blizzcon 2021 hat Blizzard gerade erst die Pläne für Burning Crusade öffentlich gemacht, allerdings ohne konkrete Termine zu nennen. Die Spieler können bei der Vanilla-Version (der nicht erweiterten Fassung) von World of Warcraft bleiben, oder eben auf Server mit Burning Crusade wechseln.

Darin kann man dann mit den beiden zusätzlichen Völkern der Blutelfen und Draenei antreten, die maximale Levelstufe wird auf 70 erhöht. Bei der Veröffentlichung von zusätzlichen Inhalten will sich Blizzard am Original orientieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


SchluppoMäcQuar... 02. Mär 2021

"Das bedeutet: Es ist kaum möglich, in Classic den spannenden Aufstieg von Level 0 auf 60...

Tom29 02. Mär 2021

Also Gothic 2 kann ich alle paar Jahre wieder zocken und es ist so geil wie am Anfang...

quineloe 01. Mär 2021

Blizzard hält ja auch 2021 noch an der Segregation fest...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Twitter
Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah

Nach der Twitter-Übernahme durch Elon Musk ist klar: Das Netzwerk hat wesentlich weniger Mitarbeiter. Es ist aber noch viel mehr passiert.
Ein Bericht von Oliver Nickel

Twitter: Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah
Artikel
  1. Westworld Staffel 4 auf DVD: Aufstieg und Fall einer großen Science-Fiction-Serie
    Westworld Staffel 4 auf DVD
    Aufstieg und Fall einer großen Science-Fiction-Serie

    Die vierte und letzte Staffel von Westworld gibt es jetzt auf UHD und Blu-ray. Dass es keine fünfte Staffel gibt, ist schade, denn Westworld ist eine der besten Sci-Fi-Serien überhaupt - selbst ihr Ende, das eigentlich keines sein sollte.
    Von Peter Osteried

  2. Radeon RX 7000: Erster Blick auf die Radeon RX-7900-Serie
    Radeon RX 7000
    Erster Blick auf die Radeon RX-7900-Serie

    Wir zeigen die beiden AMD Grafikkarten mit RDNA3-Architektur und geben einen Ausblick auf den Verkaufsstart nächste Woche.

  3. Samsung Galaxy Z Flip 4 bei Amazon mit 400 Euro Rabatt
     
    Samsung Galaxy Z Flip 4 bei Amazon mit 400 Euro Rabatt

    Amazons Last Minute Angebote liefern weiter spannende Deals. Heute Samsung-Smartphones wie das Samsung Galaxy Z Flip 4.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon • Samsung SSDs bis -28% • Rabatt-Code für ebay • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% • HyperX PC-Peripherie -56% • Google Pixel 6 & 7 -49% • PS5-Spiele günstiger • Tiefstpreise: Palit RTX 4080 1.369€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ [Werbung]
    •  /