Abo
  • Services:
Anzeige
Urversion von World of Warcraft
Urversion von World of Warcraft (Bild: Golem.de)

World of Warcraft: Blizzard würde gerne selbst Classic-Server anbieten

Urversion von World of Warcraft
Urversion von World of Warcraft (Bild: Golem.de)

Vor ein paar Wochen hat Blizzard einen privat betriebenen Server mit der Urversion von World of Warcraft schließen lassen, nun melden sich die Entwickler zu Wort: Sie würden gerne selbst Classic-WoW anbieten - nur sei das nicht so einfach.

"Wir haben die Möglichkeiten untersucht, Classic-Server anzubieten, und nichts davon wäre ohne große Schwierigkeiten machbar", schreibt J. Allen Brack, Executive Producer von World of Warcraft, im offiziellen Forum. Er reagiert damit im Namen von Blizzard auf eine Diskussion, die Fans des Online-Rollenspiels seit Anfang April 2016 führen. Damals hatte Blizzard den privat betriebenen Server Nostalrius geschlossen.

Anzeige

Aus rechtlicher Sicht sei das nötig gewesen, schreibt Brack nun. Eine Firma wie Blizzard müsse grundsätzlich alles zum Schutz ihres geistigen Eigentums und ihrer Marken unternehmen. Man habe geprüft, ob es möglich sei, das sicherzustellen und Nostalrius trotzdem irgendwie den Betrieb zu erlauben - aber das gehe nicht.

Laut Brack ist es auch extrem kompliziert für Blizzard, einfach selbst Classic-Server zu eröffnen. Diese seien kaum in den sonstigen Betrieb zu integrieren, und auch der Aufwand für die Pflege und Unterstützung mehrerer Versionen von World of Warcraft sei enorm. Was Brack selbst nicht schreibt, aber wohl meint: Anders als die Betreiber von Nostalrius müsste Blizzard bei Problemen unter Umständen haften und zumindest irgendeine Art von Kundendienst anbieten.

Nach Angaben von Brack gibt es firmenintern schon seit Jahren die Diskussion, wie man den Fans klassisches World of Warcraft anbieten könnte. Derzeit überlege man, ob es möglich sei, das aktuelle WoW ohne Hilfssysteme wie beschleunigtes Leveln, Charaktertransfers, die Marken und Suchfunktionen für Gruppen zu ermöglichen. "Wir sind nicht sicher, ob eine derartige Version das ist, was sich die Community wirklich wünscht", räumt Brack ein.

Die nächste große Änderung für World of Warcraft steht Ende August 2016 an: Dann erscheint Legion, die sechste Erweiterung für das MMORPG - Fans der Classic-Version werden daran wohl nur begrenzt Freude haben.


eye home zur Startseite
Helcon 30. Mai 2016

Es ist wenigstens einer hier unterwegs, der verstand und versteht was WoW mal war.

Donlod 28. Apr 2016

Genau das was du hier erläutert hast ist auch meiner Meinung nach der Grund wieso...

Baron Münchhausen. 28. Apr 2016

Spare Dir die Mhe. Bei solchen Leuten gibt es nur einen Weg: ignorieren und sie...

hellfire79 27. Apr 2016

EEEK, n Allie, ne das les ich nicht weiter ;) *scnr* Stimme dir im großen und ganzen zu...

SoniX 27. Apr 2016

Ah ok gut. Verstehe. Damit hast su natürlich recht. :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CGM LAB Deutschland GmbH, Koblenz
  2. Continental AG, Frankfurt am Main
  3. Voith Turbo H+L Hydraulic GmbH & Co. KG, Rutesheim
  4. Landeshauptstadt Potsdam, Potsdam


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung 960 Evo 500 GB 229,90€, Evo 1 TB 429,00€)
  2. (u. a. AOC AG271QG LED-Monitor 599,00€, Asus ROG Swift PG348Q 999,00€)
  3. (u. a. Cooler Master 500W 34,99€, 600W 44,99€, Sharkoon TG5 59,90€)

Folgen Sie uns
       


  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  2. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Firmen-Shuttle Apple baut autonomes Auto - aber nicht für jeden
  2. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  3. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  1. Re: Nur für Rechtshänder?

    quasides | 03:01

  2. Re: Hoffentlich läufts in 1080p auf Raven-Ridge

    LinuxMcBook | 02:49

  3. Re: Umweltpremie für Touareg - ein Witz

    ArcherV | 02:43

  4. Liquid Metal???

    skyynet | 02:15

  5. Re: vom Autoschrauber zum Softwarepfuscher

    quasides | 01:59


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel