• IT-Karriere:
  • Services:

Wordpress.com: 1 Million neue Let's-Encrypt-Seiten

In Zusammenarbeit mit Wordpress wird Let's Encrypt alle dort gehosteten Seiten mit einem SSL-Zertifikat ausstatten. Ein Problem mit Windows-XP-Nutzern wurde zwischenzeitlich behoben.

Let's Encrypt und der Bloghoster Wordpress haben angekündigt, künftig alle auf Wordpress gehosteten Seiten mit eigener Domain automatisch mit einer HTTPS-Verschlüsselung auszustatten. Damit gibt es auf einen Schlag mehr als 1 Million neue Let's-Encrypt-Seiten.

Für auf Wordpress.com gehostete Seiten, die über eine Subdomain laufen, wie etwa https://foooderbar.wordpress.com, wird SSL-Verschlüsselung schon seit mehreren Jahren angeboten.

Für den Launch der neuen Funktion habe man mit Let's Encrypt zusammengearbeitet, um die erforderliche große Menge an SSL-Zertifikaten automatisch zu erstellen. Bereits im Januar 2016 sei eine große Menge erster Zertifikate erstellt worden, im Nachgang habe man den Prozess gemeinsam mit Let's Encrypt weiter automatisiert.

Offenbar wird HTTPS für die Wordpress-Seiten nach und nach ausgerollt. Wer eine Wordpress-Seite mit eigener Domain bei Wordpress hostet, sollte also ab und an nachschauen, ob HTTPS mittlerweile aktiviert sei, schreibt das Projekt.

Let's Encrypt will mehr große Hoster

Auf dem Hackerkongress 32C3 hatte Let's Encrypt angekündigt, künftig mit großen Hostern und Plattformen zusammenzuarbeiten, um mehr Seiten mit Verschlüsselung auszustatten. Tatsächlich dürfte das der vielversprechendste Weg sein, um den Anteil verschlüsselter Seiten im Netz nachhaltigi zu vergrößern. Symantec hat auf Let's Encrypt mittlerweile reagiert und bietet unter bestimmten Bedingungen kostenfreie Zertifikate an.

Let's Encrypt hat mittlerweile ein Problem behoben, das dazu führte, dass die Zertifikate unter Windows XP nicht funktionierten: Als Teil des Deals mit Identtrust zum Cross-Sign der Root-Zertifikate hatte die Initiative eine Namespace-Beschränkung für .mil-Domains eingeführt, was von XP nicht unterstützt wurde.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11€
  2. 1,94€

mayhem 11. Apr 2016

Klug oder nicht Windows 10 ist ein aktuelles Betriebssystem. Windows XP nicht mehr. Ich...

RipClaw 10. Apr 2016

Die haben schon im Dezember den Audit abgeschlossen und die Dokumente veröffentlicht...

der-dicky 10. Apr 2016

Ich habs grad mal ausprobiert, bei mir klappt's. Natürlich muss ich erst das einbinden...

Proctrap 10. Apr 2016

neues cert generieren, einbinden, cert pinning, fertig aber an sich hast du recht

querschlaeger 09. Apr 2016

Android bis 2.3.7 meckert rum, danach sollte funktionieren. Ansonsten haben "Mail"browser...


Folgen Sie uns
       


The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
    Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
    Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

    Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. AV-Receiver Fehlerhafte HDMI-2.1-Chips führen zu Blackscreen

    Pinephone im Test: Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler
    Pinephone im Test
    Das etwas pineliche Linux-Phone für Bastler

    Mit dem Pinephone gibt es endlich wieder ein richtiges Linux-Telefon, samt freier Treiber und ohne Android. Das Projekt scheitert aber leider noch an der Realität.
    Ein Test von Sebastian Grüner

    1. Linux Mehr Multi-Touch-Support in Elementary OS 6
    2. Kernel Die Neuerungen im kommenden Linux 5.9
    3. VA-API Firefox bringt Linux-Hardwarebeschleunigung auch für X11

      •  /