Abo
  • Services:

World Esports Association: Weltverband für E-Sport gegründet

Es soll eine Art Fifa für den E-Sport werden: Das Unternehmen ESL und acht bekannte Teams haben die Wesa gegründet, die World Esports Association. Der Verband möchte den Progamern viel Einfluss geben, aber Branchenschwergewichte wie Valve sind noch nicht mit von der Partie.

Artikel veröffentlicht am ,
ESL-Veranstaltung in Manila
ESL-Veranstaltung in Manila (Bild: ESL)

Das weltweit größte E-Sport-Unternehmen ESL hat die Gründung der World Esports Association (Wesa) bekanntgeben. Die Wesa versteht sich als Verband, ähnlich wie die Fifa im Fußball, der den E-Sport durch die Einführung von Spieler-Repräsentanten, allgemeingültige Reglements und Umsatzbeteiligung der Teams weiter professionalisieren will.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Die Wesa will sich außerdem darum bemühen, kalkulierbare Zeitpläne für Fans, Spieler, Organisatoren und Broadcaster zu schaffen. Die ESL Pro League für Counter-Strike - Global Offensive wird der erste Wettkampf, der unter dem Regelwerk der Wesa ausgespielt wird.

Acht bekannte Teams haben zur Gründung des Verbands beigetragen: Fnatic, Natus Vincere, EnVyUs, Virtus.Pro, G2 Esports, Faze, Mousesports und Ninjas in Pyjamas. Die Wesa versteht sich nach eigenen Angaben als offene Organisation, die weitere Mitglieder aufnehmen möchte. Ein von den Spieleprofis gewählter Rat soll die Interessen der Progamer im Hinblick auf Liga-Richtlinien, Regelwerke, Spielertransfers und andere Themen vertreten. Außerdem werden die Teams bei den ausgewählten Turnieren am Gewinn beteiligt.

"Es ist eine unglaublich aufregende Zeit, Teil der E-Sport-Industrie zu sein", kommentiert Christopher Alesund vom Team Ninjas in Pyjamas. "Das schnelle Wachstum in nur wenigen Jahren hat uns eines klargemacht: Es gibt eine wachsende und eine immer dringendere Notwendigkeit, E-Sport zu strukturieren, sowohl für die Veranstalter als auch für die Spieler." Die Wesa werde genau hierfür eine Plattform bieten, "also für die Organisation unserer Arbeit und Karrieren, die Erschaffung eines sicheren Netzwerks sowie eine Möglichkeit zur Beilegung von geschäftlichen und rechtlichen Streitigkeiten".

Wesa-Teams können auch weiterhin an anderen Ligen und Wettkämpfen teilnehmen, deren Zeitpläne mit denen der ESL Pro League in Einklang stehen. Trotzdem ist es erklärtes Ziel, auch andere Marktteilnehmer wie Valve oder Activision als Mitglied des Verbands zu gewinnen. Gespräche mit weiteren Organisatoren und Unternehmen in Europa und Nordamerika sind nach Angaben der Wesa bereits geplant.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (nur für Prime-Mitglieder)

SchmuseTigger 14. Mai 2016

Wer sonst? Riot oder Valve gehen nicht weil die eben nur ihre Spiele haben. Bleibt noch...

SchmuseTigger 14. Mai 2016

Aktuell sicher nicht. Wenn man sich anschaut das es eben aktuell keinen Spieler-Rat...

jidmah 14. Mai 2016

SATA jetzt fertig mit den schlechten Witzen? >:D


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /