Abo
  • Services:
Anzeige
Workforce WF-C20590
Workforce WF-C20590 (Bild: Epson)

Workforce WF-C20590: Epson zeigt Tintendrucker für 100 Seiten pro Minute

Workforce WF-C20590
Workforce WF-C20590 (Bild: Epson)

Epsons Workforce Enterprise WF-C20590 soll als Tintenstrahldrucker pro Minute 100 Blatt Papier bedrucken können. Möglich macht das ein Druckkopf, der so breit ist wie eine ganze Seite. HP verwendet eine ähnliche Technik, doch Epson transportiert das Papier anders.

Mit dem Workforce Enterprise WF-C20590 stellt Epson auf der Cebit 2017 einen Tintenstrahldrucker für Unternehmen und Behörden vor, die besonders schnell viel Papier farbig bedrucken wollen. Das Gerät soll bis zu 100 A4-Seiten pro Minute bedrucken können, das parallel gezeigte Modell Workforce Enterprise WF-C17590 soll 75 Blatt pro Minute schaffen. Die Tintenstrahldrucker können bis hin zum Format SRA 3 bedrucken und DIN A3 mit maximal 2.400 x 1.200 dpi kopieren.

Anzeige
  • Workforce Enterprise WF-C20590 (Bild: Epson)
  • Workforce Enterprise WF-C20590 (Bild: Epson)
  • Workforce Enterprise WF-C20590 (Bild: Epson)
  • Workforce Enterprise WF-C20590 (Bild: Epson)
Workforce Enterprise WF-C20590 (Bild: Epson)

Epson nennt seine Bedruckungstechnik Linehead Printhead, wobei sechs Druckköpfe mit insgesamt 33.500 Düsen so angeordnet sind, dass sie die Seitenbreite abdecken. Anders als bei den meisten Druckern ist der Druckkopf starr. Dafür wird das Papier bewegt. Wie die Technik funktioniert, hat Golem.de im Artikel "Feststehender Druckkopf gegen feste Köpfe" näher beleuchtet. Die Epson-Tinte soll besonders schnell trocknen und lässt sich mit dem Textmarker bearbeiten, ohne zu verwischen.

Epson verwendet einen elektrostatischen Papiertransport, während HP Rädchen einsetzt, um das Papier zu transportieren, was leichte Transportspuren verursachen kann. Neben HP setzt auch noch Memjet eine ähnliche Technik ein. Auch Brother bietet einen Seitendrucker mit Tintenstrahltechik an, wobei die Serie HL-S7000DN aktuell nur schwarz-weiß druckt.

Die beiden Drucker arbeiten mit 600 x 1.200 dpi, wobei in einem langsameren Modus auch 600 x 2.400 dpi möglich sind. Die drei farbigen Tintentanks fassen genügend Flüssigkeit für die Bedruckung von 50.000 Seiten bei fünfprozentiger Farbdeckung. Für Schwarz seien gleich zwei Tintentanks für insgesamt 100.000 Seiten vorhanden, heißt es in Epsons Unterlagen (PDF) zum Epson Workforce Enterprise WF-C20590. Neben WLAN (IEEE 802.11n) und USB 3.0 ist auch ein Gigabit-Ethernet-Anschluss vorhanden.

Der Epson Workforce Enterprise WF-C20590 soll ab Juni 2017 verfügbar sein. Einen Preis nannte Epson nicht.


eye home zur Startseite
david_rieger 22. Mär 2017

Die Drucker werden doch nicht so signifikant langsamer, das sind keine Smartphones die...

Themenstart

AllDayPiano 22. Mär 2017

Man kann das ja ganz einfach nachrechnen und muss sich dann nicht auf sein (falsches...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Raum Wuppertal
  2. Hubert Burda Media, Köln
  3. HanseCom GmbH, Hamburg
  4. über Hays AG, Bonn


Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,99€ USK 18 (Versand über Amazon)
  2. (u. a. Day of the Tentacle Remastered 4,99€, Grim Fandango Remastered 2,79€, Monkey Island 2...

Folgen Sie uns
       


  1. Softwareentwicklung

    Google sammelt seine Open-Source-Aktivität

  2. Youtuber

    Flying Uwe unter Verdacht der Schleichwerbung

  3. Surface Book

    Performance Base kostet mindestens 2.600 Euro

  4. Mobilfunk

    Amazon arbeitet an eigenen Smartphone-Tarifen

  5. Filmkritik Ghost in the Shell

    Wenig Geist in schöner Hülle

  6. App Store

    Apple verbietet Preishinweise in App-Bezeichnungen

  7. Software-Update

    Tesla-Autopilot 2.0 bis 130 km/h aktiv

  8. Terminverwaltung

    Googles Kalender-App fürs iPad erweitert

  9. Arbeitsplätze

    Audi-Belegschaft verlangt E-Autoproduktion in Deutschland

  10. Cloud Native Con

    Kubernetes 1.6 versteckt Container-Dienste



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gesetzesentwurf: Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
Gesetzesentwurf
Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
  1. E-Mail-Lesen erlaubt Koalition bessert Gesetz zum automatisierten Fahren nach
  2. Autonomes Fahren Uber stoppt nach Unfall Versuch mit selbstfahrenden Taxis
  3. Tesla Autopilot Root versichert autonom fahrende Autos

Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

Synlight: Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
Synlight
Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
  1. Energieversorgung Tesla nimmt eigenes Solarkraftwerk in Hawaii in Betrieb

  1. Re: Schade. Anime Tipps?

    foho | 10:49

  2. Re: Elektro SUV = Schwachsinn

    wasabi | 10:48

  3. Re: Also wie immer

    Muhaha | 10:47

  4. Re: Hab Netflix gekündigt nach dem sie mir VPN...

    Skwirrel | 10:47

  5. Re: Wie bei der Musik...

    theFiend | 10:46


  1. 10:42

  2. 10:27

  3. 10:12

  4. 09:58

  5. 09:00

  6. 08:27

  7. 07:40

  8. 07:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel