World of Warcraft: Blizzard verkauft Abo-Marken für 20 Euro

Die Beschäftigung mit Wechselkursen gehört nun zu World of Warcraft. Blizzard bietet auch in Europa die Möglichkeit an, Monatsabos mit Marken zu bezahlen und diese nur mit Ingame-Gold zu kaufen. In den USA ist der Kurs der virtuellen Währung direkt nach dem Start nach unten gerauscht.

Artikel veröffentlicht am ,
Marke von World of Warcraft
Marke von World of Warcraft (Bild: Blizzard)

Blizzard bietet den Spielern von World of Warcraft nun auch in Europa die Möglichkeit an, ihr Monatsabo mit sogenannten Marken zu bezahlen. Die können Spieler wahlweise gegen Echtgeld oder mit virtuellem, im Spiel erbeutetem Gold bezahlen.

Stellenmarkt
  1. (Junior) Software Developer C# / .NET (m/w/d)
    WEGMANN automotive GmbH, Veitshöchheim, Würzburg
  2. SAP Basis Administrator (w/m/d)
    Dataport, Altenholz bei Kiel, Bremen, Hamburg, Magdeburg, Rostock
Detailsuche

Beim Kauf einer Marke von Blizzard sind immer 20 Euro fällig (USA: 20 Dollar). Der Wechselkurs in WoW-Gold hängt dann von Angebot und Nachfrage im Auktionshaus ab. Den Anfangskurs hat Blizzard auf 35.000 Gold festgelegt.

In den USA lag der Anfangskurs bei 30.000 Gold, direkt nach dem Start ist er aber sofort stark gefallen und liegt seitdem halbwegs stabil bei rund 22.500 Gold. Jeder Spieler kann derzeit pro Account nur zehn Marken gleichzeitig besitzen - die Begrenzung könnte später laut Blizzard aufgehoben werden. Die Marken sind nicht Realm-gebunden, sondern über die gesamte Region gültig, also ganz Amerika, Europa, Südkorea, Taiwan und China.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


nepa 23. Apr 2015

Kannst du mit mal einen Tipp geben wie oder kurz anschneiden was sich in den letzten 2...

Nimbifer 22. Apr 2015

Aus meiner Sicht als (Hobby-) Spieler ist das eine sehr gute Lösung. Alleine für Pets und...

Elgareth 22. Apr 2015

Weil du dafür gebannt werden kannst, unmenschliche Arbeitsbedingungen und Kinderarbeit...

Elgareth 22. Apr 2015

Soso. Gut, dass du das mit Zahlen und Beispielen hinterlegst, wie ich das oben gemacht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
James Webb Space Telescope
Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben

Die in der Raumfahrt verwendete Software ist manchmal kurios. Im Fall des JWST wird das ISIM mit Javascript kontrolliert und betrieben.

James Webb Space Telescope: Das Weltraumteleskop wird mit Javascript betrieben
Artikel
  1. Betrug: Wenn die Phishing-Mail wirklich von Paypal kommt
    Betrug
    Wenn die Phishing-Mail wirklich von Paypal kommt

    Die E-Mail stammt von Paypals Servern und weist auf eine unter Paypal.com einsehbare Transaktion hin. Doch hinter E-Mail und Hotline stecken Betrüger.

  2. ADAC-Test: Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?
    ADAC-Test
    Elektroautos als Zugmaschinen - was bringt's?

    Der ADAC hat den Stromverbrauch von Elektroautos mit Anhängern und Fahrradgepäckträgern gemessen. Gute Noten gibt es dabei keine.

  3. Botnetz: Google blockiert Rekord-DDoS-Angriff
    Botnetz
    Google blockiert Rekord-DDoS-Angriff

    Für einen Kunden konnte Google den größten HTTPS-basierten DDoS-Angriff mit 46 Millionen Anfragen pro Sekunde abwehren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (MSI RTX 3090 Gaming 1.269€, Seagate Festplatte ext. 18 TB 295€) • PS5-Deals (Uncharted Legacy of Thieves 15,38€, Horzizon FW 39,99€) • HP HyperX Gaming-Maus -51% • Alternate (Kingston Fury DDR5-6000 32GB 219,90€ statt 246€) • Samsung Galaxy S22+ 5G 128 GB 839,99€ [Werbung]
    •  /