Work-Life-Balance in der IT: Ich will mein Leben zurück

ITler haben immer mehr als genug zu tun und oft auch noch hohe Ansprüche - an ihre Arbeit und sich selbst. Unternehmen sind aber zu einigem bereit, um Burnout oder Kündigung zu verhindern.

Ein Bericht von Tatjana Krieger veröffentlicht am
Das Hamsterrad gehört nicht zu den beruflichen Vorstellungen der meisten ITler.
Das Hamsterrad gehört nicht zu den beruflichen Vorstellungen der meisten ITler. (Bild: Publicdomainpictures)

Sorgen vor Unterbeschäftigung müssen ITler nicht plagen. Im Gegenteil, viele zerreißen sich fast bei dem Versuch, ihre Aufgaben zu bewältigen. Das Tempo des vielbeschworenen digitalen Wandels lässt den Druck steigen; im Ergebnis leidet die Work-Life-Balance von Professionals und Führungskräften in der IT.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
Smart Home Eco Systems: Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
Eine Analyse von Karl-Heinz Müller


Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit
Microsofts E-Mail: Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit

Ab dem 1. Oktober 2022 müssen Exchange-Clients zwingend Microsofts moderne Authentifizierung nutzen. Das bedeutet Mehrarbeit.
Eine Analyse von Oliver Nickel


Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
Von Sebastian Grüner


    •  /