World of Warcraft: Blizzard integriert Raytracing-Schatten

In World of Warcraft könnte es bald schönere Schatten geben, zumindest unter Windows 10 mit einer Geforce RTX.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von World of Warcraft - Shadowlands
Artwork von World of Warcraft - Shadowlands (Bild: Blizzard)

Blizzard hat die Alpha-Version von Shadowlands, also das nächste Addon von World of Warcraft, um einen interessanten Punkt im Grafikmenü erweitert: Dort findet sich eine Option für Raytracing-Schatten. Das berichtet WoW Head. Der Schalter hat bisher keine Auswirkungen, ein kleiner Infotext erläutert aber, was er bewirkt.

Stellenmarkt
  1. Cloud Plattform Engineer (DevOps) - Business Intelligence (w/m/d)
    dmTECH GmbH, bundesweit
  2. Senior Softwareingenieur - Test für Hubschraubersysteme (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth
Detailsuche

Diesem zufolge wird es drei Stufen für die Raytracing-Schatten geben: Bei der Fair-Einstellung generieren nur globale Lichtquellen einen Schatten und das mit reduzierter Auflösung. Wird auf Good umgeschaltet, werden auch lokale Lichtquellen berücksichtigt. Erst mit der High-Option wird die volle Auflösung angewendet, wobei unklar ist, worauf genau sich diese bezieht. Wahrscheinlich ist, dass die Anzahl der Strahlen pro Pixel und damit die Qualität steigt.

Neben den Raytracing-Schatten gibt es auch Hinweise darauf, dass Variable Rate Shading (VRS) eingesetzt wird. Mit dieser Technik kann das Shading etwa bei einfarbigen Flächen oder im Bereich von Bewegungsunschärfe reduziert werden, sodass die Leistung steigt, ohne die Bildqualität sichtbar zu verringern. Bei Shadowlands scheint VRS für die Weltgeometrie wie Gebäude oder Terrain und die Partikeleffekte gedacht zu sein. Bisher existiert nur ein Eintrag in der Konsole, der zeigt jedoch, dass VRS in sieben Stufen verwendet werden könnte.

Beide Grafikoptionen bauen auf DirectX Raytracing (DXR) unter Windows 10 auf, was Direct3D 12 erfordert. Dieses API wird seit dem Update v.8.0 für World of Warcraft unterstützt, es erschien im Juli 2018. Bisher ist DXR nur mit Nvidia-Grafikkarten wie den Geforce RTX 20x0 (Turing), den GTX 16x0 (Turing Light) und den Geforce GTX 10x0 (Pascal) kompatibel. AMD wird erst mit den RDNA2-basierten Modellen, also der Navi-2X-Serie, im Herbst 2020 nachziehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektromobilität
Im Winter hat der ID.3 fast 30 Prozent weniger Reichweite

Der Verbrauch bei einem Elektroauto von VW schwankt über das Jahr ordentlich. Anders beim Verbrenner. Doch dessen Verbrauch ist ungleich höher.

Elektromobilität: Im Winter hat der ID.3 fast 30 Prozent weniger Reichweite
Artikel
  1. Digitale Dienste und Märkte: Wie DSA und DMA umgesetzt werden
    Digitale Dienste und Märkte
    Wie DSA und DMA umgesetzt werden

    Die Verordnungen über digitale Dienste und Märkte sind inzwischen in Kraft getreten. An ihrer Umsetzung können Interessenvertreter sich noch beteiligen.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. 84 Prozent der deutschen Firmen von Cyberattacken betroffen
     
    84 Prozent der deutschen Firmen von Cyberattacken betroffen

    Cyberattacken verursachen jährliche Schäden von über 200 Milliarden Euro und betreffen 84 Prozent der deutschen Firmen. Sicherheit verspricht die Aktualisierung der IT-Infrastruktur.
    Sponsored Post von Microsoft

  3. Fit werden für die Cloud - zum halben Preis!
     
    Fit werden für die Cloud - zum halben Preis!

    Ohne Clouddienste geht heute in vielen Unternehmen nicht mehr viel. Die Golem Karrierewelt liefert unverzichtbares Cloud-Know-how mit 50 Prozent Black-Week-Rabatt.
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Monday bei Media Markt & Saturn • Nur noch heute: Black Friday Woche bei Amazon • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • WD_BLACK SN850 1TB 129€ [Werbung]
    •  /