Abo
  • Services:

Work-Life-Balance: Daimler führt E-Mail-Löschung für Urlauber ein

Daimler-Beschäftigte können mit Mail on Holiday ein Tool nutzen, das alle E-Mails während der Abwesenheit löscht und an die Vertretung verweist. Die Mitarbeiter "sollen sich im Urlaub erholen und keine geschäftlichen E-Mails lesen", so der Personalchef.

Artikel veröffentlicht am ,
Produktion der Mercedes-Benz-SL-Klasse
Produktion der Mercedes-Benz-SL-Klasse (Bild: Daimler)

Nach einer erfolgreichen Pilotphase können nun alle Daimler-Beschäftigten E-Mails, die während ihres Urlaubs eingehen, automatisch löschen lassen. Das gab der Automobilhersteller am 13. August 2014 bekannt. Der im Konzern entwickelte Abwesenheitsassistent Mail on Holiday steht allen rund 100.000 Mitarbeitern in Deutschland, die ein eigenes E-Mail-Postfach haben, zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt am Main

Der Testlauf wurde in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Arbeits- und Organisationspsychologie der Universität Heidelberg durchgeführt.

Die Beschäftigten "sollen sich im Urlaub erholen und keine geschäftlichen E-Mails lesen. Mit 'Mail on Holiday' starten sie nach den Ferien mit einem sauberen Schreibtisch. Es entsteht kein Stau im elektronischen Postfach. Das ist eine emotionale Entlastung", sagte Wilfried Porth, Personalvorstand und Arbeitsdirektor bei Daimler.

Eine an den Absender zurückgeschickte Notiz weist auf den zuständigen Stellvertreter hin, damit das Anliegen trotzdem bearbeitet werden kann.

Mail on Holiday wurde in einer gemeinsamen Arbeitsgruppe aus Unternehmensleitung, Gesamtbetriebsrat und den leitenden Angestellten entwickelt und abgestimmt. "Die Nutzung ist eine individuelle Entscheidung der Mitarbeiter und wird vom Unternehmen nicht registriert oder gemessen", erklärte das Unternehmen. 29 Prozent aller Arbeitnehmer sind laut einer Bitkom-Studie jederzeit beruflich per Telefon oder E-Mail erreichbar.

Ende 2011 wurde bekannt, dass sich Büroangestellte bei Volkswagen künftig nach der Arbeit nicht mehr mit E-Mails am Blackberry befassen müssen, da der Dienst 30 Minuten nach Arbeitsschluss ab- und erst am nächsten Tag wieder eingeschaltet wird. Bei der Deutschen Telekom, BMW, Bayer und Puma müssen E-Mails am Wochenende oder in der Freizeit nicht bearbeitet werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

david_rieger 14. Aug 2014

Das Ziel lautet: frühzeitiger Burn-Out oder anders gesagt: jung kaputt spart...

TheUnichi 14. Aug 2014

"Erfahren" tun es alle, nur merken tut es sich kein Schwein. Man verstehe, diese Leute...

g0r3 14. Aug 2014

An schlechten Tagen kommt es schon mal vor, dass ich bis zum Mittagessen 50 davon in...

Der_aKKe 13. Aug 2014

... Der bekommt jetzt doppelt so viel Arbeit, obwohl er auf seiner Zielkarte schon zu...


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
    Jurassic World Evolution im Test
    Das Leben findet einen Weg

    Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
    2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
    3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

    Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
    Game Workers Unite
    Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

    Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
    Von Daniel Ziegener

    1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
    2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
    3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

      •  /