Wor-Flasher: Windows 11 auf den Raspberry Pi einfacher installieren

Wor-Flasher lädt Windows-Images direkt für den Raspberry Pi herunter. Der langwierige Installationsprozess wird damit automatisiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows 11 kann auf dem Raspberry Pi installiert werden.
Windows 11 kann auf dem Raspberry Pi installiert werden. (Bild: Oliver Nickel/Golem.de)

Der Entwickler Botspot hat ein Script namens Wor-Flasher erstellt und auf Github veröffentlicht. Dieses kann ein installierbares Windows 10 oder Windows 11 auf eine Micro-SD-Karte flashen. Anschließend soll eine so formatierte Karte in ein Raspberry Pi gesteckt und für die Installation von Windows 10 oder 11 auf dem Bastelrechner genutzt werden können. Das Script lädt also die ARM-Version des jeweiligen Betriebssystems herunter, um auf dem Raspberry Pi laufen zu können.

Stellenmarkt
  1. Software-Architekt*in
    Pfalzwerke Aktiengesellschaft, Ludwigshafen
  2. IT-Mitarbeiter (w/m/d) für MS Windows in der Anwendungsbetreuung
    VRG IT GmbH', Oldenburg
Detailsuche

Das Tool bezieht die notwendigen Dateien per Uupdump von offiziellen Microsoft-Servern. Deshalb ist es laut Botspot zu 100 Prozent legal, dass es eine nicht aktivierte Testversion des OS aufspielt. Eine passende Lizenz sollten Nutzer selbst mitbringen. Windows 11 und 10 für ARM-Chips wird normalerweise nur OEMs zur Verfügung gestellt.

Das Tool verwendet Windows on Raspberry (WoR), ein Community-Projekt, das Windows-Versionen für den Raspberry Pi aufbereitet. Der Wor-Flasher soll den gesamten Installationsprozess automatisieren und damit wesentlich vereinfachen. "Mit Wor-Flasher ist das ein Zuckerschlecken", schreibt der Entwickler auf Github.

Funktioniert nur auf Debian-Linux

Allerdings sollte beachtet werden, dass das Tool nur auf Debian-basierten Linux-Distributionen ausgeführt werden kann. Der Entwickler testete es auf dem 32-Bit-ARM-Linux Raspberry Pi OS. Es sollte aber auch auf anderen Distros funktionieren.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    31.08.-02.09.2022, Virtuell
  2. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Interessenten sollten zudem beachten: Gerade Windows 11 benötigt mehr Arbeitsspeicher. Daher kommen eigentlich nur die aktuellen Modelle des Raspberry Pi 4 mit mindestens 4 GByte RAM in Frage. Standardmäßig läuft die Installation mit maximal 3 GByte RAM. Dafür gibt es aber einen Workaround.

Und selbst dann soll die Erfahrung laut dem Magazin Ars Technica eher ruckelig sein. Das liegt auch an der Geschwindigkeit der SD-Karte.

Wor-Flasher kann auf Github heruntergeladen werden. Botspot verfasste auch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung dazu.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Einsparverordnungen
So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen

Reduzierte Raumtemperaturen und ungeheizte Swimmingpools: Die Regierung fordert eine "nationale Kraftanstrengung" wegen des Gasmangels.

Einsparverordnungen: So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen
Artikel
  1. Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien
    Bildverkleinern in C#
    Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien

    Wir zeigen mit Visual Studio, wie Drag-&-Drop funktioniert, klären, ob unter Windows runde Fenster möglich sind, und prüfen, wie aufwendig eine mehrsprachige Bedienungsoberfläche ist (ziemlich).
    Eine Anleitung von Michael Bröde

  2. Cloudsparte Stackit: Kubernetes ist nicht das Endgame
    Cloudsparte Stackit
    "Kubernetes ist nicht das Endgame"

    Doch nicht Kubernetes? Dominik Kress von Stackit betitelt so einen Vortrag - und eröffnet damit die Frage, ob man Kubernetes dort vielleicht gar nicht mag.
    Ein Bericht von Boris Mayer

  3. Geheimgespräche: Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen
    Geheimgespräche
    Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen

    Apples höherer Datenschutz macht Facebook inzwischen das Leben schwer. Zuvor soll es geheime Gespräche über eine Umsatzbeteiligung gegeben haben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur bis 9:59 Uhr: Best of Gamesplanet Summer Sale • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • LG 38" Curved UWQHD+, 144 Hz günstig wie nie: 933,35€ • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ [Werbung]
    •  /