Abo
  • Services:

World of Warcraft: Anhänger von Garnisonen im Angebot

Mit dem nächsten großen Update für World of Warcraft wird es in Garnisonen die Möglichkeit geben, sonst nicht verfügbare Anhänger zu kaufen. Auch sonst plant Blizzard interessante Neuerungen, etwa die direkte Integration von Twitter ins Spiel.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Warlords of Draenor
Artwork von Warlords of Draenor (Bild: Blizzard)

Eine grundlegende Änderung an der Funktionsweise von Garnisonen plant Blizzard für World of Warcraft und die Erweiterung Warlords of Draenor. Mit Update 6.1 soll es möglich sein, über einen Händler die Anhänger zu kaufen, die der Spieler sonst wegen seiner bisherigen Entscheidungen beim Bauen oder in Missionen nicht erhalten kann. Das hat einer der Community Manager im offiziellen US-Forum bekanntgegeben.

Stellenmarkt
  1. Württembergische Krankenversicherung AG, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Wann Patch 6.1 erscheint oder wenigstens auf den öffentlichen Testservern auftaucht, ist noch nicht bekannt. Mit dem Update plant Blizzard eine ganze Reihe größerer Änderungen. So soll es möglich sein, direkt aus dem Spiel heraus Tweets mitsamt Screenshots zu verschicken. Des Weiteren soll die legendäre Quest-Reihe fortgesetzt werden, und die Flugrouten werden überarbeitet.

Auch die neuen Modelle der Blutelfen könnten schon Bestandteil von Version 6.1 sein - das ist aber wohl noch nicht ganz sicher. Außerdem sollen Spieler laut Blizzard einen Teil ihrer Ingame-Goldreserven gegen Spielzeit tauschen können.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€

Janquar 12. Jan 2015

Bitte dann auch die World of Tanks Januar Boni hier melden. Wird total viel gespielt und...

Dwalinn 12. Jan 2015

Ich spiele WoW seit nicht ganz 30 Tagen und bin immer noch begeistert. Meine Freunde die...

Kastenbrot 10. Jan 2015

Reicht es nicht wenn man auf Furzbucht den besch... Erfolgmeldungen von ObamaRush...


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /