Abo
  • Services:

World of Warcraft: Blizzard warnt vor Echtzeit-Trojaner

Ein neuartiger Trojaner übertrage bei der Eingabe das Passwort und die Authenticator-Ziffern von World of Warcraft in Echtzeit, berichtet Blizzard. Derzeit könne noch kein Antivirenprogramm die Schadsoftware erkennen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von World of Warcraft
Artwork von World of Warcraft (Bild: Blizzard)

Gegen einen neuartigen Trojaner helfe auch der Authenticator mit seiner immer wieder neu erstellten Ziffernfolge nichts, so Blizzard: Die Schadsoftware übertrage die Eingaben des Nutzers in Echtzeit in dem Moment, in dem sich der Nutzer damit bei World of Warcraft anmelde. Das Unternehmen warnt in seinem Forum, es gebe bislang offenbar keine Antivirenprogramme, die den Trojaner aufspüren oder gar beseitigen könnten.

Die Entwickler haben aber eine Lösung: Über das Erstellen einer Msinfo-Datei sollen sich Hinweise auf "Disker" oder "Disker64" finden lassen. Wer die Malware auf seinem Rechner hat, müsse nach aktuellem Stand sein System neu formatieren, so Blizzard.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. 4,99€

Drizzt 16. Jan 2014

Wieso? WoW LAuncher macht doch schon ewig Peer-to-Peer damit an Patchdays und...

hw75 15. Jan 2014

Demnach kann man wohl alle gängigen Antivirusprogramme in die Tonne treten. Wenn sogar...

Lord Helmchen 06. Jan 2014

Korrekt. Denn anscheinend wurde vergessen, dass auch das BIOS befallen sein könnte...

fool 04. Jan 2014

Wenn der einmal denn Code abfangen kann dann kann der den auch für die Zeit abfangen die...

dbettac 03. Jan 2014

Dein Vorschlag ist in etwa so, wie die Tür von außen zu verschließen, nachdem der...


Folgen Sie uns
       


HTC Vive Pro - Test

Das HTC Vive Pro ist ein beeindruckendes Headset und ein sehr gutes Gesamtkonzept. Allerdings zweifeln wir am Erfolg des Produktes in unserem Test - und zwar wegen des sehr hohen Kaufpreises und fehlenden Zubehörs.

HTC Vive Pro - Test Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
    Digitalfotografie
    Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

    War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
    2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
    NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
    Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

    Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
    2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
    3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

      •  /