Abo
  • Services:

World of Warcraft: Abonnentenzahlen steigen um 600.000

Kurz vor der Veröffentlichung von Warlords of Draenor legt World of Warcraft wieder deutlich zu: Weltweit rund 7,4 Millionen Spieler haben derzeit ein Abo, so Blizzard - die auch ankündigen, dass Mists of Pandaria ab sofort kostenlos ist.

Artikel veröffentlicht am ,
World of Warcraft: Warlords of Draenor
World of Warcraft: Warlords of Draenor (Bild: Blizzard)

Wie schon in den vergangenen Jahren interessieren sich viele Spieler von World of Warcraft vor allem dann für das MMORPG, wenn eine neue Erweiterung ansteht. Darauf deuten zumindest die Zahlen hin, die Blizzard nun veröffentlicht hat. Das Online-Rollenspiel hat nun wieder 7,4 Millionen Spieler mit aktiven Abos - rund 600.000 mehr, als im zweiten Quartal 2014 gemeldet waren.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Das dürfte vor allem daran liegen, dass WoW-Veteranen ihr Nutzerkonto bereits jetzt wieder aktiviert haben, um sich etwa auf Warlords of Draenor vorzubereiten, das am 13. November 2014 erscheint. Der Patch auf Version 6.0.2, der World of Warcraft auf die Erweiterung vorbereitet und viele der neuen Inhalte enthält, ist ab sofort verfügbar.

Auffälligste Neuerung dürften die Charaktermodelle sein. Erstmals hat Blizzard Zwerge, Menschen, Elfen und Orks sowie die anderen spielbaren Klassen von Grund auf überarbeitet. Neben einer deutlich höheren Anzahl an Polygonen und feineren Texturen wurden auch viele Animationen frisch erstellt und um Gesichtsausdrücke erweitert. Zwar ändert sich nichts am grundlegenden Aussehen der Figuren, aber die Unterschiede sind doch deutlich sichtbar.

Dazu kommen noch einige Änderungen an der Benutzeroberfläche sowie an den Talentbäumen. Außerdem fällt die Eiserne Horde in den Verwüsteten Landen ein, sprich: Der Event beginnt, der auf die Geschehnisse von Warlords of Draenor hinführt.

Ähnlich wie vor der Veröffentlichung von Erweiterungen in früheren Jahren fügt Blizzard auch jetzt wieder die letzten Add-ons jedem Account kostenlos hinzu. Das bedeutet, dass alle Spieler nun vollen Zugriff auf das 2012 veröffentlichte, in einem asiatisch anmutenden Szenario angesiedelte Mists of Pandaria erhalten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€
  2. 19,99€
  3. 299,99€
  4. (aktuell u. a. SanDisk Extreme Pro 1-TB-SSD 229,90€, Logitech Prodigy Tastatur 46,99€)

plaGGy 16. Okt 2014

Also das ist halt quatsch in Teilen. Früher Bestand das Spiel nicht aus Spielen, sondern...

Endwickler 16. Okt 2014

Es geht nicht nur um Mobs. Auch die normalen Skills sind nun teilweise auf einmal...

theonlyone 16. Okt 2014

Das ist praktisch bei allen Suchtgefährlichen Dingen so. Solange man "drüber steht" ist...

Taubenhaucher 16. Okt 2014

WoW haz einen extrem grossen Anteil an alten Spielern, ein Neueinsteiger hat es...

Gokux 15. Okt 2014

Auch wenn heutige MMOs eher Singleplayer Spiele mit anderen Leuten sind, WoW ist es...


Folgen Sie uns
       


LG 5K2K (34WK95U) Ultrawide - Fazit

Der aktuelle Ultrawide von LG hat eine beeindruckend hohe Auflösung und eignet sich wunderbar für Streamer oder die Videobearbeitung.

LG 5K2K (34WK95U) Ultrawide - Fazit Video aufrufen
Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

    •  /