World of Warcraft: Anhänger von Garnisonen im Angebot

Mit dem nächsten großen Update für World of Warcraft wird es in Garnisonen die Möglichkeit geben, sonst nicht verfügbare Anhänger zu kaufen. Auch sonst plant Blizzard interessante Neuerungen, etwa die direkte Integration von Twitter ins Spiel.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Warlords of Draenor
Artwork von Warlords of Draenor (Bild: Blizzard)

Eine grundlegende Änderung an der Funktionsweise von Garnisonen plant Blizzard für World of Warcraft und die Erweiterung Warlords of Draenor. Mit Update 6.1 soll es möglich sein, über einen Händler die Anhänger zu kaufen, die der Spieler sonst wegen seiner bisherigen Entscheidungen beim Bauen oder in Missionen nicht erhalten kann. Das hat einer der Community Manager im offiziellen US-Forum bekanntgegeben.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (d/m/w) - Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik/FG
    Technische Universität Berlin, Berlin
  2. Storage/SAN / Server Senior Administrator (w/m/d)
    Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München, München
Detailsuche

Wann Patch 6.1 erscheint oder wenigstens auf den öffentlichen Testservern auftaucht, ist noch nicht bekannt. Mit dem Update plant Blizzard eine ganze Reihe größerer Änderungen. So soll es möglich sein, direkt aus dem Spiel heraus Tweets mitsamt Screenshots zu verschicken. Des Weiteren soll die legendäre Quest-Reihe fortgesetzt werden, und die Flugrouten werden überarbeitet.

Auch die neuen Modelle der Blutelfen könnten schon Bestandteil von Version 6.1 sein - das ist aber wohl noch nicht ganz sicher. Außerdem sollen Spieler laut Blizzard einen Teil ihrer Ingame-Goldreserven gegen Spielzeit tauschen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Artikel
  1. Niedrige Inzidenzen: Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden
    Niedrige Inzidenzen
    Homeoffice-Pflicht soll am 30. Juni enden

    Die allgemeine Pflicht zum Homeoffice soll Ende des Monats fallen. Coronatests sollen aber weiterhin in Betrieben angeboten werden.

  2. Nach Juni 2022: Europäische Union will freies Roaming verlängern
    Nach Juni 2022
    Europäische Union will freies Roaming verlängern

    Die Regelung vom Juni 2017 soll verlängert und verbessert werden. Ein Ende von 'Roam like at home' wäre undenkbar.

  3. Websicherheit: Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde
    Websicherheit
    Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde

    Die Webseite AnonLeaks berichtet, wie das Defacement von KenFM ablief: durch abrufbare Backupdaten und das Wordpress-Plugin Duplicator Pro.
    Von Hanno Böck

Janquar 12. Jan 2015

Bitte dann auch die World of Tanks Januar Boni hier melden. Wird total viel gespielt und...

Dwalinn 12. Jan 2015

Ich spiele WoW seit nicht ganz 30 Tagen und bin immer noch begeistert. Meine Freunde die...

Kastenbrot 10. Jan 2015

Reicht es nicht wenn man auf Furzbucht den besch... Erfolgmeldungen von ObamaRush...


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI 27" FHD 144Hz 269€ • Razer Naga Pro Gaming-Maus 119,99€ • Apple iPad Pro 12,9" 256GB 909€ [Werbung]
    •  /