Abo
  • Services:
Anzeige
Marke von World of Warcraft
Marke von World of Warcraft (Bild: Blizzard)

World of Warcraft: Blizzard verkauft Abo-Marken für 20 Euro

Marke von World of Warcraft
Marke von World of Warcraft (Bild: Blizzard)

Die Beschäftigung mit Wechselkursen gehört nun zu World of Warcraft. Blizzard bietet auch in Europa die Möglichkeit an, Monatsabos mit Marken zu bezahlen und diese nur mit Ingame-Gold zu kaufen. In den USA ist der Kurs der virtuellen Währung direkt nach dem Start nach unten gerauscht.

Anzeige

Blizzard bietet den Spielern von World of Warcraft nun auch in Europa die Möglichkeit an, ihr Monatsabo mit sogenannten Marken zu bezahlen. Die können Spieler wahlweise gegen Echtgeld oder mit virtuellem, im Spiel erbeutetem Gold bezahlen.

Beim Kauf einer Marke von Blizzard sind immer 20 Euro fällig (USA: 20 Dollar). Der Wechselkurs in WoW-Gold hängt dann von Angebot und Nachfrage im Auktionshaus ab. Den Anfangskurs hat Blizzard auf 35.000 Gold festgelegt.

In den USA lag der Anfangskurs bei 30.000 Gold, direkt nach dem Start ist er aber sofort stark gefallen und liegt seitdem halbwegs stabil bei rund 22.500 Gold. Jeder Spieler kann derzeit pro Account nur zehn Marken gleichzeitig besitzen - die Begrenzung könnte später laut Blizzard aufgehoben werden. Die Marken sind nicht Realm-gebunden, sondern über die gesamte Region gültig, also ganz Amerika, Europa, Südkorea, Taiwan und China.


eye home zur Startseite
nepa 23. Apr 2015

Kannst du mit mal einen Tipp geben wie oder kurz anschneiden was sich in den letzten 2...

Nimbifer 22. Apr 2015

Aus meiner Sicht als (Hobby-) Spieler ist das eine sehr gute Lösung. Alleine für Pets und...

Elgareth 22. Apr 2015

Weil du dafür gebannt werden kannst, unmenschliche Arbeitsbedingungen und Kinderarbeit...

Elgareth 22. Apr 2015

Soso. Gut, dass du das mit Zahlen und Beispielen hinterlegst, wie ich das oben gemacht...

lc 22. Apr 2015

Mining wird nicht gut bezahlt, wenn du etwas aktives machst, also z.B. Incursions, DED...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  2. MediaMarktSaturn IT Solutions, München
  3. Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm, Nürnberg
  4. UCM AG, Rheineck (Schweiz)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,90€ + 3,99€ Versand
  2. Bis zu 250 EUR Cashback auf ausgewählte Objektive erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Atom-Unfall

    WD erweitert Support für NAS mit Intels fehlerhaftem Atom

  2. SecurityWatchScam ID

    T-Mobile blockiert Spam-Anrufe

  3. AT&T

    USA bauen Millionen Glasfaserverbindungen

  4. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  5. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  6. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  7. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  8. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  9. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  10. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mass Effect Andromeda im Test: Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
Mass Effect Andromeda im Test
Zwischen galaktisch gut und kosmischem Kaffeekränzchen
  1. Mass Effect Andromeda im Technik-Test Frostbite für alle Rollenspieler
  2. Mass Effect Countdown für Andromeda
  3. Mass Effect 4 Ansel und Early Access für Andromeda

Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Messenger Facebook sagt "Daumen runter"
  2. Let's Play Facebook ermöglicht Livevideos vom PC
  3. Facebook & Co Bis zu 50 Millionen Euro Geldbuße für Hasskommentare

Forensik Challenge: Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
Forensik Challenge
Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
  1. Reporter ohne Grenzen Verfassungsklage gegen BND-Überwachung eingereicht
  2. Selektorenaffäre BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben
  3. Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub

  1. Re: 1 Millisekunde

    Eheran | 16:46

  2. Re: "Ein Träumchen!"

    oliver.n.h | 16:39

  3. Re: Nach einem Tag deinstalliert

    Topf | 16:39

  4. Re: Benutzung elektromagnetische Schwingungen

    m9898 | 16:35

  5. Re: inb4 Diskussion

    RheinPirat | 16:22


  1. 14:32

  2. 14:16

  3. 13:00

  4. 15:20

  5. 14:13

  6. 12:52

  7. 12:39

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel