Workstation: Apple macht Mac Pro noch teurer

Die Grafikkarten- und CPU-Preise des Mac Pro steigen teils um mehrere Hundert Euro, das gilt auch für RAM und SSD.

Artikel veröffentlicht am ,
Mac Pro mit 28 Kernen und Quad-Vega-Grafik
Mac Pro mit 28 Kernen und Quad-Vega-Grafik (Bild: Apple)

Parallel zur Vorstellung des neuen Macbook Air und des neuen Mac Mini hat Apple auch Änderungen beim Mac Pro vorgenommen. Die einzelnen Bauteile kosten mehr als noch vor einigen Tagen, das zeigt eine Auflistung von iFun schön auf: Die Basisversion der Apple-Workstation liegt weiterhin bei 6.500 Euro, die Vollausstattung nun aber bei 66.250 Euro statt zuvor bei 62.420 Euro.

Stellenmarkt
  1. PTA (m/w/d) zur Verstärkung für Konzeption und Qualitätssicherung im Bereich Pharmazie
    ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Regensburg, Fürth
  2. IT-Projektleiter (m/w/d)
    GRUNER AG, Wehingen
Detailsuche

Beim Blick auf die aufrüstbaren Komponenten wird klar, wie die Unterschiede zustande kommen: Die Preise für mehr als 32 GByte Arbeitsspeicher sind um 15 bis 500 Euro gestiegen, der Prozessor kostet zusätzlich 50 bis 350 Euro mehr, die Grafikkarte wird 120 bis 540 Euro teurer und für eine höhere SSD-Kapazität veranschlagt Apple nun 20 bis 130 Euro mehr.

Die Basisversion des Mac Pro umfasst wie gehabt einen 8-kernigen Xeon W mit 32 GByte RAM, eine Radeon Pro 580X und eine 256 GByte kleine SSD. Nach oben hin offeriert Apple bis zu 28 CPU-Kerne, bis zu 1,5 TByte Arbeitsspeicher, bis zu zwei Radeon Pro Vega II Duo und bis zu 8 TByte Storage. Optional sind die Afterburner-Karte für Videoschnitt (2.500 Euro) und Rollen zum Montieren unter die Workstation (500 Euro). Das System nutzt drei axiale Lüfter und einen großen Radiator, laut Apple können so über 300 Watt alleine von der CPU abgeführt werden.

Apple hatte den Mac Pro im Juni 2019 auf der jährlichen Entwicklerkonferenz WWDC (World Wide Developers Conference) vorgestellt, ausgeliefert wird die Workstation seit Ende des vergangenen Jahres. Sie folgte als klassischer Tower-PC auf den Mac Pro von 2013 im Tonnenformat, den Apple über Jahre hinweg nicht aktualisiert hatte. Neben der Desktop-Version gibt es den aktuellen Mac Pro auch als Rack-Einschub für Server-Anwendungen, hier kostet die Basisversion trotz gleicher Ausstattung 7.200 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Top-OR 24. Mär 2020

Dann war euer "Innendienst" auch vorher schon scheisse und trägt jetzt die technische...

Kondratieff 24. Mär 2020

Eine gut eingestellte Glaskugel ist schon was feines, da muss man für absolutistische...

AllDayPiano 23. Mär 2020

Oh man, da ist Golem vermutlich mal wieder wild herum gesprungen... Einfach nur endlos...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
SFConservancy
Open-Source-Entwickler sollen Github wegen Copilot verlassen

Ähnlich wie schon vor Jahrzehnten mit Sourceforge sollen Open-Source-Projekte nun auch Github verlassen.

SFConservancy: Open-Source-Entwickler sollen Github wegen Copilot verlassen
Artikel
  1. Connect-Festnetztest: Telekom gewinnt, Vodafone schwach, Deutsche Glasfaser besser
    Connect-Festnetztest
    Telekom gewinnt, Vodafone schwach, Deutsche Glasfaser besser

    Erstmals nahm Deutsche Glasfaser an dem Vergleich teil und war besser als die Telekom. Allerdings sind beide in unterschiedlichen Kategorien gelistet.

  2. Wärmeversorgung: Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand
    Wärmeversorgung
    Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand

    Der Versorger Vattenfall baut in Berlin einen riesigen Warmwasserspeicher, um Häuser im Winter heizen zu können. Das könnte beim möglichen Gasnotstand helfen.

  3. Chrome OS Flex: Das Apple Chromebook
    Chrome OS Flex
    Das Apple Chromebook

    Ein zehn Jahre altes Notebook lässt sich mit Chrome OS Flex wieder flott machen. Wir haben Googles Betriebssystem ausprobiert und waren begeistert.
    Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 949€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ • Asus RX 6900 XT OC günstig wie nie: 1.049€ • Mindstar (Gigabyte RTX 3060 399€) • Galaxy Watch3 45 mm 119€ [Werbung]
    •  /