• IT-Karriere:
  • Services:

Die Augen zu verschließen, bringt nix

Klingt für manche nach Manipulation oder Haarspalterei? Zunächst einmal ist jede Form von Kommunikation gleichzeitig auch Manipulation. Wir manipulieren unsere Gesprächspartner die ganze Zeit! Aber das ist nicht der Punkt. Wir wollen den Arbeitsablauf für Anwender erleichtern. Um neue Lösungen gut zu platzieren, müssen wir Benutzer in ihrer Wahrheit abholen. Es gilt, den Vorteil der neuen Lösung für die Anwender darzustellen. Gleichzeitig müssen wir offen mit vorhandenen Vorbehalten umgehen. Die Augen zu verschließen, bringt nichts.

Stellenmarkt
  1. PM-International AG, Speyer
  2. Webasto Group, Stockdorf bei München

Der Fokus auf die Technik allein reicht nicht aus. Wichtig für den Projekterfolg ist die Akzeptanz der Lösung. Dazu gilt es, die vier Dimensionen Technik, Prozesse, Organisation und Mindset gleichermaßen im Blick zu haben. Das Modell Logical Levels of Change von Robert Dillts hilft uns dabei.

Damit lassen sich unterstützende Maßnahmen für die Projektkommunikation und das Anknüpfen an das richtige Mindset leichter planen. In großen Projekten kann diese Unterstützung auch an Spezialisten - häufig Change Manager - vergeben werden. Wichtig für IT-Experten ist das Erkennen dieser zusätzlichen Dimensionen. Liegt der Fokus lediglich auf der Technik, ist der Erfolg des Projekts zufällig.

Das Workflowprojekt konnten wir erfolgreich zu Ende bringen. Allerdings waren die Aufwände für die erste Phase hoch. Hinzu kam der anfängliche Frust der Anwender. Heute würden wir das Projekt mit der richtigen Kommunikation begleiten. Diese Maßnahmen verursachen zunächst mehr Aufwand, allerdings schaffen wir dadurch früher Mehrwert durch neue IT-Lösungen. Und damit fördern wir auch den förderlichen Glaubenssatz: "IT-Projekte machen unsere Arbeit leichter".

Wer sich tiefergehend zum Thema informieren will, greift am besten auf Bücher zurück. Unsere Leseempfehlungen:

  • Robert B. Dilts, Die Veränderung von Glaubenssystemen
  • Richard H. Thaler und Cass R. Sunstein, Nudge: Wie man kluge Entscheidungen anstößt
  • Daniel Kahneman, Schnelles Denken, langsames Denken

IT-Profis finden individuelle Coaching und Beratung via Online-Video zu Themen rund um Job & Karriere bei Shifoo, dem Service von Golem.de.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Immer eine Ebene höher ansetzen
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ (Release 10.11.)
  2. 299,99€ (Release 10.11.)
  3. 299,99€ (Release 10.11.)
  4. 299,99€ (Release 10.11.)

altuser 01. Mär 2020

Habe das wohl blöd formuliert. Ich muss aktuell zufällig entdecken, dass die...

spyro2000 22. Feb 2020

Was. zur. Hölle.

altuser 20. Feb 2020

Kann nur zustimmen. Meine Vermutung: Zeilengeld. Alternative: Er schreibt, wie er...

richik 20. Feb 2020

was verwendet ihr so für softwarelösungen für workflows beim kunden? microsoft...

gaym0r 20. Feb 2020

Outlook Notizen, To-Do App, Sticky Notes, Notepad.exe, Block auf dem Schreibtisch... Das...


Folgen Sie uns
       


Verkehrswende: Zaubertechnologie statt Citybahn
Verkehrswende
Zaubertechnologie statt Citybahn

In Wiesbaden wird um den Bau einer Straßenbahn gestritten, eine Bürgerinitiative kämpft mit sehr kuriosen Argumenten dagegen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Fernbus Roadjet mit zwei WLANs und Maskenerkennung gegen Flixbus
  2. Mobilität Wie sinnvoll sind synthetische Kraftstoffe?

Freebuds Pro im Test: Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht
Freebuds Pro im Test
Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht

Die Freebuds Pro haben viele Besonderheiten der Airpods Pro übernommen und sind teilweise sogar besser. Trotzdem bleiben die Apple-Stöpsel etwas Besonderes.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Elite 85t Jabra bringt ANC-Hörstöpsel für 230 Euro
  2. Galaxy Buds Live im Test So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance
  3. Freebuds Pro Huawei bringt eine Fast-Kopie der Airpods Pro

Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


      •  /