Abo
  • Services:

Word und Excel: Microsoft stellt Office 2019 schlecht dar - mit Office 365

Office 2019 ist ein unbeliebtes Programm bei Microsoft. Das zeigt das Unternehmen in verschiedenen Werbevideos, die Office 2019 gegen Office 365 antreten lassen. Das Ergebnis ist für Microsoft klar: Office 365 ist dank Cloud-Anbindung überlegen. Einige Kunden dürften das anders sehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft haut auf Office 2019.
Microsoft haut auf Office 2019. (Bild: Microsoft/Montage: Golem.de)

Microsoft bietet seine Software Office 365 auch als traditionelle On-Premises-Version Office 2019 an. Allerdings scheint das Unternehmen seine Kunden davon überzeugen zu wollen, dass Office 365 in vielen Dingen das bessere Werkzeug ist. In verschiedenen Werbevideos treten Zwillinge gegeneinander an, die jeweils eine Version von Word, Excel und Powerpoint nutzen. Der Sieger ist immer Office 365. Sprüche wie "Der eine hatte dank Office 365 Excel-Datentypen zur Verfügung, der andere hatte Office 2019" sollen Microsofts Thesen unterstreichen.

Stellenmarkt
  1. PKF Fasselt Schlage Partnerschaft mbB, Braunschweig
  2. Neun Zeichen GmbH, Berlin

Office 365 ist die Cloud-Version von Microsofts Bürosoftware und kann daher von Microsoft-Servern Daten und Funktionen beziehen. In Excel erstellen Nutzer etwa Tabellen mit US-Bundesstaaten. Diese kann Office 365 automatisch ausfüllen - inklusive deren größter Städte und Einwohnerzahl. Auch die Stifteingabe wird von Machine Learning unterstützt. Nutzer können so Zeichnungen und Handschrift in dazu passende Grafiken und Schriften umwandeln. Word synchronisiert Änderungen an Dokumenten mit der Cloud.

Produktivität versus Datenschutz

Office 2019 hat all diese Funktionen nicht nativ integriert, ist für einige Unternehmen aber gerade wegen der fehlenden Cloud-Anbindung sinnvoll, wenn es um datenschutzrelevante Bereiche geht. Bei Cloud-Anwendungen ist es an einigen Stellen schwierig nachzuvollziehen, welche Daten im Internet geteilt werden und welche Informationen Microsoft selbst zusätzlich sammelt. Zudem hängt Office 365 von einer funktionierenden Infrastruktur ab. Probleme wie der Azure-Ausfall durch fehlerhafte DNS-Server beweisen, dass dies nicht immer hundertprozentig gegeben ist.

Bereits zur Ankündigung im Herbst 2017 hielt Microsoft von der lokalen Office-2019-Version nicht viel. Es wurde damals mit Sprüchen wie "für Kunden, die noch nicht bereit für die Cloud" sind beworben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

BLi8819 11. Feb 2019 / Themenstart

Office 365 ist dann schon mehr als ein einfacher Onlinespeicher.

BLi8819 11. Feb 2019 / Themenstart

Wo in Zeiten von Home Office, die gleiche Probleme entstehen wie in der Cloud. Das bringt...

Spiritogre 11. Feb 2019 / Themenstart

Nur weil du keine Ahnung hast gibst du diesen Kommentar von dir. LaTex ist KEINE...

LoudHoward 10. Feb 2019 / Themenstart

Heißt was snowden aufgedeckt hat ist jetzt nur eine Theorie? Traurig das er dafür sein...

nixidee 10. Feb 2019 / Themenstart

Dich mag ich, du hast Humor. Ich verstehe dich auch, wenn du nie mit einem Office...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Metro Exodus - Fazit

In Metro Exodus kommt Artjom endlich streckenweise wirklich an die frische Luft.

Metro Exodus - Fazit Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
    Elektromobilität
    Der Umweltbonus ist gescheitert

    Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
    2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
    3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

    Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
    Tesla
    Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

    Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
    2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
    3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

      •  /