Abo
  • IT-Karriere:

Workforce WF-C20590: Epson zeigt Tintendrucker für 100 Seiten pro Minute

Epsons Workforce Enterprise WF-C20590 soll als Tintenstrahldrucker pro Minute 100 Blatt Papier bedrucken können. Möglich macht das ein Druckkopf, der so breit ist wie eine ganze Seite. HP verwendet eine ähnliche Technik, doch Epson transportiert das Papier anders.

Artikel veröffentlicht am ,
Workforce WF-C20590
Workforce WF-C20590 (Bild: Epson)

Mit dem Workforce Enterprise WF-C20590 stellt Epson auf der Cebit 2017 einen Tintenstrahldrucker für Unternehmen und Behörden vor, die besonders schnell viel Papier farbig bedrucken wollen. Das Gerät soll bis zu 100 A4-Seiten pro Minute bedrucken können, das parallel gezeigte Modell Workforce Enterprise WF-C17590 soll 75 Blatt pro Minute schaffen. Die Tintenstrahldrucker können bis hin zum Format SRA 3 bedrucken und DIN A3 mit maximal 2.400 x 1.200 dpi kopieren.

  • Workforce Enterprise WF-C20590 (Bild: Epson)
  • Workforce Enterprise WF-C20590 (Bild: Epson)
  • Workforce Enterprise WF-C20590 (Bild: Epson)
  • Workforce Enterprise WF-C20590 (Bild: Epson)
Workforce Enterprise WF-C20590 (Bild: Epson)
Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Bonn, Wilhelmshaven, Strausberg
  2. Medienwerft GmbH, Hamburg

Epson nennt seine Bedruckungstechnik Linehead Printhead, wobei sechs Druckköpfe mit insgesamt 33.500 Düsen so angeordnet sind, dass sie die Seitenbreite abdecken. Anders als bei den meisten Druckern ist der Druckkopf starr. Dafür wird das Papier bewegt. Wie die Technik funktioniert, hat Golem.de im Artikel "Feststehender Druckkopf gegen feste Köpfe" näher beleuchtet. Die Epson-Tinte soll besonders schnell trocknen und lässt sich mit dem Textmarker bearbeiten, ohne zu verwischen.

Epson verwendet einen elektrostatischen Papiertransport, während HP Rädchen einsetzt, um das Papier zu transportieren, was leichte Transportspuren verursachen kann. Neben HP setzt auch noch Memjet eine ähnliche Technik ein. Auch Brother bietet einen Seitendrucker mit Tintenstrahltechik an, wobei die Serie HL-S7000DN aktuell nur schwarz-weiß druckt.

Die beiden Drucker arbeiten mit 600 x 1.200 dpi, wobei in einem langsameren Modus auch 600 x 2.400 dpi möglich sind. Die drei farbigen Tintentanks fassen genügend Flüssigkeit für die Bedruckung von 50.000 Seiten bei fünfprozentiger Farbdeckung. Für Schwarz seien gleich zwei Tintentanks für insgesamt 100.000 Seiten vorhanden, heißt es in Epsons Unterlagen (PDF) zum Epson Workforce Enterprise WF-C20590. Neben WLAN (IEEE 802.11n) und USB 3.0 ist auch ein Gigabit-Ethernet-Anschluss vorhanden.

Der Epson Workforce Enterprise WF-C20590 soll ab Juni 2017 verfügbar sein. Einen Preis nannte Epson nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  2. 299,00€
  3. 334,00€

EdRoxter 11. Apr 2017

Den gibt's halt beim Leasing meist sowieso über die gesamte Laufzeit eingepreist, aber...

AllDayPiano 22. Mär 2017

Man kann das ja ganz einfach nachrechnen und muss sich dann nicht auf sein (falsches...


Folgen Sie uns
       


Openbook erklärt (englisch)

Openbook ist ein neues soziales Netzwerk, das sich durch Crowdfunding finanziert hat. Golem.de hat sich mit dem Gründer Joel Hernández über das Projekt unterhalten.

Openbook erklärt (englisch) Video aufrufen
Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

    •  /