Abo
  • IT-Karriere:

World of Tanks: Plattformübergreifende Panzergefechte

Zum ersten Mal können Besitzer einer Xbox One und einer Xbox 360 gegen- und miteinander spielen: Das Entwicklerstudio Wargaming bietet das ab sofort in der Konsolenversion von World of Tanks an.

Artikel veröffentlicht am ,
World of Tanks
World of Tanks (Bild: Wargaming)

Das weißrussische Entwicklerstudio Wargaming hat die Xbox-One-Version von World of Tanks veröffentlicht. Das bedeutet auch, dass Spieler auf der Konsole gegen Besitzer der Xbox-360-Fassung antreten können - in Xbox Live ist diese Form des plattformübergreifenden Spielens eine Premiere; Sprachchat ist ebenfalls plattformübergreifend über Vivox möglich. Neben den Matches über die Konsolengrenzen können Spieler außerdem ihre Fortschritte inklusive der Erfolge über ihr Nutzerkonto synchronisieren und so jederzeit zwischen alter und neuer Xbox wechseln.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich

Auf der älteren Microsoft-Hardware sind die virtuellen Panzerschlachten bereits seit Anfang 2014 verfügbar; Gefechte gegen Gamer mit der PC-Version sind allerdings nicht möglich. Xbox-Spieler benötigen eine kostenpflichtige Gold-Mitgliedschaft für den ansonsten recht gut kostenlos spielbaren Free-to-Play-Titel.

Auf der Xbox One bekommen Spieler deutlich schönere Grafik als auf der 360 zu sehen. Neben allgemeinen Verbesserungen etwa mit wesentlich höher aufgelösten Texturen und Ähnlichem gibt es laut Wargaming vor allem vollständig neue Panzer- und Gebäudemodelle, die aus deutlich mehr Polygonen bestehen.

Auf beiden Konsolen gibt es einen zusätzlichen "Player-versus-Environment"-Modus namens Testgelände, der vor allem Einsteigern die Option bietet, ins Spiel zu kommen - und erfahrenen Soldaten die Möglichkeit, neue Panzer kennenzulernen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Moe479 29. Jul 2015

nur das die ganzen pro spieler den unnötigen kram sowieso abschalten ... texturen sind...

VRzzz 29. Jul 2015

Das Matchmaking ist nicht schlecht. WN8 sagt an sich auch nicht viel aus, jedenfalls das...


Folgen Sie uns
       


Backup per Band angesehen

Das Rattern des Roboterarms und Rauschen der Klimaanlage: Golem.de hat sich Bandlaufwerke in Aktion beim Geoforschungszentrum Potsdam angeschaut. Das Ziel: zu erfahren, was die 60 Jahre alte Technik noch immer sinnvoll macht.

Backup per Band angesehen Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

    •  /