Abo
  • Services:

World of Warcraft: Abonnentenzahlen steigen um 600.000

Kurz vor der Veröffentlichung von Warlords of Draenor legt World of Warcraft wieder deutlich zu: Weltweit rund 7,4 Millionen Spieler haben derzeit ein Abo, so Blizzard - die auch ankündigen, dass Mists of Pandaria ab sofort kostenlos ist.

Artikel veröffentlicht am ,
World of Warcraft: Warlords of Draenor
World of Warcraft: Warlords of Draenor (Bild: Blizzard)

Wie schon in den vergangenen Jahren interessieren sich viele Spieler von World of Warcraft vor allem dann für das MMORPG, wenn eine neue Erweiterung ansteht. Darauf deuten zumindest die Zahlen hin, die Blizzard nun veröffentlicht hat. Das Online-Rollenspiel hat nun wieder 7,4 Millionen Spieler mit aktiven Abos - rund 600.000 mehr, als im zweiten Quartal 2014 gemeldet waren.

Stellenmarkt
  1. Yves Rocher, Stuttgart Vaihingen
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München

Das dürfte vor allem daran liegen, dass WoW-Veteranen ihr Nutzerkonto bereits jetzt wieder aktiviert haben, um sich etwa auf Warlords of Draenor vorzubereiten, das am 13. November 2014 erscheint. Der Patch auf Version 6.0.2, der World of Warcraft auf die Erweiterung vorbereitet und viele der neuen Inhalte enthält, ist ab sofort verfügbar.

Auffälligste Neuerung dürften die Charaktermodelle sein. Erstmals hat Blizzard Zwerge, Menschen, Elfen und Orks sowie die anderen spielbaren Klassen von Grund auf überarbeitet. Neben einer deutlich höheren Anzahl an Polygonen und feineren Texturen wurden auch viele Animationen frisch erstellt und um Gesichtsausdrücke erweitert. Zwar ändert sich nichts am grundlegenden Aussehen der Figuren, aber die Unterschiede sind doch deutlich sichtbar.

Dazu kommen noch einige Änderungen an der Benutzeroberfläche sowie an den Talentbäumen. Außerdem fällt die Eiserne Horde in den Verwüsteten Landen ein, sprich: Der Event beginnt, der auf die Geschehnisse von Warlords of Draenor hinführt.

Ähnlich wie vor der Veröffentlichung von Erweiterungen in früheren Jahren fügt Blizzard auch jetzt wieder die letzten Add-ons jedem Account kostenlos hinzu. Das bedeutet, dass alle Spieler nun vollen Zugriff auf das 2012 veröffentlichte, in einem asiatisch anmutenden Szenario angesiedelte Mists of Pandaria erhalten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 449€
  3. 57,99€

plaGGy 16. Okt 2014

Also das ist halt quatsch in Teilen. Früher Bestand das Spiel nicht aus Spielen, sondern...

Endwickler 16. Okt 2014

Es geht nicht nur um Mobs. Auch die normalen Skills sind nun teilweise auf einmal...

theonlyone 16. Okt 2014

Das ist praktisch bei allen Suchtgefährlichen Dingen so. Solange man "drüber steht" ist...

Taubenhaucher 16. Okt 2014

WoW haz einen extrem grossen Anteil an alten Spielern, ein Neueinsteiger hat es...

Gokux 15. Okt 2014

Auch wenn heutige MMOs eher Singleplayer Spiele mit anderen Leuten sind, WoW ist es...


Folgen Sie uns
       


Rimac Concept Two (C_Two) angesehen (Genf 2018)

Wir haben uns auf dem Genfer Autosalon 2018 den C_Two von Rimac angesehen.

Rimac Concept Two (C_Two) angesehen (Genf 2018) Video aufrufen
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

Virgin Galactic: Spaceship Two fliegt wieder - trotz tödlicher Unfälle
Virgin Galactic
Spaceship Two fliegt wieder - trotz tödlicher Unfälle

Die Entwicklung des Raketenflugzeugs für Touristenflüge in den Weltraum hat schon vier Menschenleben gekostet. Vergangenen Donnerstag hat Virgin Galactic die Tests mit Raketentriebwerk wieder aufgenommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
    BeA
    Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

    Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
    Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

    1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
    2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
    3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

      •  /