• IT-Karriere:
  • Services:

Workforce DS-30000: Epsons A3-Scanner schafft 70 Scans pro Minute

Der Workforce DS-30000 ist laut Epson der erste Scanner des Unternehmens, der auch große A3-Dokumente einscannen kann. Das soll relativ flott gehen: 70 Blatt Papier in der Minute schafft der Einzugscanner bei einer Auflösung von 600 dpi. Bedient wird er per Touchscreen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Workforce DS-30000 scannt ziemlich schnell.
Der Workforce DS-30000 scannt ziemlich schnell. (Bild: Epson)

Der japanische Konzern Epson hat den Workforce DS-30000 vorgestellt. Das ist ein Desktop-Scangerät, das A3-Dokumente digitalisieren kann. Der Unterschied zu Flachbettscannern: Beim Epson-Gerät werden zu scannende Blätter oben eingeführt und durch eine zentrale Scaneinheit durchgeschoben. Der Einzugscanner ist so relativ kompakt und soll laut Hersteller auch auf Tische passen. Die Scangeschwindigkeit ist vergleichsweise hoch, da kein Deckel geöffnet und das Dokument vor dem Scan eingelegt werden muss.

Stellenmarkt
  1. KWA Kuratorium Wohnen im Alter gAG, Unterhaching
  2. Kreisausschuss des Hochtaunuskreises, Bad Homburg

Epson gibt eine Scangeschwindigkeit von bis zu 70 Seiten pro Minute an. Das könnte in Büros mit großem Scanvolumen vorteilhaft sein. Allerdings gilt diese Druckgeschwindigkeit für Farbbilder bei einer Scanauflösung von 600 dpi, bei 200 oder 300 dpi sollen auch 140 Bilder pro Minute möglich sein. Die maximale Ausgabeauflösung beträgt übrigens genau 600 dpi.

Optical Character Recognition ist vorhanden

Der DS-30000 unterstützt neben A3 auch andere Papierformate - darunter DIN A4, A5, A6, A7, A8, Postkarten, Visitenkarten, Plastikkarten und DIN B5, D6 und B4. Der Scanner kann zudem Dateiformate wie BMP, Jpeg, Tiff und PDF ausgeben. Per Optical Character Recognition (OCR) können Nutzer gescannte PDFs in ein durchsuchbares Format umwandeln. Das Gerät wird per USB-A an einen Client angeschlossen, allerdings fehlt eine Netzwerkanbindung. Per 2,7-Zoll-Touchscreen können Nutzer den Scanner bedienen.

Zum Preis äußerte sich Epson nicht. Der Scanner kann beim Hersteller aber direkt auf der Produktseite gekauft werden. Dazu sollten Kunden den Verkäufer per Formular kontaktieren, was für Enterprise-Hardware ein übliches Vorgehen ist. Es wird auch einen etwas schnelleren DS-32000 geben, der 90 statt 70 Blatt pro Minute scannen kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. Verkaufsstart RTX 3060 Ti um 15 Uhr
  2. Verkaufsstart RTX 3060 Ti um 15 Uhr
  3. Verkaufsstart RTX 3060 Ti um 15 Uhr
  4. Verkaufsstart RTX 3060 Ti um 15 Uhr

freebyte 03. Mär 2020

Reine Scanner haben haben einen VGW-Tarif von ¤ 12,50 unabhängig von der...

ZarkRud 03. Mär 2020

.. dafür bekannt, dass die Software ihrer Geräte eigentlich Müll ist.

Frostwind 02. Mär 2020

Ich würde keine wichtigen Dokumente einem autom. Dokumenteneinzug anvertrauen. (Hatte...

Oh je 02. Mär 2020

also SRA3? Wüsste zwar nicht wofür eine Scanner sowas können sollte aber mein Drucker...

Cerdo 02. Mär 2020

Wenn's ein vernünftiger Touchscreen wie bei einem Tablet ist: keine.


Folgen Sie uns
       


Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit

Im Testvideo stellt Golem.de das Remake des epischen Fantasy-Rollenspiels Demon's Souls für die Playstation 5 vor.

Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit Video aufrufen
Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
PC-Hardware
Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
  2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

    •  /