Abo
  • IT-Karriere:

Word und Excel: Microsoft stellt Office 2019 schlecht dar - mit Office 365

Office 2019 ist ein unbeliebtes Programm bei Microsoft. Das zeigt das Unternehmen in verschiedenen Werbevideos, die Office 2019 gegen Office 365 antreten lassen. Das Ergebnis ist für Microsoft klar: Office 365 ist dank Cloud-Anbindung überlegen. Einige Kunden dürften das anders sehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft haut auf Office 2019.
Microsoft haut auf Office 2019. (Bild: Microsoft/Montage: Golem.de)

Microsoft bietet seine Software Office 365 auch als traditionelle On-Premises-Version Office 2019 an. Allerdings scheint das Unternehmen seine Kunden davon überzeugen zu wollen, dass Office 365 in vielen Dingen das bessere Werkzeug ist. In verschiedenen Werbevideos treten Zwillinge gegeneinander an, die jeweils eine Version von Word, Excel und Powerpoint nutzen. Der Sieger ist immer Office 365. Sprüche wie "Der eine hatte dank Office 365 Excel-Datentypen zur Verfügung, der andere hatte Office 2019" sollen Microsofts Thesen unterstreichen.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. BWI GmbH, Bonn, München, Rostock

Office 365 ist die Cloud-Version von Microsofts Bürosoftware und kann daher von Microsoft-Servern Daten und Funktionen beziehen. In Excel erstellen Nutzer etwa Tabellen mit US-Bundesstaaten. Diese kann Office 365 automatisch ausfüllen - inklusive deren größter Städte und Einwohnerzahl. Auch die Stifteingabe wird von Machine Learning unterstützt. Nutzer können so Zeichnungen und Handschrift in dazu passende Grafiken und Schriften umwandeln. Word synchronisiert Änderungen an Dokumenten mit der Cloud.

Produktivität versus Datenschutz

Office 2019 hat all diese Funktionen nicht nativ integriert, ist für einige Unternehmen aber gerade wegen der fehlenden Cloud-Anbindung sinnvoll, wenn es um datenschutzrelevante Bereiche geht. Bei Cloud-Anwendungen ist es an einigen Stellen schwierig nachzuvollziehen, welche Daten im Internet geteilt werden und welche Informationen Microsoft selbst zusätzlich sammelt. Zudem hängt Office 365 von einer funktionierenden Infrastruktur ab. Probleme wie der Azure-Ausfall durch fehlerhafte DNS-Server beweisen, dass dies nicht immer hundertprozentig gegeben ist.

Bereits zur Ankündigung im Herbst 2017 hielt Microsoft von der lokalen Office-2019-Version nicht viel. Es wurde damals mit Sprüchen wie "für Kunden, die noch nicht bereit für die Cloud" sind beworben.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  2. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  3. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  4. 99,90€ (Bestpreis!)

BLi8819 11. Feb 2019

Office 365 ist dann schon mehr als ein einfacher Onlinespeicher.

BLi8819 11. Feb 2019

Wo in Zeiten von Home Office, die gleiche Probleme entstehen wie in der Cloud. Das bringt...

Spiritogre 11. Feb 2019

Nur weil du keine Ahnung hast gibst du diesen Kommentar von dir. LaTex ist KEINE...

LoudHoward 10. Feb 2019

Heißt was snowden aufgedeckt hat ist jetzt nur eine Theorie? Traurig das er dafür sein...

Anonymer Nutzer 10. Feb 2019

Dich mag ich, du hast Humor. Ich verstehe dich auch, wenn du nie mit einem Office...


Folgen Sie uns
       


LG G8x Thinq - Hands on

Das G8x Thinq von LG kann mit einer speziellen Hülle verwendet werden, die dem Smartphone einen zweiten Bildschirm hinzufügt. Golem.de hat sich das Gespann in einem ersten Kurztest angeschaut.

LG G8x Thinq - Hands on Video aufrufen
IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

    •  /