Abo
  • Services:

World of Warcraft: Abonnentenzahlen steigen um 600.000

Kurz vor der Veröffentlichung von Warlords of Draenor legt World of Warcraft wieder deutlich zu: Weltweit rund 7,4 Millionen Spieler haben derzeit ein Abo, so Blizzard - die auch ankündigen, dass Mists of Pandaria ab sofort kostenlos ist.

Artikel veröffentlicht am ,
World of Warcraft: Warlords of Draenor
World of Warcraft: Warlords of Draenor (Bild: Blizzard)

Wie schon in den vergangenen Jahren interessieren sich viele Spieler von World of Warcraft vor allem dann für das MMORPG, wenn eine neue Erweiterung ansteht. Darauf deuten zumindest die Zahlen hin, die Blizzard nun veröffentlicht hat. Das Online-Rollenspiel hat nun wieder 7,4 Millionen Spieler mit aktiven Abos - rund 600.000 mehr, als im zweiten Quartal 2014 gemeldet waren.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Robert-Bosch-Krankenhaus GmbH, Stuttgart

Das dürfte vor allem daran liegen, dass WoW-Veteranen ihr Nutzerkonto bereits jetzt wieder aktiviert haben, um sich etwa auf Warlords of Draenor vorzubereiten, das am 13. November 2014 erscheint. Der Patch auf Version 6.0.2, der World of Warcraft auf die Erweiterung vorbereitet und viele der neuen Inhalte enthält, ist ab sofort verfügbar.

Auffälligste Neuerung dürften die Charaktermodelle sein. Erstmals hat Blizzard Zwerge, Menschen, Elfen und Orks sowie die anderen spielbaren Klassen von Grund auf überarbeitet. Neben einer deutlich höheren Anzahl an Polygonen und feineren Texturen wurden auch viele Animationen frisch erstellt und um Gesichtsausdrücke erweitert. Zwar ändert sich nichts am grundlegenden Aussehen der Figuren, aber die Unterschiede sind doch deutlich sichtbar.

Dazu kommen noch einige Änderungen an der Benutzeroberfläche sowie an den Talentbäumen. Außerdem fällt die Eiserne Horde in den Verwüsteten Landen ein, sprich: Der Event beginnt, der auf die Geschehnisse von Warlords of Draenor hinführt.

Ähnlich wie vor der Veröffentlichung von Erweiterungen in früheren Jahren fügt Blizzard auch jetzt wieder die letzten Add-ons jedem Account kostenlos hinzu. Das bedeutet, dass alle Spieler nun vollen Zugriff auf das 2012 veröffentlichte, in einem asiatisch anmutenden Szenario angesiedelte Mists of Pandaria erhalten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

plaGGy 16. Okt 2014

Also das ist halt quatsch in Teilen. Früher Bestand das Spiel nicht aus Spielen, sondern...

Endwickler 16. Okt 2014

Es geht nicht nur um Mobs. Auch die normalen Skills sind nun teilweise auf einmal...

theonlyone 16. Okt 2014

Das ist praktisch bei allen Suchtgefährlichen Dingen so. Solange man "drüber steht" ist...

Taubenhaucher 16. Okt 2014

WoW haz einen extrem grossen Anteil an alten Spielern, ein Neueinsteiger hat es...

Gokux 15. Okt 2014

Auch wenn heutige MMOs eher Singleplayer Spiele mit anderen Leuten sind, WoW ist es...


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  2. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  3. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Neues Produkt USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
  2. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /