Abo
  • Services:
Anzeige
Woojer
Woojer (Bild: Woojer)

Woojer: Action fühlen statt nur hören

Woojer
Woojer (Bild: Woojer)

Schüsse und vor allem Treffer können Spieler mit einem neuartigen Gerät namens Woojer künftig spüren statt nur hören. Golem.de hat den Prototyp ausprobiert.

Wenn in einem Computerspiel schwere Kanonenschläge durch eine virtuelle Welt donnern, dann hören das Spieler bis in die Magengrube. Allerdings nicht ohne entsprechende Lautsprecher und schon gar nicht mit Kopfhörern. Das soll sich mit einem Gerät namens Woojer ändern: Es überträgt die Vibrationen aus Schallwellen direkt auf den menschlichen Körper.

Anzeige

Die Macher des kleinen Kastens, der etwa so groß wie eine Schachtel Zündhölzer ist, haben eine Kampagne auf Kickstarter gestartet, über die sie mindestens 100.000 US-Dollar sammeln wollen. Vorbesteller können das Gerät für rund 70 US-Dollar kaufen - wie immer bei Kickstarter kommt das Geschäft jedoch nur zustande, wenn die Mindestsumme erreicht wird.

Woojer wird mittels der üblichen 3,5-mm-Klinkenstecker zwischen Audioausgang und etwa einem Kopfhörer angeschlossen, eine spezielle Software ist nicht nötig. Wichtig ist, dass es möglichst eng am Körper anliegt, idealerweise am Brustkorb.

Golem.de konnte das Gerät am Rande der GDC Next in Los Angeles ausprobieren. Die Wirkung ist zwar weit von einem echten Tieftöner mit schweren Bässen entfernt, aber trotzdem beeindruckend. Bei dem auf einer PS Vita gespielten Killzone hatten wir tatsächlich das Gefühl, etwas mehr im Geschehen zu stecken. Die Vibrationen des Woojers vermitteln die virtuellen Schallwellen von Schüssen oder anderen Vorgängen um den Spieler herum so, dass sich ein fühlbarer Mehrwert ergibt.

Wenn die Finanzierung von Woojer gelingt, soll das Gerät in Schwarz, Weiß oder Rot ab Mai 2014 erhältlich sein. Die Macher wollen es später auch über den Einzelhandel anbieten, wo es rund 100 US-Dollar kosten soll.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 07. Nov 2013

Und hier das Original. http://www.thebuttkicker.com/

schueppi 07. Nov 2013

Zu Geil... ROFL

schueppi 07. Nov 2013

Doofer Kommentar, sorry. Ich selbst hab auch genug Wumms am PC damit ich dies spüre. Nur...

gaRt3n 07. Nov 2013

MMD xD

wmayer 07. Nov 2013

Wenn die "Lebensernergie" in den roten Bereich rutscht wird bei einigen Spielen dann das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zweckverband Kommunales Rechenzentrum Niederrhein (KRZN), Kamp-Lintfort
  2. Kommunales Rechenzentrum Niederrhein GmbH, Kamp-Lintfort
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Haufe Group, Freiburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 14,99€
  2. 3,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  2. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  3. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  4. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  5. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  6. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  7. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  8. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  9. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  10. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Vergleich zu Nvidia

    Niaxa | 19:11

  2. Re: Schneller?

    Niaxa | 19:10

  3. Re: Habe noch nie verstanden...

    Niaxa | 19:07

  4. Re: Anschlüsse!

    gaelic | 19:03

  5. Re: Das sagt eine Schlange auch

    teenriot* | 19:01


  1. 19:00

  2. 11:53

  3. 11:26

  4. 11:14

  5. 09:02

  6. 17:17

  7. 16:50

  8. 16:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel