Word, Excel, Teams: Microsoft 365 wird um viele Kooperationswerkzeuge erweitert

Mit Microsoft Loop können Office-Kunden Widgets in ihre Projekte einbauen. Außerdem erhält Teams mehr Schaltflächen zur Meetingmoderation.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft Loop erweitert die Möglichkeiten, untereinander Informationen zu teilen.
Microsoft Loop erweitert die Möglichkeiten, untereinander Informationen zu teilen. (Bild: Microsoft)

Microsoft erweitert die Office-Suite Microsoft 365 um diverse neue Funktionen. Das Unternehmen stellt etwa Microsoft Loop vor, eine neue Canvas-App, die diverse Übersichtskacheln zusammenfasst. Die verschiedenen Kacheln können Microsoft-365-übegreifend genutzt werden. Auch unterstützt Loop die Zusammenarbeit mehrerer Personen an denselben Projekten.

Stellenmarkt
  1. Auditorin / Auditor (w/m/d) für Informationssicherheit
    Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  2. Systemadministrator*in Serversysteme Produktions-IT
    SCHOTT AG, Mitterteich
Detailsuche

Loop integriert diverse GUI-Elemente, die sich als Widgets in andere Office-Programme wie Word, Teams und Excel einbetten lassen. Microsoft zeigt beispielsweise eine Abstimmungstabelle, in der Mitarbeiter ihre Argumente eintragen können oder eine Listenansicht, die per Drag-and-Drop sortiert werden kann. Mit der Zeit will der Konzern weitere Widgets hinzufügen.

Microsoft Teams wird zudem um einige Features erweitert. Moderatoren sollen ab Anfang 2022 einen virtuellen Green Room bekommen. Der ermöglicht die Verwaltung von Meetingteilnehmern und Inhalten der Präsentation, bevor diese überhaupt anfängt.

Excel mit Javascript-API

Außerdem bekommt Teams erweiterte Schaltflächen, um Veranstaltungen besser moderieren zu können. So ist es möglich, den Fokus mehr auf die präsentierenden Personen zu lenken und andere Teilnehmer für Mitglieder auszublenden. Dazu führt Microsoft die Rolle der Co-Organisatoren ein, die mit ihren Admin-Rechten neben dem Hauptorganisator Zugriff auf Konferenzeinstellungen und Moderationstools bekommen.

Microsoft 365 Family | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs, Tablets und mobile Geräte | 1 Jahresabonnement | Download Code
Golem Karrierewelt
  1. Deep-Dive Kubernetes – Production Grade Deployments: virtueller Ein-Tages-Workshop
    20.09.2022, Virtuell
  2. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    22./23.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Excel wird um eine eigene Javascript-API erweitert. Dadurch können Entwickler eigene Javascript-Programme innerhalb der Software laufen lassen. Das ermöglicht eine wesentlich tiefergreifendere Automatisierung und Datenaufarbeitung abseits der Excel-internen Formeln. Mit Hilfe der API sollen auch eigene Datentypen wie Bilder, Entitäten und mehr erstellt werden können.

Microsoft erweitert den Office-Assistenten Editor zudem um Context IQ. Das ist ein Machine-Learning-System, das Daten selbstständig aufarbeitet und kategorisieren kann. So werden Kunden stets möglichst relevante Dateien innerhalb der Microsoft-365-Umgebung angezeigt. Das Tool kann auch Kontaktdaten von Kollegen, Kalendereinträge und mehr katalogisieren.

Die meisten dieser Funktionen werden zunächst in der Preview erscheinen. Später kommen sie dann für alle Microsoft-365-Kunden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Hollywood und das Internet
Sind wir schon drin?

Die neue Dokuserie Web of Make Believe taucht auf Netflix in die Untiefen des Internets ein. So realistisch hat Hollywood das Netz jahrzehntelang nicht thematisiert.
Von Peter Osteried

Hollywood und das Internet: Sind wir schon drin?
Artikel
  1. Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6: Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe
    Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6
    Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe

    Dämliche Stormtrooper sind in Obi-Wan Kenobi noch das geringste Problem. Zum Ende hin ist die Star-Wars-Serie vor allem eines: belanglos. Achtung, Spoiler!
    Eine Rezension von Oliver Nickel

  2. Wochenrückblick: Macbook und Musk
    Wochenrückblick
    Macbook und Musk

    Golem.de-Wochenrückblick Ein neues Macbook und Ärger für Elon Musk: die Woche im Video.

  3. Akkutechnik: CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich
    Akkutechnik
    CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich

    Der größte Akku-Hersteller der Welt hat seine Akkupacks weiter optimiert und stellt damit Teslas alte 4680-Technik in den Schatten.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung SSD (PS5-komp.) günstig wie nie: 109,24€ (1TB) / 234,45€ (2TB) • LG 31,5" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 327,72€ • PS5-Controller: 57,13€ • Xbox Elite Controller günstig wie nie: 126,04€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (Palit RTX 3070 Ti 679€) [Werbung]
    •  /